Zum Hauptinhalt springen

Sechs prominente SteueraffärenSteuern optimieren à la Trump – so machen es Schweizer Politiker

US-Präsident Donald Trump zahlt gemäss der «New York Times» kaum Steuern. Auch bei Schweizer Politikern wurde schon bekannt, wie sie ihre Steuerlast optimiert haben.

Elisabeth Kopp

Mussten Nach- und Strafsteuern zahlen: Elisabeth und Hans W. Kopp 2007 im Zürcher Weihnachtszirkus Conelli.
Mussten Nach- und Strafsteuern zahlen: Elisabeth und Hans W. Kopp 2007 im Zürcher Weihnachtszirkus Conelli.
Foto: Tamedia

Der «SonntagsBlick» enthüllte im November 1996, dass das Ehepaar Elisabeth und Hans W. Kopp keine Steuern bezahle. Dies trotz des Ruhegehalts der früheren FDP-Bundesrätin in Höhe von 200’000 Franken und Villen in Zumikon ZH und in Italien.

Kopps Ehemann war in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Seine Anwaltskanzlei lief nicht mehr gut, und er wurde zu hohen Straf- und Nachsteuern verurteilt. Zeitweise hatte das Ehepaar bis zu dreissig Betreibungen in Millionenhöhe im Haus. Auf eine Stellungnahme verzichtete das Paar damals.

Elisabeth Zölch

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.