Autor:: Denise Marquard

News

Misstöne um eine Kirche

In der Kirche auf der Egg in Wollishofen finden keine traditionellen Predigten mehr statt. Das Gotteshaus ist seit einem Jahr eine Kunstklangkirche. Doch das gut gemeinte Projekt kämpft mit grossen Schwierigkeiten. Mehr...

Auszeichnung für die «furchtloseste Wirtschaftsjournalistin»

«Tages-Anzeiger»-Redaktorin Rita Flubacher hat den Zürcher Journalistenpreis für ihr Gesamtwerk erhalten. Auch drei Berufskollegen wurden ausgezeichnet. Mehr...

Die Zukunft kommt aufs Abstellgleis

Die Stadt wird um drei grosse SBB-Grundstücke reicher. Eines davon ist die «Werkstadt Zürich». Hier soll künftig die Kreativwirtschaft werken. Mehr...

Zwei Holzpavillons für Flüchtlinge

In Seebach ziehen Anfang August 120 Personen in eine neue temporäre Unterkunft. Die Wohnmodule wurden auf der grünen Wiese errichtet. Mehr...

ZVV-Billettautomaten streiken

Zürcher ÖV-Benützer können seit Montag nicht mehr überall bargeldlos Billette lösen. Doch wer ohne einsteigt, kann kaum mit Gnade rechnen. Mehr...

Interview

«Wir waren Exotinnen»

Interview Corine und Ursula Mauch haben sich «Die göttliche Ordnung» angesehen. Die Zürcher Stadtpräsidentin und ihre Mutter erinnern sich an ihre Familiengeschichte. Mehr...

«Geburten können süchtig machen»

Marie Zürcher ist 90 und war ihr Leben lang Hebamme. Marina ist 23 und junge Mutter. Beide werden in einer erfolgreichen Frauenleben-Buchreihe porträtiert. Jetzt unterhalten sie sich über das Muttersein. Mehr...

Der Zauberberg am Zürichsee

Interview Im 20. Jahrhundert war das Sanatorium Kilchberg Zufluchtsort für Künstler und Bohème. Jetzt tanken dort die kranken und gestressten Menschen des 21. Jahrhunderts neuen Lebensmut. Mehr...

«Bei den Schiffsführern nimmt der Stress laufend zu»

Interview Roman Knecht, Chef der Zürichsee-Schiffe, sagt, dass die Kapitäne bei Verspätungen aufs Tempo drücken. Mehr...

«Das Gefühl, gemeinsam stark zu sein»

Interview Die Theaterpädagoginnen Seraina Dür und Christin Glauser lassen in der Roten Fabrik Zürichs Zukunft verhandeln. Mehr...

Hintergrund

Früher Lehm-, heute Goldgrube

Wie das Quartier zwischen der Gruben-, der Binz- und der Räffelstrasse erfolgreich funktioniert – obwohl dort nicht gewohnt, sondern nur gearbeitet wird. Mehr...

Vertreibung aus dem Paradies

Porträt Geri Meier, Leiter des letzten ausserhalb von Zürich gelegenen städtischen Pflegezentrums Seeblick, wird pensioniert. Was passiert mit dem bald leer stehenden Gebäude? Mehr...

WG-Zimmer für Flüchtlinge, Websites für ihre Helfer

Am Sonntag bieten Studenten Flüchtlingsorganisationen eine Plattform in der Amboss-Rampe. Wir stellen neun kleine, noch wenig bekannte Projekte vor. Mehr...

Anwaltschaftliche Faustschläge für Flüchtlinge

Zwei junge Zürcher Anwältinnen unterrichten Asylsuchende im Fitboxen. Und bekommen so gleich selbst den Kopf frei. Mehr...

Pfarrer am Rand

Porträt Ernst Sieber hat sein Leben in den Dienst der Armen und Benachteiligten gestellt. Der berühmteste Pfarrer Zürichs wird heute 90 Jahre alt. Mehr...

Meinung

Im Hinterhof der Weihnachts-Stadt

Analyse Der Münsterhof ist der schönste Ort Zürichs, um der Weihnachtshektik zu entfliehen. Weshalb kann das nicht so bleiben? Eine Würdigung. Mehr...

Ein Ort der Berührung

Analyse Eröffnungsfeier des Erweiterungsbaus im Landesmuseum hat stundenlang gedauert. Alle waren bester Laune – nur Petrus spielte nicht immer mit. Mehr...

Die Suche nach dem alten Leben

Im Fotoband «Better Life» blicken ein bekannter Fotograf und ein Schriftsteller auf ihre Jugend in Ex-Jugoslawien zurück und vergleichen mit der heutigen Realität. Mehr...

Kein Fall für Waschbrettbäuche

Ein Besuch im Tres Kilos in Zürich zeigt, weshalb die Mexikaner im Begriff sind, die US-Amerikaner als dickste Menschen abzulösen. Mehr...

Der Marthaler unter Zürichs Köchen

Im Restaurant Grüntal in Zürich ist die Karte klein, aber fein. Die Muscheln und Pommes frites schmecken ausgezeichnet. Mehr...

Service

Frechheit zwischen Brotscheiben

Das Sandwich passt perfekt in unsere Zeit: Schnell, praktisch, anspruchslos. Warum nur wird es so freudlos belegt? Mehr...


Misstöne um eine Kirche

In der Kirche auf der Egg in Wollishofen finden keine traditionellen Predigten mehr statt. Das Gotteshaus ist seit einem Jahr eine Kunstklangkirche. Doch das gut gemeinte Projekt kämpft mit grossen Schwierigkeiten. Mehr...

Auszeichnung für die «furchtloseste Wirtschaftsjournalistin»

«Tages-Anzeiger»-Redaktorin Rita Flubacher hat den Zürcher Journalistenpreis für ihr Gesamtwerk erhalten. Auch drei Berufskollegen wurden ausgezeichnet. Mehr...

Die Zukunft kommt aufs Abstellgleis

Die Stadt wird um drei grosse SBB-Grundstücke reicher. Eines davon ist die «Werkstadt Zürich». Hier soll künftig die Kreativwirtschaft werken. Mehr...

Zwei Holzpavillons für Flüchtlinge

In Seebach ziehen Anfang August 120 Personen in eine neue temporäre Unterkunft. Die Wohnmodule wurden auf der grünen Wiese errichtet. Mehr...

ZVV-Billettautomaten streiken

Zürcher ÖV-Benützer können seit Montag nicht mehr überall bargeldlos Billette lösen. Doch wer ohne einsteigt, kann kaum mit Gnade rechnen. Mehr...

Kampf um das Zürcher Mythenschloss

Die Swiss Re will das grossbürgerliche Gebäude am Mythenquai 20 abreissen. Mieter wehren sich aber gegen den geplanten Neubau. Mehr...

Mehr Geld für Flüchtlinge

Neue Kurse für minderjährige und jugendliche Migranten, Aufnahmeklassen für Kinder und Hilfe vor Ort: Die Zürcher Stadtregierung baut die Flüchtlingshilfe aus. Mehr...

Wie Zürich auf den mediterranen Lebensstil kam

Ob See oder Fluss: Im Sommer werden Zürichs Badeanstalten zu Orten des Lebensgenusses. Die Saison eröffnet die Barfussbar. Mehr...

Prostituierte an der Nähmaschine

Unter der Regie der Modedesignerin Marianna Piciuccio haben sechs Sexarbeiterinnen das Schneiderhandwerk gelernt. Heute Abend stellen sie in der Labor-Bar ihre Kleider vor. Mehr...

Pop-up für Flüchtlinge

Temporär Bauland für Flüchtlingsunterkünfte nutzen: Mit einem ungewöhnlichen Vorhaben will eine Baugenossenschaft der Stadt Zürich helfen. Es könnte bald losgehen. Mehr...

Sie bieten Lebensqualität am Ende des Lebens

Die Spitex-Fachstelle Palliative Care in Zürich steht schwerstkranken Menschen und deren Angehörigen bei. Sie wollen ihnen ein würdiges Lebensende bereiten. Mehr...

Das Hüttendorf in der Halle

Die ersten 30 von 250 Flüchtlingen zogen gestern in die Messehalle 9 in Oerlikon. Sie wohnen in Holzhäuschen, die erst im letzten Moment fertiggestellt worden sind. Mehr...

Der Protest ist am Paradeplatz nur noch ein Pausenfüller

Eine Gruppe ehemaliger Occupy-Frauen lässt an Heiligabend die Protest-Bewegung aufleben – wenn die Heilsarmee gerade nicht singt. Mehr...

Wie kleine Buchhandlungen leben

Platzhirsch Orell Füssli Thalia steckt in Nöten, die kleineren Buchhandlungen schlagen sich besser durch. Wir stellen die Erfolgsstrategien von vier Buchhandlungen vor. Mehr...

Bürgerschreck Müller ruft zum Klassentreffen

Fredy Meier war Aktivist der Zürcher Jugendunruhen. Morgen stellt der Maler seine Bilder erstmals öffentlich aus – mit einer Art «Weisch no»-Party der 80er-Bewegung. Mehr...

«Wir waren Exotinnen»

Interview Corine und Ursula Mauch haben sich «Die göttliche Ordnung» angesehen. Die Zürcher Stadtpräsidentin und ihre Mutter erinnern sich an ihre Familiengeschichte. Mehr...

«Geburten können süchtig machen»

Marie Zürcher ist 90 und war ihr Leben lang Hebamme. Marina ist 23 und junge Mutter. Beide werden in einer erfolgreichen Frauenleben-Buchreihe porträtiert. Jetzt unterhalten sie sich über das Muttersein. Mehr...

Der Zauberberg am Zürichsee

Interview Im 20. Jahrhundert war das Sanatorium Kilchberg Zufluchtsort für Künstler und Bohème. Jetzt tanken dort die kranken und gestressten Menschen des 21. Jahrhunderts neuen Lebensmut. Mehr...

«Bei den Schiffsführern nimmt der Stress laufend zu»

Interview Roman Knecht, Chef der Zürichsee-Schiffe, sagt, dass die Kapitäne bei Verspätungen aufs Tempo drücken. Mehr...

«Das Gefühl, gemeinsam stark zu sein»

Interview Die Theaterpädagoginnen Seraina Dür und Christin Glauser lassen in der Roten Fabrik Zürichs Zukunft verhandeln. Mehr...

«Sans-Papiers können mit der ID am Leben teilnehmen»

Interview Gesine Allemann vom ­Ausländerbeirat fordert für Sans-Papiers eine Art ­städtische Identitätskarte. Diesen Wunsch hat sie dem Stadtrat vorgetragen. Mehr...

«Meine Kinder sehen diese Kostüme, für sie ist das normal»

Die Winterthurerin Koko La Douce sagt, warum sie unbedingt Burlesquetänzerin werden wollte. Und wie ihre Familie damit umgeht. Mehr...

«Bei der Luft ist Zürich spitze»

Bruno Hohl, Zürichs Chef für Umwelt- und Gesundheitsschutz, geht in Pension. Er sagt, wie es um die Vision der 2000-Watt-Gesellschaft steht. Mehr...

«Sie spielen mit Menschenleben»

Der Eritreer Samson Kidane ist über das Mittelmeer nach Italien geflohen. 1200 Euro zahlte er den Schleppern. Wenn er gewusst hätte, was ihn erwartet, hätte er die Reise nicht gemacht. Mehr...

«Was, du bist Albanerin?»

Interview Von wegen Raser und Machos: Burim Lusha, Vjosa Ismaili und Arbnora Aliu studieren an der Universität Zürich und an der ZHAW. Sie sind beste Beispiele dafür, wie falsch die Vorurteile über Albaner sind. Mehr...

«Viele müssen erst die schlimme Reise verarbeiten»

Interview Frachter, die führerlos mit Flüchtlingen übers Mittelmeer treiben, sorgen zurzeit für Schlagzeilen. Als Seelsorger des Verfahrenszentrums Juch kennt Marcel Cavallo die Ängste der Bootsflüchtlinge. Mehr...

«Arbeitslos kann jeder werden»

Berufs-, Studien- und Laufbahnberater Marco Graf rät, an mehrere Laufbahnen gleichzeitig zu denken. Wer sich mit 40 Jahren nicht weiterbilde, bekomme früher oder später ein Problem. Mehr...

«Es gibt immer noch zu wenig Chefs, die Teilzeit arbeiten»

Conny Scharfe von Swiss Re ist sicher, dass flexible Arbeitszeitmodelle die Angestellten motivieren. Der Versicherungskonzern offeriert gleich mehrere. Mehr...

«Schwangersein ist heute eine Zeit von Angst und Verunsicherung»

Für Franziska Wirz von der Beratungsstelle Appella sind vorgeburtliche Tests reine Geldmacherei. Mehr...

«Die Tanzszene hat sich enorm verändert»

Interview Für das Programm von Steps, dem ältesten und grössten internationalen Tanzfestival der Schweiz, ist Isabella Spirig verantwortlich, die künstlerische Leiterin Tanz beim Migros-Kulturprozent. Mehr...

Früher Lehm-, heute Goldgrube

Wie das Quartier zwischen der Gruben-, der Binz- und der Räffelstrasse erfolgreich funktioniert – obwohl dort nicht gewohnt, sondern nur gearbeitet wird. Mehr...

Vertreibung aus dem Paradies

Porträt Geri Meier, Leiter des letzten ausserhalb von Zürich gelegenen städtischen Pflegezentrums Seeblick, wird pensioniert. Was passiert mit dem bald leer stehenden Gebäude? Mehr...

WG-Zimmer für Flüchtlinge, Websites für ihre Helfer

Am Sonntag bieten Studenten Flüchtlingsorganisationen eine Plattform in der Amboss-Rampe. Wir stellen neun kleine, noch wenig bekannte Projekte vor. Mehr...

Anwaltschaftliche Faustschläge für Flüchtlinge

Zwei junge Zürcher Anwältinnen unterrichten Asylsuchende im Fitboxen. Und bekommen so gleich selbst den Kopf frei. Mehr...

Pfarrer am Rand

Porträt Ernst Sieber hat sein Leben in den Dienst der Armen und Benachteiligten gestellt. Der berühmteste Pfarrer Zürichs wird heute 90 Jahre alt. Mehr...

Das Auge des Gesetzes

Arnold Odermatt wandelte sich vom Nidwaldner Dorfpolizisten zum international gefeierten Fotografen. Jetzt widmet ihm die Photobastei in Zürich eine Retrospektive. Mehr...

Von Beruf Stimmungsaufheller

Reportage Die Vorweihnachtszeit ist für psychisch kranke Menschen schwierig. Das spürt Daniel Casasola von der psychiatrischen Spitex. Er ist zurzeit besonders gefordert. Mehr...

Tanzen bis zum Umfallen

Claudia Corti organisiert immer zur Weihnachtszeit das Kindertanztheater in Winterthur. Wie jedes Jahr vor der Premiere steht die 69-Jährige kurz vor dem Zusammenbruch. Mehr...

65 Jahre, und jetzt? – Arbeiten!

Porträt In der Schweiz arbeiten immer mehr Menschen im Pensionsalter. Warum? Mehr...

Der weibliche Orgasmus und die Kuckucksuhr

Eine geführte Velotour soll uns die Zürcher Kunst-Biennale Manifesta näherbringen. Das Fazit nach einem Selbstversuch ist ernüchternd. Mehr...

Sechs rasante Minuten mit Luc Gut

Video «OS Love» des Zürcher Filmers Luc Gut ist eine humorvolle Spiegelung unserer hektischen Arbeitswelt. Der Kurzfilm gilt als Favorit für einen Preis am Fantastic Film Festival in Neuenburg. Mehr...

Freie Sicht auf den See und die Alpen

Fünf Millionen Franken hat Zürich für das Ufer des 130 Jahre alten Arboretums beim Hafen Enge ausgegeben, um es wieder in den Originalzustand zurückzuversetzen. Mehr...

Suche nach dem verlorenen Glück

Psychotherapeuten helfen kriegstraumatisierten Kindern in einem Zürcher Schulhaus, ihre Erlebnisse zu verarbeiten. Mehr...

Darf es noch ein Talent mehr sein?

Rahel Senn findet, sie sei nun alt genug, sesshaft zu werden. Deshalb kehrt die 29-jährige Pianistin, Komponistin, Autorin und Unternehmerin aus Singapur zurück nach Zürich. Mehr...

Ein Leben lang

Unsere Autorin kennt das erfolgreiche Künstlerpaar Maria Thorgevsky und Dan Wiener seit 1989. Anlässlich des berührenden Stücks «Tejbele» suchte sie die beiden wieder auf. Mehr...

Im Hinterhof der Weihnachts-Stadt

Analyse Der Münsterhof ist der schönste Ort Zürichs, um der Weihnachtshektik zu entfliehen. Weshalb kann das nicht so bleiben? Eine Würdigung. Mehr...

Ein Ort der Berührung

Analyse Eröffnungsfeier des Erweiterungsbaus im Landesmuseum hat stundenlang gedauert. Alle waren bester Laune – nur Petrus spielte nicht immer mit. Mehr...

Die Suche nach dem alten Leben

Im Fotoband «Better Life» blicken ein bekannter Fotograf und ein Schriftsteller auf ihre Jugend in Ex-Jugoslawien zurück und vergleichen mit der heutigen Realität. Mehr...

Kein Fall für Waschbrettbäuche

Ein Besuch im Tres Kilos in Zürich zeigt, weshalb die Mexikaner im Begriff sind, die US-Amerikaner als dickste Menschen abzulösen. Mehr...

Der Marthaler unter Zürichs Köchen

Im Restaurant Grüntal in Zürich ist die Karte klein, aber fein. Die Muscheln und Pommes frites schmecken ausgezeichnet. Mehr...

Wenn der Bianchi mit dem Bindella

Bei Bianchi in Zürich stehen die Fische im Mittelpunkt. Die gemischte Fisch-Grill-Platte ist tadellos. Mehr...

Wo Zürich noch spanisch ist

Die Speisekarte im Real erweist der galizischen Herkunft alle Ehre. Es gab Fische in allen Variationen, Fleischgerichte jeder Art und die vielgelobten Hähnchen. Mehr...

Tafeln wie die Zöifter

Das Zunfthaus zur Waag in Zürich ist im besten Sinne gutbürgerlich, traditionell gehalten, aber nicht aufdringlich. Mehr...

Tatort Grossmünster: Wer vergiftete den Wein?

In seinem neuen Roman «Das Gesicht» schildert Dominik Bernet eine wahre Begebenheit aus dem 18. Jahrhundert. Diese hat viel mit dem Pfarrer und Gelehrten Johann Lavater zu tun, einem Star seiner Zeit. Mehr...

Frechheit zwischen Brotscheiben

Das Sandwich passt perfekt in unsere Zeit: Schnell, praktisch, anspruchslos. Warum nur wird es so freudlos belegt? Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

TA Marktplatz

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.