Autor:: Jean-Martin Büttner

Jean-Martin Büttner (geb. 1959) wuchs in Basel zweisprachig auf. Er studierte in Zürich Psychologie, Psychopathologie und Englisch und dissertierte über «Sänger, Songs und triebhafte Rede. Rock als Erzählweise». Er arbeitete viele Jahre in den Ressorts Kultur und Inland, war Westschweizer Korrespondent, berichtete sechs Jahre aus dem Bundeshaus und arbeitet seither als Reporter. Er lebt in Zürich.


News

Rien ne va plus? Anything goes!

Analyse Die Schweiz will weder Onlinespiele noch Spielcasinos wirksam regulieren. Beides hat System. Mehr...

Ausgerechnet Mick Jagger

So gesund er lebt, muss sich der Sänger einer dringenden Herzoperation unterziehen. Und plötzlich lieben ihn wieder alle. Mehr...

Kommt jetzt das Werbeverbot für E-Zigaretten?

Bereits 15-Jährige dampfen, wie Zahlen von Sucht Schweiz zeigen. Nun steigt der Druck auf die Politik. Mehr...

Vom Herzig-Sein ist Meg Ryan in Locarno wenig anzumerken

Die US-Schauspielerin ist der Inbegriff der romantischen Komödiantin. Am Festival sprach sie über Erfolge und Karriere. Mehr...

Sterben ist für ihn keine Option

Graham Nash, der englische Sänger und Songschreiber, kommt in die Schweiz. Er fühle sich immer noch wie dreissig, sagt der Vertreter der Woodstock-Generation. Mehr...

Liveberichte

TAMorgen - live bis 11 Uhr

Die Rolling Stones haben den Blues

++ Donald Trump verärgert Rapper ++ Weltweite Waffenkäufe nehmen wieder zu ++ Kein Strafverfahren nach der Loveparade-Katastrophe ++ Mehr...

TAMorgen

Das war der Morgen

++ Diese Zeilen bringen einen Schriftsteller ins Gefängnis ++ Keine Überlebenden nach Flugzeugabsturz ++ Der Newsblog begleitete Sie in den Tag. Mehr...

Interview

«Harte Arbeit liegt mir nicht»

Nick Mason war Pink Floyds Drummer. Am Freitag reanimiert er das Frühwerk der Psychedelik-Pioniere in Zürich. Das Interview. Mehr...

«Wie ein iPhone zum Rauchen»

Interview Wolfgang Kweitel von der Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz über die Gefahren des E-Zigaretten-Trends. Mehr...

«Burn-out ist eine deutsche Krankheit»

Interview Wer psychisch krank ist, bestimmt auch die Kultur. Der Klinische Psychologe Andreas Maercker über den Wandel des seelischen Leids. Mehr...

«Ich weiss, wie Sucht funktioniert»

Interview Der amerikanische Drehbuchautor Aaron Sorkin über «Molly’s Game», seinen ersten Film als Regisseur. Und über das tägliche Elend des Schreibens. Mehr...

«Some people got depressed by Churchill's speeches»

Interview Richard Toye, the English historian and rhetoric expert, talks about the influence Winston Churchill's speeches had at the time – and what kind of reaction they got. Mehr...

Hintergrund

Britischer kann Humor nicht sein

Vor 50 Jahren zeigte die BBC die erste Sendung von «Monty Python’s Flying Circus». Die radikal absurde Komik ist längst in den Kanon der angelsächsischen Kultur eingegangen. Mehr...

Nass, aber sexy

Das 72. Filmfestival Locarno ist prickelnd. Auch dank dem Wettbewerbsfilm «Douze mille». Mehr...

Den Röstigraben überwinden – Biel macht es vor

In Freiburg fühlen sich manche Welsche und Deutschschweizer von den jeweils anderen bedroht. Wie es besser geht, zeigt die Stadt Biel. Mehr...

Er war scheu, er wurde extrem

Porträt Morrissey, der geachtete ehemalige Sänger der Smiths, fällt zunehmend mit rechtsextremen Parolen auf. Mehr...

Offener Blick, sengende Hitze

Porträt Wie die Fotografin Grace Ekpu in der glühenden Hölle von Lagos überlebt, der riesigen, gefährlichen Stadt. Mehr...

Meinung

Bruce Springsteen kommt aus Pakistan

Kritik In der Komödie «Blinded by the Light» liebt ein Pakistaner in England die Springsteen-Songs. Mehr...

Woodstock – Höhepunkt und Ende einer Utopie

Vor 50 Jahren fand Woodstock statt. Warum ist der Mythos des Festivals so resistent? Mehr...

Der Andersdenkende

Kommentar Vor 50 Jahren starb Theodor W. Adorno. Er beschäftigt uns bis heute. Mehr...

Warum er seinen Bruder so hasst

Porträt Mit Oasis brachten es die Gallaghers zu Welterfolg. Doch seinen Bruder Liam kann Noel Gallagher noch immer nicht leiden. Mehr...

Angst vor den falschen Gefahren

Kommentar Manche fürchten sich jetzt im Bahnhof, wenn der Zug einfährt. Das ist verständlich, aber irrational. Mehr...

Service

Wenn die wüssten, was sie verpassen

Jeder vierte St. Galler war noch nie in der Romandie, jeder fünfte Genfer kennt die Deutschschweiz nicht. Eine Anleitung zum Entdecken. Mehr...


Rien ne va plus? Anything goes!

Analyse Die Schweiz will weder Onlinespiele noch Spielcasinos wirksam regulieren. Beides hat System. Mehr...

Ausgerechnet Mick Jagger

So gesund er lebt, muss sich der Sänger einer dringenden Herzoperation unterziehen. Und plötzlich lieben ihn wieder alle. Mehr...

Kommt jetzt das Werbeverbot für E-Zigaretten?

Bereits 15-Jährige dampfen, wie Zahlen von Sucht Schweiz zeigen. Nun steigt der Druck auf die Politik. Mehr...

Vom Herzig-Sein ist Meg Ryan in Locarno wenig anzumerken

Die US-Schauspielerin ist der Inbegriff der romantischen Komödiantin. Am Festival sprach sie über Erfolge und Karriere. Mehr...

Sterben ist für ihn keine Option

Graham Nash, der englische Sänger und Songschreiber, kommt in die Schweiz. Er fühle sich immer noch wie dreissig, sagt der Vertreter der Woodstock-Generation. Mehr...

Verwöhnt, ausfällig, verbittert

Eine neue, unautorisierte Biografie porträtiert Prinz Charles als griesgrämigen Egoisten. Sie wird in Grossbritannien seit Tagen heftig debattiert. Mehr...

Luther, Wagner, Pink Floyd

Der britische Rockmusiker Roger Waters wird von der ARD boykottiert. Ihm wird Israelkritik vorgeworfen. Mehr...

Ein Museum ist keine Therapie

Ein Zürcher leitet das Deutsche Historische Museum in Berlin. Raphael Gross will Geschichte in Konflikten zeigen. Wie geht das? Und hilft ihm dabei seine jüdische Herkunft? Mehr...

Am Pokertisch geht es um Macht, im Anwaltsbüro um Vertrauen

Drehbuchautor Aaron Sorkin spricht über «Molly’s Game», seine erste, exzellent geratene Regiearbeit. Mehr...

Der vom Rand herkam

Songs wie «Rikki Don’t Lose That Number» und «Do it Again» gehörten zu ihren grössten Hits. Nun ist Steely-Dan-Gitarrist Walter Becker mit 67 Jahren gestorben. Ein Nachruf. Mehr...

Er ist kein Feigling

Analyse Warum es Leute wie Jean Ziegler braucht – selbst wenn sie ein selektives Verhältnis zu Fakten haben und indiskutable Politiker verteidigen. Mehr...

Daniel Vischer ist tot

Der ehemalige Nationalrat der Grünen wurde für seine klare Meinung und offene Haltung geschätzt. Er starb einen Tag nach seinem 67. Geburtstag. Ein Nachruf. Mehr...

Nachsingen heisst Deuten – Schweizer singen Dylan

Am Montagabend auf SRF gratulieren Schweizer Musikerinnen und Musiker wie Polo Hofer, Stephan Eicher, Shirley Grimes und andere Bob Dylan zum Geburtstag: Sie singen seine Songs. Mehr...

«KZ und solchen Mist»

Christoph Blocher sprach in der Talksendung von Roger Schawinski über seinen Nazivergleich. Und machte dabei alles schlimmer. Mehr...

Vals hat genug vom Dorfkrieg

Reportage Seit Jahren streiten die Valser um die Baupläne des Unternehmers Remo Stoffel. Jetzt lädt sein Mitarbeiter Pius Truffer die Gegner zum runden Tisch. Mehr...

TAMorgen - live bis 11 Uhr

Die Rolling Stones haben den Blues

++ Donald Trump verärgert Rapper ++ Weltweite Waffenkäufe nehmen wieder zu ++ Kein Strafverfahren nach der Loveparade-Katastrophe ++ Mehr...

TAMorgen

Das war der Morgen

++ Diese Zeilen bringen einen Schriftsteller ins Gefängnis ++ Keine Überlebenden nach Flugzeugabsturz ++ Der Newsblog begleitete Sie in den Tag. Mehr...

«Harte Arbeit liegt mir nicht»

Nick Mason war Pink Floyds Drummer. Am Freitag reanimiert er das Frühwerk der Psychedelik-Pioniere in Zürich. Das Interview. Mehr...

«Wie ein iPhone zum Rauchen»

Interview Wolfgang Kweitel von der Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz über die Gefahren des E-Zigaretten-Trends. Mehr...

«Burn-out ist eine deutsche Krankheit»

Interview Wer psychisch krank ist, bestimmt auch die Kultur. Der Klinische Psychologe Andreas Maercker über den Wandel des seelischen Leids. Mehr...

«Ich weiss, wie Sucht funktioniert»

Interview Der amerikanische Drehbuchautor Aaron Sorkin über «Molly’s Game», seinen ersten Film als Regisseur. Und über das tägliche Elend des Schreibens. Mehr...

«Some people got depressed by Churchill's speeches»

Interview Richard Toye, the English historian and rhetoric expert, talks about the influence Winston Churchill's speeches had at the time – and what kind of reaction they got. Mehr...

«Harvey Weinstein kommt aus
einer anderen Welt»

Interview Die israelische Soziologin Eva Illouz glaubt, dass sich die Beziehungen zwischen Mann und Frau verändern. Die Reaktionen auf den Fall Weinstein hält sie für ein Symptom dafür. Mehr...

«Die Diagnose verliert an Bedeutung»

Interview Bei der Vergabe von Invalidenrenten verschiebe sich die Entscheidungsmacht weg von den Medizinern, sagt Psychiater Daniel Hell. Mehr...

«Beim Konflikt um die Rohingya geht es auch um Identität»

Interview Paul Seger, Schweizer Botschafter in Burma, über die Eskalation in seinem Gastland und die Rolle der Nobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi. Mehr...

«Ehrgeiz im engeren Sinne wird überschätzt»

Interview Sven Regener schreibt leise Songtexte und lärmige Romane. Wie passt das zusammen – und unter einen Hut mit Familie, Band, Film und Theater? Mehr...

«Die Leute lachen nicht mehr»

Interview Der US-Songwriter Randy Newman spricht über das Leben unter Donald Trump, die Grenzen der Satire und wie schwer es ihm fällt, Texte zu schreiben. Morgen erscheint sein neues Album. Mehr...

«Der Brand in London ist eine Folge der obszönen Ungleichheit»

Der indische Autor Pankaj Mishra erklärt, wo die grosse Wut vieler Bürger herkommt. Und weshalb ihn der britische Labour-Erfolg hoffen lässt. Mehr...

«Noch nie wurde so dreist gelogen»

Der politische Berater Guido Weber hat über dreissig Jahre lang Abstimmungskämpfe geführt. Er beklagt die Trumpisierung der Schweizer Politik. Mehr...

«Mein Visum ist noch zwei Monate gültig»

Interview Die iranische ETH-Biologin Samira Asgari wollte von Genf nach Boston fliegen, um in Harvard zu forschen. In Frankfurt war Endstation. Mehr...

«Wer schimpft, sticht noch nicht zu»

Interview Polizisten sehen sich immer häufiger beschimpft oder werden sogar verletzt. Markus Mohler, ehemaliger Basler Polizeichef, erklärt die Entwicklung. Mehr...

«Humor hilft uns, Dummheit und Grauen zu ertragen»

Interview Der Genfer Karikaturist Patrick Chappatte spricht über seinen beruflichen Umgang mit dem Schrecklichen – und warum er der Gefühlsduselei in den sozialen Medien misstraut. Mehr...

Britischer kann Humor nicht sein

Vor 50 Jahren zeigte die BBC die erste Sendung von «Monty Python’s Flying Circus». Die radikal absurde Komik ist längst in den Kanon der angelsächsischen Kultur eingegangen. Mehr...

Nass, aber sexy

Das 72. Filmfestival Locarno ist prickelnd. Auch dank dem Wettbewerbsfilm «Douze mille». Mehr...

Den Röstigraben überwinden – Biel macht es vor

In Freiburg fühlen sich manche Welsche und Deutschschweizer von den jeweils anderen bedroht. Wie es besser geht, zeigt die Stadt Biel. Mehr...

Er war scheu, er wurde extrem

Porträt Morrissey, der geachtete ehemalige Sänger der Smiths, fällt zunehmend mit rechtsextremen Parolen auf. Mehr...

Offener Blick, sengende Hitze

Porträt Wie die Fotografin Grace Ekpu in der glühenden Hölle von Lagos überlebt, der riesigen, gefährlichen Stadt. Mehr...

«Wie geht es deiner Panik, Brian?»

Genial, aber labil: Brian Jones, Gitarrist der Rolling Stones, starb am 3. Juli 1969 – eine Erinnerung. Mehr...

Der Pilot, der Boeing die Leviten liest

Porträt Chesley «Sully» Sullenberger hat 155 Menschen gerettet. Sein Urteil über die Boeing 737 Max fällt vernichtend aus. Mehr...

Ihm folgen mehr Leute, als ihm glauben

Porträt Der ehemalige Spitzensportler OJ Simpson beginnt zu twittern – und sorgt damit für Ärger. Mehr...

Warum Genf für eine kurze Zugstrecke über 100 Jahre brauchte

Die Verbindung nach Frankreich kommt endlich. Für die Genfer bedeutet das: weg vom Auto. Mehr...

Genugtuung für Millionen

Porträt Eine Zeitung beschuldigt den Schauspieler Geoffrey Rush der sexuellen Belästigung. Dafür muss sie eine saftige Entschädigung zahlen. Mehr...

Bussen und sogar Gefängnis sind ihr egal

Porträt Chelsea Manning weigert sich, gegen Julian Assange auszusagen. Dabei würde ihr das niemand übel nehmen. Mehr...

Was die Schweizer Schüler auf die Strasse treibt

In ganz Europa demonstrieren die Jungen für den Klimaschutz – die Schweizer unterscheiden sich dabei allerdings, zeigt eine neue Studie. Mehr...

Der Brückenmacher

Othmar Ammann, ein Zürcher ETH-Ingenieur, verstrebte ganz New York mit Brücken. Ein neuer Dokfilm zeichnet diese Leistung nach. Mehr...

Der Tuareg, der mit Hendrix verglichen wird

Porträt Der begabte Gitarrist Mdou Moctar, ein Autodidakt aus Niger, bekommt vom Westen den Todeskuss. Mehr...

Nicht einmal er glaubt mehr an die Revolution

Porträt Der 100-jährige linke Dichter und Buchhändler Lawrence Ferlinghetti kämpft bis heute für die Freiheit der Meinungen. Mehr...

Bruce Springsteen kommt aus Pakistan

Kritik In der Komödie «Blinded by the Light» liebt ein Pakistaner in England die Springsteen-Songs. Mehr...

Woodstock – Höhepunkt und Ende einer Utopie

Vor 50 Jahren fand Woodstock statt. Warum ist der Mythos des Festivals so resistent? Mehr...

Der Andersdenkende

Kommentar Vor 50 Jahren starb Theodor W. Adorno. Er beschäftigt uns bis heute. Mehr...

Warum er seinen Bruder so hasst

Porträt Mit Oasis brachten es die Gallaghers zu Welterfolg. Doch seinen Bruder Liam kann Noel Gallagher noch immer nicht leiden. Mehr...

Angst vor den falschen Gefahren

Kommentar Manche fürchten sich jetzt im Bahnhof, wenn der Zug einfährt. Das ist verständlich, aber irrational. Mehr...

Aus der Haut fahren

Kommentar In den USA triumphieren die Rechtsextremen. Wie schwer es ist, von Neonazis loszukommen, haben zwei Männer erlebt. Mehr...

Drogen, Sex und Disco

Der Poptheoretiker Jens Balzer beschreibt die Siebzigerjahre als ein entfesseltes Jahrzehnt. Was davon geblieben ist. Mehr...

Die simulierte Mondlandung

Kommentar Je unwahrscheinlicher Verschwörungstheorien klingen, desto grösser wird ihre Beachtung. Mehr...

Was wäre, wenn es die Beatles nie gegeben hätte?

Kritik «Yesterday» von Danny Boyle fängt sehr gut an – und implodiert. Mehr...

Joggen mit Beethoven

Analyse Vor 40 Jahren kam der Walkman auf den Markt. Das neue Hören, maulten die Kritiker, etabliere eine Abschottungskultur. Den Kids wars egal. Mehr...

Die Absage kam in den letzten Minuten

Kommentar Moutier möchte mehrheitlich in den Kanton Jura. Der Streit ruinierte ein Versöhnungsfest. Mehr...

Bob Dylan, mitten im Hurrikan

Bob Dylans Tournee von 1975 erscheint auf 14 CDs und einem Netflix-Film von Martin Scorsese. Braucht man das alles? Mehr...

Umgang mit Rechtspopulisten – Vorteil Schweiz

Analyse Einbinden oder ausgrenzen? Was funktioniert mit den Le Pens, den Farages, den Blochers besser? Europa kann von uns lernen – was das Gute und was das Schlechte betrifft. Mehr...

Ein Protest, der nicht gebrüllt wird

Analyse Warum immer so laut? Es gibt subtile Mittel, um seine Unzufriedenheit kundzutun. Und manche Autokraten fürchten sich davor. Mehr...

Das Ende der Krawatte

Analyse Dem Manager steht eine Kränkung bevor. Was ihn vom Arbeiter unterscheidet, droht aus der Mode zu fallen. Mehr...

Wenn die wüssten, was sie verpassen

Jeder vierte St. Galler war noch nie in der Romandie, jeder fünfte Genfer kennt die Deutschschweiz nicht. Eine Anleitung zum Entdecken. Mehr...

Stichworte

Autoren

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.