Autor:: Daniel Arnet

News

Franziska Ingold per sofort weg vom Bildschirm

Die Italien-Korrespondentin des Schweizer Fernsehens tritt aus «familiären Gründen» von ihrem Amt zurück. Sie berichtete erst seit Januar 2011 aus Rom für die «Tagesschau». Mehr...

Frage des Tages: Macht Boesch einen guten Job?

TV-Kritik Welche Wonne: Diese Woche moderiert Cornelia Boesch die Hauptausgabe der «Tagesschau» auf SF 1. Ein Loblied auf eine Sprecherin. Mehr...

Bildstrecke: Pleiten, Pech und Pannen mit der Freiheitsstatue

Freiheit aus 113 Tonnen Stahl und 27 Tonnen Kupfer: Heute vor 125 Jahren wurde die Freiheitsstatue in New York eingeweiht. Eine bewegte Geschichte. Mehr...

Bildstrecke: Doppelgänger berühmter Personen

Hintergrund Der Zürcher Fotograf Niklaus Spoerri hat fast fünf Jahre lang Doppelgänger berühmter Personen porträtiert. Die Komik der Bilder offenbart sich oft erst auf den zweiten Blick. Mehr...

Video: Loriots Nudel-Sketch

Mit Loriot ist einer der grössten deutschen Humoristen gestorben. Ein Nachruf auf ein Jahrhundertgenie. Mehr...

Interview

«Nie wieder an die Nordsee? Ein Albtraum!»

Die deutsche Reiseschriftstellerin Nele-Marie Brüdgam hat ein «Kleines Lexikon der Reise-Irrtümer» veröffentlicht. Hier spricht sie über Lieblingsziele, Diebestouren und bestechliche Reisejournalisten. Mehr...

«Heroismus erblicken wir nur noch im Islamismus»

Interview Der Dichter Heinrich von Kleist hatte einen alten Ehrbegriff und eine moderne Ausdrucksweise: Der «Zeit»-Redaktor und Kleist-Kenner Adam Soboczynski über Sprache, Splatterfilme und Suizid. Mehr...

«Die Zeit bleibt stehen»

Interview Der deutsche Schauspieler Bernhard Hoëcker («Switch») hat ein spezielles Hobby: Er sucht verlassene Gebäude auf. Nun hat er darüber ein Buch veröffentlicht. Mehr...

«Der Trick funktioniert»

Interview Am Donnerstag beginnt das grösste Schweizer Literaturfestival «Zürich liest». OK-Mitglied Sebastian Inhauser über die Konkurrenz zu Basel und Lesungen im Zeitalter von SMS und Twitter. Mehr...

«Oft gibt es keine tieferen Gründe für Seitensprünge»

Interview Der deutsche Philosoph Franz Josef Wetz schrieb ein «Lob der Untreue». Den Glauben an sexuelle Befriedigung auf Dauer mit nur einer Person hält er für wissentliche Selbsttäuschung. Mehr...

Hintergrund

Wiener Burgtheater rechnet mit tiefroter Bilanz

Der Jahresverlust des berühmten Theaters beträgt mehrere Millionen Euro. Intendant Matthias Hartmann sei Opfer einer schwer durchschaubaren «Schattenwirtschaft». Mehr...

«Machen Sie sich auf das Schlimmste gefasst»

Porträt Am 26. November wird Harry’s Bar in Paris hundert Jahre alt. Wer will, kann dann dort einen prickelnden Cocktail trinken oder hier ein spritziges Buch lesen, das die Geschichte des legendären Orts erzählt. Mehr...

«Der Selbstmord war seine letzte grosse Inszenierung»

Hintergrund Gelächter über den Tod? Das Theater Basel nimmt Kleists 200. Todestag zum Anlass, um sein einziges Lustspiel, den «Zerbrochnen Krug», auf die Bühne zu bringen. Mehr...

Bilder, wie sie im Buche stehen

Bildstrecke «One Day» ist eine schlechte Romanverfilmung. Doch es gibt auch geglückte Umsetzungen von Literatur auf Leinwand: Hier die Top 10 der besten Streifen. Mehr...

Das Millionengeschäft mit einem Kinderheft

«Junior» wird Senior: Das Schweizer Gratisheftchen in Millionenauflage wird diesen Monat 60 Jahre alt. Ein internationales Geschäft der Zürcher Familie Hug, das mit beeindruckenden Zahlen aufwartet. Mehr...

Meinung

TV-Kritik: Schweine brachten kein Glück

TV-Kritik Wenn Tote Selbstmord begehen: Die Ludwigshafener Hauptkommissarin Lena Odenthal musste für einmal in einem reichlich unglaubwürdigen «Tatort»-Fall ermitteln. Mehr...

TV-Kritik: Der Rest ist Schweiger

TV-Kritik In seinem vorletzten «Tatort» zeigte Mehmet Kurtulus nochmals sein ganzes schauspielerisches Können. Wird ihm Til Schweiger als neuer Hamburger Kommissar je das Wasser reichen können? Mehr...

TV-Kritik: Wenn Tote durch den Wald rennen

TV-Kritik Am gestrigen «Tatort» scheiden sich die Geister: «Das Dorf» ist eine Folge mit filmischen Qualitäten à la David Lynch, die aber manche Eigenschaft der Krimiserie vermissen lässt. Mehr...

Grimms Märchen wurzeln in der Westschweiz

Hintergrund «Die Kinder- und Hausmärchen» der Brüder Grimm sind das bekannteste Buch der deutschen Literatur. Weniger bekannt sind die Zuträger der Sammlung. Ein neues Buch gibt ihnen ein Gesicht. Mehr...

Die Boeschte von allen

TV-Kritik Welche Wonne: Diese Woche moderiert Cornelia Boesch die Hauptausgabe der «Tagesschau» auf SF 1. Ein Loblied auf eine Sprecherin. Mehr...

Service

Kunstjahr 2011: Verhaftungen und Weltpremieren

Rückblick In dieser Woche nimmt Tagesanzeiger.ch/Newsnet das Kulturjahr 2011 unter die Lupe, und Sie können mitreden: Sagen Sie uns heute, welches Kunstereignis Sie am meisten berührte. Mehr...

Musikjahr 2011: Amy, Anna und Adele

Rückblick In dieser Woche nimmt Tagesanzeiger.ch/Newsnet das Kulturjahr 2011 unter die Lupe, und Sie können mitreden: Sagen Sie uns heute, welches Musikereignis Sie am meisten berührte. Mehr...

Filmjahr 2011: Tintin und Nazi-Lars im Land der zotigen Brautjungfern

Rückblick In dieser Woche nimmt Tagesanzeiger.ch/Newsnet das Kulturjahr 2011 unter die Lupe, und Sie können mitreden: Sagen Sie uns heute, welches Filmereignis Sie am meisten berührte. Mehr...

Bücher 2011: Vier Fäuste für ein Halleluja auf Steve Jobs?

In dieser Woche nimmt Tagesanzeiger.ch/Newsnet das Kulturjahr 2011 unter die Lupe, und Sie können mitreden: Sagen Sie uns, welches Ereignis Sie am meisten berührte. Heute geht es um Bücher. Mehr...

Bildstrecken


Annette Humpe - die Frau mit der Ideal-Linie
Die deutsche Musikerin Annette Humpe prägte dreissig Jahre lang die deutsche Musikszene. Nun erhält sie den Echo für ihr LEbenswerk.

Schmähgedichte
Der deutsche Schriftsteller und Satiriker Thomas Gsella hat wenig schmeichelhafte Reime auf europäische Städte gedichtet.



Franziska Ingold per sofort weg vom Bildschirm

Die Italien-Korrespondentin des Schweizer Fernsehens tritt aus «familiären Gründen» von ihrem Amt zurück. Sie berichtete erst seit Januar 2011 aus Rom für die «Tagesschau». Mehr...

Frage des Tages: Macht Boesch einen guten Job?

TV-Kritik Welche Wonne: Diese Woche moderiert Cornelia Boesch die Hauptausgabe der «Tagesschau» auf SF 1. Ein Loblied auf eine Sprecherin. Mehr...

Bildstrecke: Pleiten, Pech und Pannen mit der Freiheitsstatue

Freiheit aus 113 Tonnen Stahl und 27 Tonnen Kupfer: Heute vor 125 Jahren wurde die Freiheitsstatue in New York eingeweiht. Eine bewegte Geschichte. Mehr...

Bildstrecke: Doppelgänger berühmter Personen

Hintergrund Der Zürcher Fotograf Niklaus Spoerri hat fast fünf Jahre lang Doppelgänger berühmter Personen porträtiert. Die Komik der Bilder offenbart sich oft erst auf den zweiten Blick. Mehr...

Video: Loriots Nudel-Sketch

Mit Loriot ist einer der grössten deutschen Humoristen gestorben. Ein Nachruf auf ein Jahrhundertgenie. Mehr...

Video: Loriot-Sketche

Mit Loriot ist einer der grössten deutschen Humoristen gestorben. Ein Nachruf auf ein Jahrhundertgenie. Mehr...

«Applaudiert, Bürger!»

Hintergrund Generationswechsel bei Asterix und Obelix: Autor Jean-Yves Ferri und Zeichner Frédérik Mébarki führen das Erbe von Goscinny und Uderzo weiter. Was taugen die beiden Nachfolger? Mehr...

Bildstrecke: Mani Matter

Der Mundart-Dichter Pedro Lenz über Mani Matter als Vorbild, den Vorteil von Mundart und die falschen Argumente der SVP. Mehr...

Bildstrecke: Max Frisch

Heute ist der 20. Todestag von Max Frisch. Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeigt, wie und wo der Schweizer Schriftsteller weiter wirkt. Mehr...

«Nie wieder an die Nordsee? Ein Albtraum!»

Die deutsche Reiseschriftstellerin Nele-Marie Brüdgam hat ein «Kleines Lexikon der Reise-Irrtümer» veröffentlicht. Hier spricht sie über Lieblingsziele, Diebestouren und bestechliche Reisejournalisten. Mehr...

«Heroismus erblicken wir nur noch im Islamismus»

Interview Der Dichter Heinrich von Kleist hatte einen alten Ehrbegriff und eine moderne Ausdrucksweise: Der «Zeit»-Redaktor und Kleist-Kenner Adam Soboczynski über Sprache, Splatterfilme und Suizid. Mehr...

«Die Zeit bleibt stehen»

Interview Der deutsche Schauspieler Bernhard Hoëcker («Switch») hat ein spezielles Hobby: Er sucht verlassene Gebäude auf. Nun hat er darüber ein Buch veröffentlicht. Mehr...

«Der Trick funktioniert»

Interview Am Donnerstag beginnt das grösste Schweizer Literaturfestival «Zürich liest». OK-Mitglied Sebastian Inhauser über die Konkurrenz zu Basel und Lesungen im Zeitalter von SMS und Twitter. Mehr...

«Oft gibt es keine tieferen Gründe für Seitensprünge»

Interview Der deutsche Philosoph Franz Josef Wetz schrieb ein «Lob der Untreue». Den Glauben an sexuelle Befriedigung auf Dauer mit nur einer Person hält er für wissentliche Selbsttäuschung. Mehr...

«Wir müssen uns bewusst werden, was da passiert»

Die in St. Gallen lehrende Kommunikationswissenschaftlerin Miriam Meckel entwirft in ihrem neuen Buch «Next» ein Bild, in dem die Computer die Herrschaft übernehmen. Mehr...

«Jetzt fehlt er ganz einfach»

Interview Diogenes-Gründer Daniel Keel ist tot. Der Schweizer Bestsellerautor Urs Widmer erinnert sich an seinen Verleger und Freund. Mehr...

«Solche Veröffentlichungen könnten Nachahmungstäter motivieren»

Interview Der deutsche Philosoph Detlef Horster über die sozialen Folgen von 9/11, Befürchtungen vor weit grösseren Anschlägen und den entscheidenden Faktor, wo man vor zehn Jahren von den Anschlägen erfuhr. Mehr...

«Ich trat eben erst als Restrisiko auf»

Interview Der Schweizer Schriftsteller Franz Hohler über das politische Poltern zu Zeiten des Kalten Kriegs, niedrige Stimmbeteilung und die Grenzen der Satire. Mehr...

«Ich glaube nicht, dass Hans-Rudolf Merz zur Premiere kommt»

Interview Heute hat das Satire-Stück «Die Nepotistan-Affäre» von Domenico Blass und Viktor Giacobbo in Winterthur Premiere. Blass spricht über das Vorbild Ghadhafi und machtlose Bundesräte. Mehr...

«Die Alternative zu Multikulti ist Krieg»

Der deutsch-russische Schriftsteller Wladimir Kaminer über die Europäische Union, Thilo Sarrazin und ausländerfeindliche Bewegungen in der Schweiz. Mehr...

«Wo es um Leben und Tod geht, gibt es keine allgemeinen Regeln»

Interview Der jüdische Schauspieler und Regisseur Kurt Gerron musste für die Nazis einen Propagandafilm über das KZ Theresienstadt drehen. Der Schweizer Schriftsteller Charles Lewinsky schrieb einen Roman darüber. Mehr...

«Ich fühlte mich wie ein Indianer, dem die Seele geraubt wurde»

Interview Die Beschreibung eines Unfalls in ihrem neuen Roman sorgt für Wirbel: Charlotte Roche, Skandal-Autorin und erfolgreichste deutschsprachige Schriftstellerin, erzählt im Interview mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet von ihrem Kampf um Privatheit und ihrem Feldzug gegen «Bild». Mehr...

«Da können staatliche Unterstützungsprogramme nicht mithalten»

Interview Eine neue Studie von Swissfuture beschäftigt sich mit der Schweiz im Jahr 2030. Mitverfasser Basil Rogger über zukünftige Kultursubventionen, neue Technologien und das Kunstsponsoring grosser Firmen. Mehr...

«Ich durfte der unbedeutende Idiot sein»

Interview Dieter «Yello» Meier tritt mit seinem neuen Musikprojekt Out of Chaos erstmals in der Schweiz auf. Hier spricht er über Lampenfieber, Zufälle und sein Leben als Dilettant. Mehr...

Wiener Burgtheater rechnet mit tiefroter Bilanz

Der Jahresverlust des berühmten Theaters beträgt mehrere Millionen Euro. Intendant Matthias Hartmann sei Opfer einer schwer durchschaubaren «Schattenwirtschaft». Mehr...

«Machen Sie sich auf das Schlimmste gefasst»

Porträt Am 26. November wird Harry’s Bar in Paris hundert Jahre alt. Wer will, kann dann dort einen prickelnden Cocktail trinken oder hier ein spritziges Buch lesen, das die Geschichte des legendären Orts erzählt. Mehr...

«Der Selbstmord war seine letzte grosse Inszenierung»

Hintergrund Gelächter über den Tod? Das Theater Basel nimmt Kleists 200. Todestag zum Anlass, um sein einziges Lustspiel, den «Zerbrochnen Krug», auf die Bühne zu bringen. Mehr...

Bilder, wie sie im Buche stehen

Bildstrecke «One Day» ist eine schlechte Romanverfilmung. Doch es gibt auch geglückte Umsetzungen von Literatur auf Leinwand: Hier die Top 10 der besten Streifen. Mehr...

Das Millionengeschäft mit einem Kinderheft

«Junior» wird Senior: Das Schweizer Gratisheftchen in Millionenauflage wird diesen Monat 60 Jahre alt. Ein internationales Geschäft der Zürcher Familie Hug, das mit beeindruckenden Zahlen aufwartet. Mehr...

Heiter in den Tod

Essay Erst erschoss er seine Freundin, dann sich selber: Doch der Doppelselbstmord des Dichters Heinrich von Kleist vor 200 Jahren war kein Beziehungsdelikt. Mehr...

Pleiten, Pech und Pannen mit der Freiheitsstatue

Hintergrund Freiheit aus 113 Tonnen Stahl und 27 Tonnen Kupfer: Heute vor 125 Jahren wurde die Freiheitsstatue in New York eingeweiht. Eine bewegte Geschichte. Mehr...

Das Modelabel Beatles

Hintergrund Von der Frisur über die Kleidung bis zur Brille – die Beatles prägten in ihrer Zeit weit mehr als nur die Musik. Der Bildband «Fab Fashion» dokumentiert das eindrücklich. Mehr...

Mit hungriger Puppe gegen den Hunger ankämpfen

Hintergrund Nun haben die Folgen der Finanzkrise auch die «Sesamstrasse» erreicht: Die neue Puppe Lily thematisiert Kinderarmut. Am Wochenende hatte sie ihren ersten Auftritt im US-Fernsehen. Mehr...

Eiskalte Krimis und heisse Gedichte

Isländer schreiben viel und lesen noch mehr. Der sagenhafte Literaturhort kann ab Mittwoch in Frankfurt entdeckt werden, wo er Gastland an der diesjährigen Buchmesse ist. Mehr...

Roche legt sich mit Ringier an

In ihrem neuen Roman «Schossgebete» thematisiert die Bestsellerautorin Charlotte Roche ihren Kampf gegen «Bild» und den deutschen Springer-Verlag. Nun nahm sie den «Blick am Abend» ins Visier. Mehr...

Amerika, du hattest es besser

Vorschau Alle grossen Schweizer Theaterhäuser thematisieren in der neuen Saison die USA. Sie inszenieren Stücke und Romane aus einer Zeit, als das Land nur auf der Bühne gebrochen wirkte. Mehr...

«Die Behauptung ist falsch»

Musste Roger de Weck wegen schlechter Quoten beim SRG-Verwaltungsrat antraben? Nein, sagen die Verantwortlichen und üben sich in Zahlenklauberei. Mehr...

Er lehrte uns das Lachen

Hintergrund Mit Loriot ist einer der grössten deutschen Humoristen gestorben. Ein Nachruf auf ein Jahrhundertgenie. Mehr...

Wozu man eine Gurke sonst noch gebrauchen kann

Das Vegetable Orchestra bietet eine Show der besonderen Art. Heute und morgen Abend treten die Wiener Musiker in Zürich auf. Mehr...

TV-Kritik: Schweine brachten kein Glück

TV-Kritik Wenn Tote Selbstmord begehen: Die Ludwigshafener Hauptkommissarin Lena Odenthal musste für einmal in einem reichlich unglaubwürdigen «Tatort»-Fall ermitteln. Mehr...

TV-Kritik: Der Rest ist Schweiger

TV-Kritik In seinem vorletzten «Tatort» zeigte Mehmet Kurtulus nochmals sein ganzes schauspielerisches Können. Wird ihm Til Schweiger als neuer Hamburger Kommissar je das Wasser reichen können? Mehr...

TV-Kritik: Wenn Tote durch den Wald rennen

TV-Kritik Am gestrigen «Tatort» scheiden sich die Geister: «Das Dorf» ist eine Folge mit filmischen Qualitäten à la David Lynch, die aber manche Eigenschaft der Krimiserie vermissen lässt. Mehr...

Grimms Märchen wurzeln in der Westschweiz

Hintergrund «Die Kinder- und Hausmärchen» der Brüder Grimm sind das bekannteste Buch der deutschen Literatur. Weniger bekannt sind die Zuträger der Sammlung. Ein neues Buch gibt ihnen ein Gesicht. Mehr...

Die Boeschte von allen

TV-Kritik Welche Wonne: Diese Woche moderiert Cornelia Boesch die Hauptausgabe der «Tagesschau» auf SF 1. Ein Loblied auf eine Sprecherin. Mehr...

Das erste Mal

Buch Wann sprach der Mensch das erste Wort? Wo trank er das erste Bier? Solchen Fragen aus der Geschichte der Menschheit geht der Wissenschaftsjournalist Hubert Filser in seinem neuen Buch nach. Mehr...

TV-Kritik: Frau Blum und der Hamster

TV-Kritik Der gestrige «Tatort» unter dem Titel «Das schwarze Haus» war über weite Strecken klischiert. Und dort, wo er originell sein wollte, haute er kräftig daneben. Mehr...

Was niemand weiss

«Das neue Lexikon des Unwissens» geht Fragen nach, auf die es bis heute keine schlüssigen Antworten gibt: Was ist Zeit? Krieg? Aber auch: Gibts nun ausserirdisches Leben oder nicht? Mehr...

Julia Roberts heisst Judith Gresky

Hintergrund Der Zürcher Fotograf Niklaus Spoerri hat fast fünf Jahre lang Doppelgänger berühmter Personen porträtiert. Die Komik der Bilder offenbart sich oft erst auf den zweiten Blick. Mehr...

TV-Kritik: Die Grenzen der Toleranz

TV-Kritik Im gestrigen «Tatort» diente eine spannende Geschichte als Vehikel für ein brisantes Thema: Die Genitalverstümmelung von Frauen. Mehr...

Theaterkritik: Giacobbo auf Dürrenmatts Spuren

Gestern Abend hatte das Satire-Stück «Die Nepotistan-Affäre» im Casinotheater in Winterthur Premiere. Das Publikum spendete tosenden Applaus. Mehr...

Tierische Kunst

Bildstrecke Sah Vermeer im «Mädchen mit dem Perlenohrring» ein Schaf, malte sich Dürer als Löwe? Der kroatische Künstler Svjetlan Junakovic wirft einen neuen Blick auf die grossen Porträts der Kunstgeschichte. Mehr...

Altstars und Ängstlichkeit

Analyse Seit Anfang Jahr 2011 ist der neue SRF-Direktor Ruedi Matter im Amt und hegt ambitionierte Ziele. Was hat er erreicht? Tagesanzeiger.ch/Newsnet zieht Bilanz, Sendung für Sendung. Mehr...

Wannenmachers «Kulturplatz» platzt aus allen Nähten

TV-Kritik Gestern Abend war die Premiere des neuen «Kulturplatz». Eine kürzere Sendung, die inhaltlich überladen wirkte. Mehr...

Ein Autor im Abseits

Von der Kritik geschmäht, von den Lesern verlassen: Seit seinem Einsatz für Serbien vereinsamt der Schriftsteller Peter Handke immer mehr. Doch das scheint ihm egal zu sein, wie sein neustes Büchlein zeigt. Mehr...

Kunstjahr 2011: Verhaftungen und Weltpremieren

Rückblick In dieser Woche nimmt Tagesanzeiger.ch/Newsnet das Kulturjahr 2011 unter die Lupe, und Sie können mitreden: Sagen Sie uns heute, welches Kunstereignis Sie am meisten berührte. Mehr...

Musikjahr 2011: Amy, Anna und Adele

Rückblick In dieser Woche nimmt Tagesanzeiger.ch/Newsnet das Kulturjahr 2011 unter die Lupe, und Sie können mitreden: Sagen Sie uns heute, welches Musikereignis Sie am meisten berührte. Mehr...

Filmjahr 2011: Tintin und Nazi-Lars im Land der zotigen Brautjungfern

Rückblick In dieser Woche nimmt Tagesanzeiger.ch/Newsnet das Kulturjahr 2011 unter die Lupe, und Sie können mitreden: Sagen Sie uns heute, welches Filmereignis Sie am meisten berührte. Mehr...

Bücher 2011: Vier Fäuste für ein Halleluja auf Steve Jobs?

In dieser Woche nimmt Tagesanzeiger.ch/Newsnet das Kulturjahr 2011 unter die Lupe, und Sie können mitreden: Sagen Sie uns, welches Ereignis Sie am meisten berührte. Heute geht es um Bücher. Mehr...

Annette Humpe - die Frau mit der Ideal-Linie
Die deutsche Musikerin Annette Humpe prägte dreissig Jahre lang die deutsche Musikszene. Nun erhält sie den Echo für ihr LEbenswerk.

Schmähgedichte
Der deutsche Schriftsteller und Satiriker Thomas Gsella hat wenig schmeichelhafte Reime auf europäische Städte gedichtet.


Stichworte

Autoren

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung