Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Tom Brady bei Biden-EmpfangStar-Quarterback macht sich über Donald Trump lustig

Quarterback Tom Brady und sein Trainer bei Tampa Bay, Bruce Arians (M.), überreichen Joe Biden ein Trikot mit der Rückennummer 46. Biden ist der 46. Präsident der USA.

«Es gibt nichts Falsches daran, der älteste Kerl zu sein, der es auf den Berggipfel schafft.»

US Präsident Joe Biden

Brady war einst Unterstützer Trumps

DPA

19 Kommentare
Sortieren nach:
    Jörg Keller

    Es stimmt schon. Solche und ähnliche Witze kommen ganz fein rüber und ich würde dann am liebsten in das Lachen ganz unbefangen einstimmen. Voll ins Schwarze!

    Und doch kommen diese Witze mit einer bitteren Note. Denn die mir bekannten allerbesten Witze hatte Obama über "The Donald" gemacht bei einem seiner alljährlichen Journalisten-Dinner. Und was haben wir da herzhaft gelacht... einfach köstlich. Und danach war uns das Lachen vergangen. Mit Trump im Amt.

    Ich habe mal gelesen (keine Ahnung ob es stimmt), dass Trump an dem besagten Dinner (wo er natürlich als einer unter hunderten Gästen an einem Tisch selber sass und schwieg...) den Beschluss gefasst hatte, selber für die Präsidentschaft zu kandidieren. Er tat es und gewann... mit 4 Jahren Desaster für die Welt.

    So befürchte ich heute, dass wir selbst bei den treffendsten Witzen über extrem dumme oder verlogene Typen... vielleicht nicht zu laut lachen sollten. Denn sie mögen nicht den Intellekt haben, aber sie haben teils sehr viel Energie und schwören auf Rache. Es sind Leute wie Trump, die aus Streit und Hass Lebensenergie beziehen.

    Deshalb kann ich heute - selbst bei solch vortrefflichen Anekdoten wie von TB - nicht mehr ganz so unbefangen ins Lachen einstimmen.