Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Streit um GebührStadt Zürich zieht Veloverleiher vor Verwaltungsgericht

Die Stadt Zürich will nicht auf die Gebühreneinnahmen verzichten und zieht den Veloverleiher Bond, vormals Smide, vor Verwaltungsgericht.

SDA

18 Kommentare
Sortieren nach:
    Kurt Häfliger

    @Wegweis. Eigentlich ja, ABER: Die Stadt als Anbieter ist die öffentliche Hand und setzt Steuergelder dafür ein. Ich schreibe schon seit Jahren dagegen an, dass dieses Geschäftsmodell nie funktionieren kann und erst noch die Umwelt belastet, weil die Velos/Trottis mittels Benziner/Diesel-Lieferwagen eingesammelt und verteilt werden müssen. Auch der Zürirollt-Veloverleih wird durch die öffentliche Hand subventioniert und beschäftigt gemeinnützig Asylsuchende. Das Kosten-/Nutzenverhältnis über alle Parameter ist bei allen Anbietern krass negativ!