Autor:: Jean-Martin Büttner

Jean-Martin Büttner (geb. 1959) wuchs in Basel zweisprachig auf. Er studierte in Zürich Psychologie, Psychopathologie und Englisch und dissertierte über «Sänger, Songs und triebhafte Rede. Rock als Erzählweise». Er arbeitete viele Jahre in den Ressorts Kultur und Inland, war Westschweizer Korrespondent, berichtete sechs Jahre aus dem Bundeshaus und arbeitet seither als Reporter. Er lebt in Zürich.


News

Luther, Wagner, Pink Floyd

Der britische Rockmusiker Roger Waters wird von der ARD boykottiert. Ihm wird Israelkritik vorgeworfen. Mehr...

Ein Museum ist keine Therapie

Ein Zürcher leitet das Deutsche Historische Museum in Berlin. Raphael Gross will Geschichte in Konflikten zeigen. Wie geht das? Und hilft ihm dabei seine jüdische Herkunft? Mehr...

Am Pokertisch geht es um Macht, im Anwaltsbüro um Vertrauen

Drehbuchautor Aaron Sorkin spricht über «Molly’s Game», seine erste, exzellent geratene Regiearbeit. Mehr...

Der vom Rand herkam

Songs wie «Rikki Don’t Lose That Number» und «Do it Again» gehörten zu ihren grössten Hits. Nun ist Steely-Dan-Gitarrist Walter Becker mit 67 Jahren gestorben. Ein Nachruf. Mehr...

Er ist kein Feigling

Analyse Warum es Leute wie Jean Ziegler braucht – selbst wenn sie ein selektives Verhältnis zu Fakten haben und indiskutable Politiker verteidigen. Mehr...

Liveberichte

TAMorgen - live bis 11 Uhr

Die Rolling Stones haben den Blues

++ Donald Trump verärgert Rapper ++ Weltweite Waffenkäufe nehmen wieder zu ++ Kein Strafverfahren nach der Loveparade-Katastrophe ++ Mehr...

TAMorgen

Das war der Morgen

++ Diese Zeilen bringen einen Schriftsteller ins Gefängnis ++ Keine Überlebenden nach Flugzeugabsturz ++ Der Newsblog begleitete Sie in den Tag. Mehr...

Interview

«Some people got depressed by Churchill's speeches»

Interview Richard Toye, the English historian and rhetoric expert, talks about the influence Winston Churchill's speeches had at the time – and what kind of reaction they got. Mehr...

«Harvey Weinstein kommt aus
einer anderen Welt»

Interview Die israelische Soziologin Eva Illouz glaubt, dass sich die Beziehungen zwischen Mann und Frau verändern. Die Reaktionen auf den Fall Weinstein hält sie für ein Symptom dafür. Mehr...

«Die Diagnose verliert an Bedeutung»

Interview Bei der Vergabe von Invalidenrenten verschiebe sich die Entscheidungsmacht weg von den Medizinern, sagt Psychiater Daniel Hell. Mehr...

«Beim Konflikt um die Rohingya geht es auch um Identität»

Interview Paul Seger, Schweizer Botschafter in Burma, über die Eskalation in seinem Gastland und die Rolle der Nobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi. Mehr...

«Ehrgeiz im engeren Sinne wird überschätzt»

Interview Sven Regener schreibt leise Songtexte und lärmige Romane. Wie passt das zusammen – und unter einen Hut mit Familie, Band, Film und Theater? Mehr...

Hintergrund

Der Spötter

Porträt Ein Stadtspaziergang mit Autor Thomas Haemmerli, der einen Film über das verdichtete Wohnen gedreht hat. Mit ihm selber in der Hauptrolle. Denn wo Haemmerli draufsteht, ist Haemmerli drin. Mehr...

Totenkult und Kindersegen

Ägypten leidet schwer daran, dass die Touristen das Land meiden. Ihre Angst ist verständlich, aber unbegründet. Auch sonst gerät diese Reise in die Vergangenheit anders, als man denkt. Mehr...

