Zum Hauptinhalt springen

Entwicklungshilfe auf AbwegenSteuermillionen für Antisemiten – die Deza-Chefin relativiert

Deza-Direktorin Patricia Danzi relativiert: «In der Schweiz gehört die Muslimbruderschaft nicht zu den verbotenen Organisationen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.