Zum Hauptinhalt springen

Zwei Streller-Tore genügte FCB nicht zum Sieg

Eine Doublette von Marco Streller zum 2:0 genügte dem FCB in Sion nicht zum Sieg.

Die Walliser drehten in den letzten 35 Minuten auf. Zunächst profitierte Marin von einem schweren Fehler des FCB-Keepers Colomba, der eine Flanke falsch einschätzte. In der 78. Minute erzwang Sion gar den Ausgleich. Dominguez überraschte die FCB-Defensive mit einem 40-m-Pass, den Topskorer Emile Mpenza volley verwertete. Kurz vor Schluss vergab Mpenza gar den Matchball.

Basel büsste in diesem Jahr erst zum zweiten Mal Punkte ein. Sion, dessen Präsident diverse Spieler intern Sperrte und öffentlich anprangerte, hat auch das achte Heimspiel in Serie ohne Niederlage überstanden.

Sion - Basel 2:2 (0:1).

Tourbillon. - 11'800 Zuschauer. - SR Kever. - Tore: 11. Streller 0:1. 62. Streller 0:2. 65. Marin 1:2. 78. Mpenza 2:2.

Sion: Vanins; Sauthier, Vanczak, Alioui, Paito; Fermino (71. Prijovic), Obradovic; Marin (75. Crettenand), Dominguez, Yoda (75. Serey Die); Mpenza.

Basel: Colomba; Inkoom, Abraham, Cagdas, Safari; Huggel; Shaqiri, Da Silva (78. Gelabert), Stocker (60. Zoua); Chipperfield (54. Cabral), Streller.

Bemerkungen: Sion ohne Dos Santos (intern gesperrt), Sarni, Adeshina, Adailton, Chihab, Mitreski (verletzt/intern gesperrt), Zambrella (verletzt), Rochat (krank), Basel ohne Carlitos, Costanzo, Frei (alle verletzt). Verwarnungen: 36. Shaqiri, 40. Vanczak (beide Foul), 51. Sauthier (Reklamieren), 60. Inkoom (Foul), 62. Alioui (Reklamieren), 81. Streller und Zoua (beide Reklamieren).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch