Autor:: Daniele Muscionico

News

Er war unser Molière

Nicht nur die Rolle des Kasperli prägte Jörg Schneider – aber an ihr wurde er gemessen. Viel später konnte er doch noch beweisen, wer er war. Ein Nachruf auf den mit 80 an Krebs verstorbenen Volksschauspieler. Mehr...

Das Alphabet des Lichts

Das Kunstmuseum Luzern zeigt Architekturfotografien des Mailänders Gabriele Basilico. Die Schau ist eine Meditation in Schwarzweiss. Mehr...

Er war eine Glasfaser der Kunst

Der Zürcher Fotovisionär, Publizist, Galerist und Verleger Walter Keller ist 61-jährig überraschend gestorben. Er hat die hiesige Kunstszene seit den 1980er-Jahren entscheidend geprägt. Mehr...

Interview

«Ich bin weder Hofnarr noch Genie»

Interview Pipilotti Rist sagt, die wenigsten wüssten, wie viel seriöse Arbeit in guter Kunst stecke. Und ob der fehlenden Wertschätzung für gewisse Künstler und deren Werke kommen ihr manchmal die Tränen. Mehr...

Hintergrund

Er zeigte, wie Amerika aus der Balance geriet

Robert Frank bereiste von Zürich aus die USA und schuf die Fotobibel «Les Américains». Mit 94 ist er gestorben. Ein Nachruf. Mehr...

Schwarze Magie

Vor 100 Jahren hat Kasimir Malewitsch mit dem «Schwarzen Quadrat» die Moderne mitbegründet. Die Fondation Beyeler zündet dazu ein Kunstfeuerwerk, das seinen Einfluss zeigt. Mehr...

Brennend heisser Sommer

Punks, Polizisten und ­brennende Barrikaden: TA-Bildchef und ­Fotograf Koni Nordmann dokumentierte die Zürcher Unruhen. Mehr...

Der farbtrunkene Schwärmer

Vergangenheit wird farbig: Das Museum Rietberg zeigt Fotografien aus Albert Kahns Sammlung. Der Friedensstifter wollte mit seinen einzigartigen Bildern das Völkerverständnis fördern. Mehr...

Die Geschäftsfrau, die ihren Körper einsetzte

Eine Ausstellung im Landesmuseum Liechtenstein zeigt Marilyn Monroe als emanzipierte Erfinderin ihrer eigenen Marke. Mehr...

Meinung

Im Darkroom der Bürgerlichen

Ein Erotomane und gnadenloser Moralist: Der französische Zeichner Tomi Ungerer ist in einer grossen Schau im Zürcher Kunsthaus mit unbekannten Seiten zu entdecken. Mehr...

Die Magie der Nacht

Ein Geheimtipp zum Herbstbeginn: Das Aargauer Kunsthaus zeigt «Nachtbilder» von heute und einst. Mehr...

Sie war wild und wütend

Joan Mitchell malte in New York gegen den Sexismus der 50er-Jahre an. Nun würdigt das Kunsthaus Bregenz die Amerikanerin mit einer grossen Retrospektive. Mehr...

Fatale Attraktion

Steve McCurry zeigt seine Orientbilder zum ersten Mal in der Schweiz. Wer die Schau im Zürcher Museum für Gestaltung besucht, erliegt der Verführung des Fotografen und stürzt sich blind auf das Schöne. Mehr...

Im Labyrinth der Erregung

Der Schweizer Filmregisseur Thomas Koerfer sammelt erotische Gegenwartskunst. Jetzt zeigt er im Kunsthaus Zürich seine unverschämte Kollektion erstmals der Öffentlichkeit. Mehr...


Er war unser Molière

Nicht nur die Rolle des Kasperli prägte Jörg Schneider – aber an ihr wurde er gemessen. Viel später konnte er doch noch beweisen, wer er war. Ein Nachruf auf den mit 80 an Krebs verstorbenen Volksschauspieler. Mehr...

Das Alphabet des Lichts

Das Kunstmuseum Luzern zeigt Architekturfotografien des Mailänders Gabriele Basilico. Die Schau ist eine Meditation in Schwarzweiss. Mehr...

Er war eine Glasfaser der Kunst

Der Zürcher Fotovisionär, Publizist, Galerist und Verleger Walter Keller ist 61-jährig überraschend gestorben. Er hat die hiesige Kunstszene seit den 1980er-Jahren entscheidend geprägt. Mehr...

«Ich bin weder Hofnarr noch Genie»

Interview Pipilotti Rist sagt, die wenigsten wüssten, wie viel seriöse Arbeit in guter Kunst stecke. Und ob der fehlenden Wertschätzung für gewisse Künstler und deren Werke kommen ihr manchmal die Tränen. Mehr...

Er zeigte, wie Amerika aus der Balance geriet

Robert Frank bereiste von Zürich aus die USA und schuf die Fotobibel «Les Américains». Mit 94 ist er gestorben. Ein Nachruf. Mehr...

Schwarze Magie

Vor 100 Jahren hat Kasimir Malewitsch mit dem «Schwarzen Quadrat» die Moderne mitbegründet. Die Fondation Beyeler zündet dazu ein Kunstfeuerwerk, das seinen Einfluss zeigt. Mehr...

Brennend heisser Sommer

Punks, Polizisten und ­brennende Barrikaden: TA-Bildchef und ­Fotograf Koni Nordmann dokumentierte die Zürcher Unruhen. Mehr...

Der farbtrunkene Schwärmer

Vergangenheit wird farbig: Das Museum Rietberg zeigt Fotografien aus Albert Kahns Sammlung. Der Friedensstifter wollte mit seinen einzigartigen Bildern das Völkerverständnis fördern. Mehr...

Die Geschäftsfrau, die ihren Körper einsetzte

Eine Ausstellung im Landesmuseum Liechtenstein zeigt Marilyn Monroe als emanzipierte Erfinderin ihrer eigenen Marke. Mehr...

Elegant durch die Fabriken

Der Schweizer Fotoexperte Urs Stahel zeigt in Bologna einen grossartigen Vergessenen: Der Münchner Fotograf Emil Otto Hoppé dokumentierte in den 20er- und 30er-Jahren die Industriegesellschaft. Mehr...

Das Messer im Bierbauch

Dada war keine blosse Männersache. Das Forum Schlossplatz Aarau zeigt jetzt die weibliche Seite der Anti-Kunstbewegung. Unter dem schönen Titel «Die Dada La Dada She Dada». Mehr...

Der Schweizer Weltreporter

Der heute Montag verstorbene René Burri hat die Weltgeschichte mit seiner Kamera festgehalten. Er wurde dabei selbst zur Ikone. Mehr...

Die süsseste Feministin

Porträt Ist Emma Watson die neue Angelina Jolie? Nein, sie ist die bessere. Mehr...

Die skandalöse Tina

St. Gallen präsentiert eine Ausstellung zu Tina Modotti – und verbietet zugleich ein Plakat mit einem Nacktfoto von ihr. Mehr...

Böse, böse Bildermaschine

Cindy Sherman zeigt im Kunsthaus ihre «Untitled Horrors». Die erste Zürcher Retrospektive lässt das Werk des US-Fotografiestars neu entdecken und macht höllische Lust auf die eigene Fantasie. Mehr...

Die grosse Liebe zur kleinen Utopie

Am Donnerstagabend wurden die Swiss Photo Awards vergeben. Sie zeigen den Einfluss der beiden wichtigsten Ausbildungsstätten auf die Arbeiten der Schweizer Fotografen. Mehr...

Der verrückte Lichtzauberer

Keiner kennt seinen Namen, dabei hat er eines der populärsten Giacometti-Bilder geschossen. Jetzt ist der Bergeller Fotograf Andrea Garbald im Bündner Kunstmuseum zu entdecken. Mehr...

Im Darkroom der Bürgerlichen

Ein Erotomane und gnadenloser Moralist: Der französische Zeichner Tomi Ungerer ist in einer grossen Schau im Zürcher Kunsthaus mit unbekannten Seiten zu entdecken. Mehr...

Die Magie der Nacht

Ein Geheimtipp zum Herbstbeginn: Das Aargauer Kunsthaus zeigt «Nachtbilder» von heute und einst. Mehr...

Sie war wild und wütend

Joan Mitchell malte in New York gegen den Sexismus der 50er-Jahre an. Nun würdigt das Kunsthaus Bregenz die Amerikanerin mit einer grossen Retrospektive. Mehr...

Fatale Attraktion

Steve McCurry zeigt seine Orientbilder zum ersten Mal in der Schweiz. Wer die Schau im Zürcher Museum für Gestaltung besucht, erliegt der Verführung des Fotografen und stürzt sich blind auf das Schöne. Mehr...

Im Labyrinth der Erregung

Der Schweizer Filmregisseur Thomas Koerfer sammelt erotische Gegenwartskunst. Jetzt zeigt er im Kunsthaus Zürich seine unverschämte Kollektion erstmals der Öffentlichkeit. Mehr...

Verehrte, verzehrte Biester

Das Fotomuseum Winterthur untersucht unser Verhältnis zum Tier. «Beastly/Tierisch» will freilich alles und das Gegenteil davon. Mehr...

Der ungeheure Mensch

Ein schonungslos intimer Blick auf das menschliche Wesen und seine Wesenswüsten: Die Malerin Marlene Dumas zersetzt in der Fondation Beyeler unser Bild von uns selbst. Mehr...

Lenin im Herrgottswinkel

Neue Perspektiven für den neuen Sowjetmenschen: Der Zukunftsapostel Alexander Rodtschenko (1891–1956) wird im Kunstmuseum Liechtenstein als Multimediakünstler gezeigt. Mehr...

Du sollst dir ein Bild machen

Das Zürcher Landesmuseum zeigt die Ausstellung «Swiss Press Photo 15». Die Schweizer Pressefotografie hat internationales Niveau. Mehr...

Ich möchte lieber nicht

In unserer Serie beichten Tagesanzeiger.ch/Newsnet-Journalisten «lässige Sünden». Heute: Absagen. Mehr...

Mario Testino, der Caravaggio der Tausendstelsekunde

Dem Modefotografen widmen sich eine Berliner Ausstellung und ein Katalog. Mehr...

Vagina-Monologe im Bild

Analyse Man braucht kein Photoshop, um mit Fotos Bauernfängerei zu betreiben. Mehr...

Der immerwährende Krieg

Meinrad Schade zeigt sein ambitioniertes Langzeitprojekt in der Fotostiftung Schweiz in Winterthur – die Ausstellung «Krieg ohne Krieg». Mehr...

Als die Bilder sprechen lernten

Kritik Das Fotomuseum Winterthur zeigt eine erstaunliche Paul-Strand-Retrospektive. Mehr...

Das «I Ging» eines Melancholikers

Heimlich hat der Künstler David Weiss einen modernen Klassiker der Zeichen und Zeichnungen geschaffen. Das Buch «Die Wandlungen» zeigt fantastische Metamorphosen – ein Seherlebnis. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!