Die Therapeutin Amerikas

Porträt Oprah Winfrey redete für die Frauen. Und berührte viele. Mehr...

Blut, Schweiss und Reden – die Welt sehnt sich nach Churchill

Ein neuer Film zeigt Winston Churchill mit all seinen Zweifeln, Ausbrüchen und grossen Worten. Der Exzentriker, von Gary Oldman brillant gespielt, wird in dieser Zeit besonders vermisst. Mehr...

Neue Pflegemethode – psychisch Kranke daheim betreuen

Reportage Statt einer Einweisung pflegt die Psychiatrische Uniklinik Zürich die Menschen zu Hause. Das erspart den Patienten einen Schock – und ist billiger. Mehr...

Meinung

Pushen, pushen!

Analyse Der Dokumentarfilm «Die vierte Gewalt» macht vor, wie schnell sich auch bei uns die Medien verändern – beim «Bund», dem «Echo der Zeit», «Watson» und der «Republik». Mehr...

Ein Recht auf Belästigung?

Catherine Deneuve verwahrt sich gegen die allgemeine Kritik der #MeToo-Bewegung an übergriffigen Männern. Die Reaktion anderer Frauen ist heftig. Mehr...

So setzen Sie Neujahrsvorsätze erfolgreich um

Analyse Was es braucht, um das zu tun, was man sich vorgenommen hat. Warum das so schwer ist. Und wie sich das ändern lässt. Mehr...

«Facebook weiss mehr über die Bürger als eine Diktatur»

Analyse Mit dem Erfolg von Facebook wächst die Kritik. Auch von ehemaligen Kaderleuten. Mehr...

Marx- oder Blocher-Button für Journalisten

Analyse Von wegen linke SRG: Ausgerechnet Politiker fordern Transparenz. Mehr...

Service

Wenn die wüssten, was sie verpassen

Jeder vierte St. Galler war noch nie in der Romandie, jeder fünfte Genfer kennt die Deutschschweiz nicht. Eine Anleitung zum Entdecken. Mehr...


Luther, Wagner, Pink Floyd

Der britische Rockmusiker Roger Waters wird von der ARD boykottiert. Ihm wird Israelkritik vorgeworfen. Mehr...

Ein Museum ist keine Therapie

Ein Zürcher leitet das Deutsche Historische Museum in Berlin. Raphael Gross will Geschichte in Konflikten zeigen. Wie geht das? Und hilft ihm dabei seine jüdische Herkunft? Mehr...

Am Pokertisch geht es um Macht, im Anwaltsbüro um Vertrauen

Drehbuchautor Aaron Sorkin spricht über «Molly’s Game», seine erste, exzellent geratene Regiearbeit. Mehr...

Der vom Rand herkam

Songs wie «Rikki Don’t Lose That Number» und «Do it Again» gehörten zu ihren grössten Hits. Nun ist Steely-Dan-Gitarrist Walter Becker mit 67 Jahren gestorben. Ein Nachruf. Mehr...

Er ist kein Feigling

Analyse Warum es Leute wie Jean Ziegler braucht – selbst wenn sie ein selektives Verhältnis zu Fakten haben und indiskutable Politiker verteidigen. Mehr...

Daniel Vischer ist tot

Der ehemalige Nationalrat der Grünen wurde für seine klare Meinung und offene Haltung geschätzt. Er starb einen Tag nach seinem 67. Geburtstag. Ein Nachruf. Mehr...

Nachsingen heisst Deuten – Schweizer singen Dylan

Am Montagabend auf SRF gratulieren Schweizer Musikerinnen und Musiker wie Polo Hofer, Stephan Eicher, Shirley Grimes und andere Bob Dylan zum Geburtstag: Sie singen seine Songs. Mehr...

«KZ und solchen Mist»

Christoph Blocher sprach in der Talksendung von Roger Schawinski über seinen Nazivergleich. Und machte dabei alles schlimmer. Mehr...

Vals hat genug vom Dorfkrieg

Reportage Seit Jahren streiten die Valser um die Baupläne des Unternehmers Remo Stoffel. Jetzt lädt sein Mitarbeiter Pius Truffer die Gegner zum runden Tisch. Mehr...

Das Lächeln des Reformators

Playmobil hat Martin Luther als Spielfigur hergestellt. Die erste Auflage ist bereits ausverkauft. Mehr...

Video

Seine Sonne ging nie unter

Glenn Frey, Sänger, Gitarrist und Mitkomponist der Eagles, ist mit 67 Jahren an einer Kombination mehrerer Krankheiten gestorben. Der erklärte Hedonist wohnte bis zuletzt im Hotel California. Mehr...

Die Berglerin, die gerne rechnet

Sie sei so konsequent zurückgetreten, wie sie mitregiert habe, und sie habe als Rechnerin entschieden: Bündner Stimmen zum Rücktritt von Eveline Widmer-Schlumpf. Mehr...

Man muss ihn einfach gernhaben

Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards bringt erstmals seit mehr als 20 Jahren wieder ein Soloalbum auf den Markt. Mehr...

Mit LSD gegen den Vergewaltiger

Neue Studien bestätigen, dass eine drogengestützte Psychotherapie schwer traumatisierten Patienten helfen kann. An einem Kongress in Basel geben sich Experten hoffnungsvoll. Mehr...

Die guten Tschetschenen von Kilchberg

Sie hat sich integriert, trotzdem droht einer Familie aus Tschetschenien die Rückschaffung. Eltern, Lehrer und Schüler wehren sich für sie. Mehr...

TAMorgen - live bis 11 Uhr

Die Rolling Stones haben den Blues

++ Donald Trump verärgert Rapper ++ Weltweite Waffenkäufe nehmen wieder zu ++ Kein Strafverfahren nach der Loveparade-Katastrophe ++ Mehr...

TAMorgen

Das war der Morgen

++ Diese Zeilen bringen einen Schriftsteller ins Gefängnis ++ Keine Überlebenden nach Flugzeugabsturz ++ Der Newsblog begleitete Sie in den Tag. Mehr...

«Some people got depressed by Churchill's speeches»

Interview Richard Toye, the English historian and rhetoric expert, talks about the influence Winston Churchill's speeches had at the time – and what kind of reaction they got. Mehr...

«Harvey Weinstein kommt aus
einer anderen Welt»

Interview Die israelische Soziologin Eva Illouz glaubt, dass sich die Beziehungen zwischen Mann und Frau verändern. Die Reaktionen auf den Fall Weinstein hält sie für ein Symptom dafür. Mehr...

«Die Diagnose verliert an Bedeutung»

Interview Bei der Vergabe von Invalidenrenten verschiebe sich die Entscheidungsmacht weg von den Medizinern, sagt Psychiater Daniel Hell. Mehr...

«Beim Konflikt um die Rohingya geht es auch um Identität»

Interview Paul Seger, Schweizer Botschafter in Burma, über die Eskalation in seinem Gastland und die Rolle der Nobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi. Mehr...

«Ehrgeiz im engeren Sinne wird überschätzt»

Interview Sven Regener schreibt leise Songtexte und lärmige Romane. Wie passt das zusammen – und unter einen Hut mit Familie, Band, Film und Theater? Mehr...

«Die Leute lachen nicht mehr»

Interview Der US-Songwriter Randy Newman spricht über das Leben unter Donald Trump, die Grenzen der Satire und wie schwer es ihm fällt, Texte zu schreiben. Morgen erscheint sein neues Album. Mehr...

«Der Brand in London ist eine Folge der obszönen Ungleichheit»

Der indische Autor Pankaj Mishra erklärt, wo die grosse Wut vieler Bürger herkommt. Und weshalb ihn der britische Labour-Erfolg hoffen lässt. Mehr...

«Noch nie wurde so dreist gelogen»

Der politische Berater Guido Weber hat über dreissig Jahre lang Abstimmungskämpfe geführt. Er beklagt die Trumpisierung der Schweizer Politik. Mehr...

«Mein Visum ist noch zwei Monate gültig»

Interview Die iranische ETH-Biologin Samira Asgari wollte von Genf nach Boston fliegen, um in Harvard zu forschen. In Frankfurt war Endstation. Mehr...

«Wer schimpft, sticht noch nicht zu»

Interview Polizisten sehen sich immer häufiger beschimpft oder werden sogar verletzt. Markus Mohler, ehemaliger Basler Polizeichef, erklärt die Entwicklung. Mehr...

«Humor hilft uns, Dummheit und Grauen zu ertragen»

Interview Der Genfer Karikaturist Patrick Chappatte spricht über seinen beruflichen Umgang mit dem Schrecklichen – und warum er der Gefühlsduselei in den sozialen Medien misstraut. Mehr...

«Ich bin eine Möchtegern-Lesbe»

Interview Der englische Komiker Eddie Izzard tritt in Zürich auf. Sein Outing als Transgender gab ihm Kraft für 47 Marathonläufe. Mehr...

«Den Leuten gefällt, dass wir uns über sie lustig machen»

Serie Vincent Veillon (30) widerspricht seinem Vater Pierre-François (66) ungern. Trotzdem würde der Satiriker den SVP-Politiker nie in seine Sendung einladen. Mehr...

«Seine Kritik geht im Kapitalismus auf wie eine Brausetablette»

Regisseur Nicolas Wadimoff spricht darüber, wie schwierig es war, Distanz zu Jean Ziegler zu wahren. Mehr...

«Donald Trump erinnert mich an Beyoncé»

Der amerikanische Kulturtheoretiker Greil Marcus über das Dadaistische an Donald Trump, warum ihn die neuen Stars so wenig berühren – und wieso er Leonard Cohen hasst. Mehr...

Der Spötter

Porträt Ein Stadtspaziergang mit Autor Thomas Haemmerli, der einen Film über das verdichtete Wohnen gedreht hat. Mit ihm selber in der Hauptrolle. Denn wo Haemmerli draufsteht, ist Haemmerli drin. Mehr...

Totenkult und Kindersegen

Ägypten leidet schwer daran, dass die Touristen das Land meiden. Ihre Angst ist verständlich, aber unbegründet. Auch sonst gerät diese Reise in die Vergangenheit anders, als man denkt. Mehr...

Die Therapeutin Amerikas

Porträt Oprah Winfrey redete für die Frauen. Und berührte viele. Mehr...

Blut, Schweiss und Reden – die Welt sehnt sich nach Churchill

Ein neuer Film zeigt Winston Churchill mit all seinen Zweifeln, Ausbrüchen und grossen Worten. Der Exzentriker, von Gary Oldman brillant gespielt, wird in dieser Zeit besonders vermisst. Mehr...

Neue Pflegemethode – psychisch Kranke daheim betreuen

Reportage Statt einer Einweisung pflegt die Psychiatrische Uniklinik Zürich die Menschen zu Hause. Das erspart den Patienten einen Schock – und ist billiger. Mehr...

Die Verbrennungen des Bob Dylan

Mit seiner christlichen Konversion verstörte er sein Publikum, fand als Musiker aber zur Leidenschaft zurück. Sie entflammt auch die 13. Folge seiner «Bootleg Series». Mehr...

Crash auf dem Kudamm, Küsse im Schatten der Mauer

In den 70ern lebte David Bowie in West-Berlin. Er durchlitt eine künstlerische Krise und machte dann die wichtigste Musik seiner Karriere. Eine neue Zusammenstellung erinnert an jene Jahre. Mehr...

Der Mann, der Stalker versteht

Porträt Was der Experte Wolf Ortiz-Müller der Schweiz empfiehlt. Mehr...

Das gebrochene Herz

Tom Petty, der hoch geschätzte Sänger, Songwriter und Gitarrist aus Florida, starb an Herzversagen. Er war 66 Jahre alt. Ein Nachruf. Mehr...

Wenn der Psychiater selber krank ist

Viele Psychiater, Psychologen und Pfleger leiden an psychischen Krankheiten. Die wenigsten können dazu stehen. Dabei sollten sie es wagen. Mehr...

Der Dichter mit der Kettensäge

Porträt Neuer Roman, neuer Film, neues Theaterstück, und da ist noch seine Band Element of Crime. Dabei sei er gar nicht ehrgeizig, sagt Sven Regener. Mehr...

Ein Antreiber, ein Getriebener

Eine neue Biografie deutet James Brown, den grossen schwarzen Sänger, als letztlich verschlossenen Mann. Mehr...

Elvis ist als Toter noch lebendiger

Wenn ein Star stirb, geht es mit ihm erst los. Mehr...

Angemacht und angekotzt

Die Stewardess Ally Murphy und die betrunkenen Passagiere. Mehr...

Ein Satz, der alle Vorgänger erledigte

Porträt Daniel Craig: Er bleibt als Bond – und er bleibt der Beste. Mehr...

Pushen, pushen!

Analyse Der Dokumentarfilm «Die vierte Gewalt» macht vor, wie schnell sich auch bei uns die Medien verändern – beim «Bund», dem «Echo der Zeit», «Watson» und der «Republik». Mehr...

Ein Recht auf Belästigung?

Catherine Deneuve verwahrt sich gegen die allgemeine Kritik der #MeToo-Bewegung an übergriffigen Männern. Die Reaktion anderer Frauen ist heftig. Mehr...

So setzen Sie Neujahrsvorsätze erfolgreich um

Analyse Was es braucht, um das zu tun, was man sich vorgenommen hat. Warum das so schwer ist. Und wie sich das ändern lässt. Mehr...

«Facebook weiss mehr über die Bürger als eine Diktatur»

Analyse Mit dem Erfolg von Facebook wächst die Kritik. Auch von ehemaligen Kaderleuten. Mehr...

Marx- oder Blocher-Button für Journalisten

Analyse Von wegen linke SRG: Ausgerechnet Politiker fordern Transparenz. Mehr...

Ein Basler gesteht

Kommentar Die Unesco findet die Basler Fasnacht toll. Wir weniger. Das hat musikalische Gründe. Mehr...

Operation Libero vs. «No Billag»: Wer bombt hier was weg?

Analyse Man bekommt richtig Lust zum Draufdrücken und Explodierenlassen. Aber aufgepasst! Diese Botschaft ist selber Dynamit. Mehr...

Auf der Insel der Verdammten

Kommentar Ein kurdischer Reporter musste nach Australien fliehen. Seine Berichte aus dem Flüchtlingslager schockieren. Mehr...

Die Tränen des Premiers

Kommentar Entschuldigungen sind immer besser als Schweigen. Mehr...

Was für ein Konzert

Damon Albarn und seine Band Gorillaz machten am Mittwoch in Zürich systematisch vor, wie man sein Publikum gleichermassen herausfordert und begeistert. Mehr...

Der Mann, der gerne Gott wäre

Kritik «Risk», der Dokumentarfilm über Julian Assange und seine Wikileaks, scheitert schon an der Hauptfigur. Regisseurin Laura Poitras hat das zu spät realisiert. Mehr...

Schreien statt flüstern

Dass die alten Griechen Theater bauten, in denen man jeden Ton vernehmen konnte: Es klingt super, es ist falsch. Mehr...

Was die Weinsteinisierung mit Männern macht

Analyse Die weiblichen Klagen gegen belästigendes Männerverhalten sind berechtigt. Trotzdem können sie nerven. Mehr...

Sex, Lügen und kein Video

Analyse Nicht nur Schauspielerinnen haben aus Angst vor Harvey Weinsteins Macht und Einfluss geschwiegen, sondern auch Journalisten. So etwas passiert immer wieder. Mehr...

Grillierter Käse

Kommentar In Québec kämpft eine Kommission gegen die Anglifizierung. Und macht sich lächerlich. Mehr...

Wenn die wüssten, was sie verpassen

Jeder vierte St. Galler war noch nie in der Romandie, jeder fünfte Genfer kennt die Deutschschweiz nicht. Eine Anleitung zum Entdecken. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!