Zum Hauptinhalt springen

Zürcher KantonsratStandortmarketing entzweit das Parlament

Zürich bezahlt, Zug profitiert. Dieser Vorwurf stand im Raum. Trotzdem hat eine Ratsmehrheit 8,4 Millionen Franken für Greater Zurich Area gesprochen.

Firmen anwerben? Manche Parteien finden, dass das nicht Aufgabe des Staates sei.
Firmen anwerben? Manche Parteien finden, dass das nicht Aufgabe des Staates sei.
Urs Jaudas

«Zug macht es klug, Zürich ziemlich dämlich», fand Stefan Feldmann (SP Uster) am Montagmorgen im Kantonsrat. Es ging um den Beitrag an die Stiftung Greater Zurich Area (GZA), welche ein gemeinsames Standortmarketing für neun Kantone betreibt. Der Antrag der Kommission für Wirtschaft und Abgaben lautete: insgesamt 8,4 Millionen Franken für die Jahre 2020 bis 2023.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.