Zum Hauptinhalt springen

Woods gewinnt Australian Masters

Tiger Woods feierte seinen ersten Turniererfolg in Australien. Der Amerikaner gewann in Melbourne vor 25 000 Zuschauern das Australian Masters.

Woods legte im Finaldurchgang eine 68er-Runde hin und verwies mit insgesamt 274 Schlägen den Australier Grag Chalmers (276) sowie den Franzosen François Delamontagne und den US-Amerikaner Jason Dufner (beide 278) auf die Plätze.

Allein für seinen Start bei dem mit 1,5 Millionen Dollar dotierten Turnier hatte Woods, der sich die Führung vor der letzten Runde noch mit zwei Rivalen hatte teilen müssen, drei Millionen Dollar kassiert. Woods spielte erstmals seit 1997 wieder bei einem Turnier in Australien.

Melbourne. Australian Open/Europa-PGA-Tour (1,5 Mio Dollar/Par 72): 1. Tiger Woods (USA) 274 (66/68/72/68). 2. Greg Chalmers (Au) 276. 3. François Delamontagne (Fr) und Jason Dufner (USA) je 278. Ferner: 6. Adam Scott (Au) 280. 44. André Stolz (Au) 290. - Cut verpasst: Michael Campbell (Neus).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch