Zum Hauptinhalt springen

WM 2022 nicht im Sommer

Die umstrittene Fussball-WM in Katar soll nach Angaben von FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke nicht im Sommer 2022 stattfinden.

Das Turnier solle "zwischen dem 15. November und spätestens dem 15. Januar" ausgetragen werden, sagte Valcke am Mittwoch dem französischen Radiosender France Info. Ob dies in der Saison 2021/22 oder 2022/23 geschehen soll, liess der Franzose offen. Den endgültigen Entscheid über den Zeitpunkt fällt das Exekutivkomitee des Weltverbandes.

In den Wintermonaten sei das Wetter mit Temperaturen um die 25 Grad in dem Wüstenstaat am erträglichsten, führte Valcke weiter aus. "Das ist perfekt, um Fussball zu spielen."

Anfang Oktober hatte die FIFA eine Task Force gegründet, die bis Ende 2014/Anfang 2015 den geeigneten Termin finden soll und bei ihrem Entscheidungsprozess die Meinung von Spielern, Vereinen, Ligen, Verbänden, Sponsoren und Medien einbeziehen soll.

FIFA-Präsident Joseph Blatter hatte sich aus Respekt vor "der olympischen Organisation" für einen Termin Ende 2022 ausgesprochen, der nicht mit den Winterspielen kollidiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch