Autor:: Ewa Hess


News

Eine Art Manifesta für Zürichs Kunstszene

Die «Kunst: Szene Zürich 2018» löst das überkommene Konzept der Weihnachtsausstellung zeitgemäss ab – dezentral, doch vernetzt, diskurslastig und integrativ. Mehr...

Jetzt fliessen in Basel wieder die Millionen

Was an der Art Basel auffällt: Kunst von Frauen erzielt endlich gleich hohe Preise wie die von Männern. Zugleich werden die Galeristen vorsichtiger. Mehr...

Galerist zeigt seine Pop-Art

Bruno Bischofberger wirbt seit Jahrzehnten mit volkstümlichen Szenen. Manche sagen, er habe damit mehr erreicht als Schweiz Tourismus. In Kriens werden die Inserate nun gezeigt. Mehr...

Das pralle Leben

Lieber zu spät als gar nie: Das Zürcher Migros-Museum für Gegenwartskunst zeigt die umwerfenden Videoarbeiten von Charles Atlas. Mehr...

Aus der Zeit gefallen – und entdeckt

Der 87-jährige Willi Facen gehört zu jenen Künstlern, die derzeit zu später Bekanntheit kommen. Ein Besuch in seinem Zürcher Atelier, in dem der Maler seit 50 Jahren arbeitet. Mehr...

Interview

«Fälscher finde ich kriminell und lächerlich»

SonntagsZeitung Der US-Künstler Mike Bidlo über seine Kunst, die jener anderer Künstler mehr als nur ähnelt. Mehr...

«Die Art Basel hat 2,7 Millionen Follower»

Interview Marc Spiegler, Direktor der grössten Kunstmesse der Welt, will über Social Media eine neue Generation von Kunstliebhabern aufbauen. Mehr...

«Religion bleibt für viele tabu»

Interview Daniel Baumann, Direktor der Zürcher Kunsthalle, will mit den Gottesdiensten in der Ausstellung «The Church» bewusst Reibung erzeugen. Und er kritisiert Fetische in der Kunst. Mehr...

«Wir schaffen neue Kunstwerke»

Interview Sarah Kenderdine ist Professorin für digitale Museologie an der EPFL Lausanne. Die Australierin sieht in den neuesten Technologien grosse Chancen für die Museen. Mehr...

«Viele Menschen haben Angst vor der Stille»

Interview Der Norweger Erling Kagge hat ein Buch über die Stille geschrieben: Weil er seine Töchter davon überzeugen wollte, dass Chatten nicht alles ist. Mehr...

Hintergrund

Die 10 Kunst-Highlights 2018

Vom Rausch der Surrealisten bis zum explosiven Matriarchat – zwei der Höhepunkte aus der Kunstwelt. Und es gab noch mehr. Mehr...

Zurückgegeben wird noch nichts

Frankreich retourniert Kunst nach Afrika, die zur Kolonialzeit geraubt wurden. Auch das Zürcher Museum Rietberg besitzt Werke mit dunkler Geschichte, wartet aber ab. Mehr...

Meisterwerke mit Irritationspotenzial

SonntagsZeitung Die Fondation Beyeler zeigt eine Retrospektive des Malers Balthus – mitten in der Kontroverse, was in der Kunst erlaubt sein soll und was nicht. Mehr...

Es gibt kein Black and White in der Kunst

Zwei Ausstellungen von afroamerikanischen Künstlern sind im Kunstmuseum Basel zu sehen. Jede spottet dem Klischee auf eine andere Weise. Mehr...

Das grosse Wasser

TA-Journalisten präsentieren ihr liebstes Sommerbild. Heute: Alfred Hitchcock am Meer. Mehr...

Meinung

Aromat im Herzen

Yves Netzhammer wird in einer grossen Schau in seiner Heimatstadt Schaffhausen persönlich. Mehr...

Der Schweizer, der Mao fotografierte

Walter Bosshard erlebte China im Umbruch. Seine Bilder bergen bis heute eine politische Sprengkraft. Mehr...

Jenseits der Klischees

Die Doppelschau von Ferdinand Hodler und Alberto Giacometti in Winterthur wirkt wie ein Dialog der beiden Grossen der Schweizer Kunst des 20. Jahrhunderts. Mehr...

Nackt im Netz

SonntagsZeitung Junge Künstlerinnen inszenieren sich mit Vorliebe auf Instagram. Mehr...

Obamas in Öl – eine Kritik zweier Porträts

Private View Der 44. US-Präsident und seine First Lady erobern die National Portrait Gallery. Und wie! Zum Blog


Eine Art Manifesta für Zürichs Kunstszene

Die «Kunst: Szene Zürich 2018» löst das überkommene Konzept der Weihnachtsausstellung zeitgemäss ab – dezentral, doch vernetzt, diskurslastig und integrativ. Mehr...

Jetzt fliessen in Basel wieder die Millionen

Was an der Art Basel auffällt: Kunst von Frauen erzielt endlich gleich hohe Preise wie die von Männern. Zugleich werden die Galeristen vorsichtiger. Mehr...

Galerist zeigt seine Pop-Art

Bruno Bischofberger wirbt seit Jahrzehnten mit volkstümlichen Szenen. Manche sagen, er habe damit mehr erreicht als Schweiz Tourismus. In Kriens werden die Inserate nun gezeigt. Mehr...

Das pralle Leben

Lieber zu spät als gar nie: Das Zürcher Migros-Museum für Gegenwartskunst zeigt die umwerfenden Videoarbeiten von Charles Atlas. Mehr...

Aus der Zeit gefallen – und entdeckt

Der 87-jährige Willi Facen gehört zu jenen Künstlern, die derzeit zu später Bekanntheit kommen. Ein Besuch in seinem Zürcher Atelier, in dem der Maler seit 50 Jahren arbeitet. Mehr...

«Das sind Ideologen von Vorgestern»

Der kontroverse deutsche Künstler Jonathan Meese wettert mit einer Tirade gegen die Bayreuther Festspiele. Mehr...

«Fälscher finde ich kriminell und lächerlich»

SonntagsZeitung Der US-Künstler Mike Bidlo über seine Kunst, die jener anderer Künstler mehr als nur ähnelt. Mehr...

«Die Art Basel hat 2,7 Millionen Follower»

Interview Marc Spiegler, Direktor der grössten Kunstmesse der Welt, will über Social Media eine neue Generation von Kunstliebhabern aufbauen. Mehr...

«Religion bleibt für viele tabu»

Interview Daniel Baumann, Direktor der Zürcher Kunsthalle, will mit den Gottesdiensten in der Ausstellung «The Church» bewusst Reibung erzeugen. Und er kritisiert Fetische in der Kunst. Mehr...

«Wir schaffen neue Kunstwerke»

Interview Sarah Kenderdine ist Professorin für digitale Museologie an der EPFL Lausanne. Die Australierin sieht in den neuesten Technologien grosse Chancen für die Museen. Mehr...

«Viele Menschen haben Angst vor der Stille»

Interview Der Norweger Erling Kagge hat ein Buch über die Stille geschrieben: Weil er seine Töchter davon überzeugen wollte, dass Chatten nicht alles ist. Mehr...

«Das kann wie eine Therapie wirken»

Interview Der belgische Kurator Chris Dercon hat die Tate Modern in London erfolgreich erneuert. Auch als Intendant der Volksbühne Berlin setzt er auf die Vermischung der Künste. Mehr...

«Giacobbo und ich haben den ­gleichen Mixer. 2 PS. Mega geil!»

SonntagsZeitung Comedy-Shooting-Star Hazel Brugger ist unsere Schweizerin des Jahres. Mehr...

Reise ins Reich des Tötens

Die Fotografin Herlinde Koelbl hat weltweit dokumentiert, was Soldaten ins Visier nehmen. Mehr...

«Ich schliesse nie aus, dass Kunst glücken kann»

Interview Im kommenden Sommer wird die Manifesta Zürich verwandeln. Leiter Christian Jankowski über Zeitdruck, Anfängerfehler, Zürichs Badis und die schwierige Suche nach einem Soldaten. Mehr...

Die 10 Kunst-Highlights 2018

Vom Rausch der Surrealisten bis zum explosiven Matriarchat – zwei der Höhepunkte aus der Kunstwelt. Und es gab noch mehr. Mehr...

Zurückgegeben wird noch nichts

Frankreich retourniert Kunst nach Afrika, die zur Kolonialzeit geraubt wurden. Auch das Zürcher Museum Rietberg besitzt Werke mit dunkler Geschichte, wartet aber ab. Mehr...

Meisterwerke mit Irritationspotenzial

SonntagsZeitung Die Fondation Beyeler zeigt eine Retrospektive des Malers Balthus – mitten in der Kontroverse, was in der Kunst erlaubt sein soll und was nicht. Mehr...

Es gibt kein Black and White in der Kunst

Zwei Ausstellungen von afroamerikanischen Künstlern sind im Kunstmuseum Basel zu sehen. Jede spottet dem Klischee auf eine andere Weise. Mehr...

Das grosse Wasser

TA-Journalisten präsentieren ihr liebstes Sommerbild. Heute: Alfred Hitchcock am Meer. Mehr...

Hungrig nach Raum

SonntagsZeitung Fernando Botero wird von der «Body Positivity»-Bewegung gefeiert – er malt raumgreifende Gestalten. Mehr...

Die Athener Kur

SonntagsZeitung Die Documenta 14 will den Pflegefall Demokratie mit Kunst heilen. Mehr...

Diese Gemälde besitzt der Dolder-Milliardär

Von Bluechips bis Stallone: Die Kunstsammlung von Urs E. Schwarzenbach spiegelt dessen Lebensstil. Mehr...

Staunen, um zu erkennen

Porträt Der isländisch-dänische Künstler Olafur Eliasson wird am WEF geehrt. Mehr...

Piktogramm des Horrors

Private View Der wahre Autor des «Peace for Paris»-Zeichens ist nicht Banksy, sondern ein 32-jähriger Franzose im Exil. Zum Blog

Im Warteraum zur Kunst

In fünf Jahren übergibt Hubert Looser seine Sammlung dem Neubau des Zürcher Kunsthauses. Die Zeit bis dahin ist aber nicht der einzige Grund für die Ungeduld des Privatiers. Mehr...

Seid umschlungen, wilde Künstler

Reportage Gegenwartskunst hat es schwer in Putins Russland. Provokationen werden mit Haft bestraft. Nun eröffnet die Gattin Roman Abramowitschs ein Museum. Geht das? Mehr...

Aromat im Herzen

Yves Netzhammer wird in einer grossen Schau in seiner Heimatstadt Schaffhausen persönlich. Mehr...

Der Schweizer, der Mao fotografierte

Walter Bosshard erlebte China im Umbruch. Seine Bilder bergen bis heute eine politische Sprengkraft. Mehr...

Jenseits der Klischees

Die Doppelschau von Ferdinand Hodler und Alberto Giacometti in Winterthur wirkt wie ein Dialog der beiden Grossen der Schweizer Kunst des 20. Jahrhunderts. Mehr...

Nackt im Netz

SonntagsZeitung Junge Künstlerinnen inszenieren sich mit Vorliebe auf Instagram. Mehr...

Obamas in Öl – eine Kritik zweier Porträts

Private View Der 44. US-Präsident und seine First Lady erobern die National Portrait Gallery. Und wie! Zum Blog

Als Fotografie grosse Kunst wurde

Das Fotomuseum Winterthur und die Fotostiftung Schweiz würdigen den Berner Balthasar Burkhard in einer grossen Retrospektive. Mehr...

Der Mensch als Ausstellungsobjekt

In der Schau «Extra Bodies» zeigt das Migros-Museum für Gegenwartskunst, wie lebendige Menschen Teil der Kunst wurden – als Model oder Flüchtling. Mehr...

Wohin willst du, Kunststadt Zürich?

Essay Bald ein neues Kunsthaus, Umbau des Löwenbräu. Zürich hat in Sachen Kunst viel – und immer mehr – zu bieten. Wieso also tut die Stadt sich so schwer damit, Strahlkraft zu entwickeln? Mehr...

Der Mut hat sich gelohnt

Kommentar Hätte sich das Museum vor zwei Jahren für die Nichtannahme der Gurlitt-Erbschaft entschieden, wäre die ganze Schweiz um die posi­tiven Auswirkungen herumgekommen. Mehr...

Überschätzt: Anselm Kiefer

Kulturklassiker, mit denen wir wenig anfangen können. Mehr...

Faust im Dunkeln

Private View Wenn sich Kunstblogger keine direkte Kritik an den herrschenden Verhältnissen zu äussern trauen, dann ist das die komplette Bankrotterklärung. Zum Blog

Geldgier wie im Drogenhandel

Kommentar Der Kunstmarkt verkommt zum rechtsfreien Raum. Mehr...

Überschätzt: Frida Kahlo

Serie Im Werk der Malerin unterbricht keine Undiszipliniertheit die triefende Symbolik. Mehr...

Stichworte

Autoren

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.