Autor:: Kurt Pelda


News

Jihadisten wurden in Schweizer Spitälern verarztet

SonntagsZeitung Mehrere Dutzend Libyer wurden 2011 behandelt. Darunter auch Patienten mit islamistischem Hintergrund. Mehr...

Schweizer Banken und Spitäler sind offen für Libyens Jihadisten

SonntagsZeitung Extremisten nutzen Genolier und Hirslanden für ihre Patienten und renommierte Anwaltskanzleien für ihre Schweizer Briefkastenfirmen. Mehr...

Harte Strafen für «Jetset-Jihadisten» gefordert

Reportage Das Führungstrio des Islamischen Zentralrats soll wegen Terrorpropaganda mit zwei Jahren Freiheitsentzug bestraft werden. Mehr...

Schweizer Chemie ging an Assad-Vertrauten

Die syrische Firma, die aus der Schweiz mit Isopropanol beliefert wurde, ist eng mit dem Assad-Regime verbunden. Trotzdem bewilligte der Bund den Export der Chemikalie. Mehr...

Türkei wollte Schweizer Manager entführen

Türkische Diplomaten standen kurz davor, einen Geschäftsmann aus dem Kanton Zürich zu betäuben und zu verschleppen. Mehr...

Interview

«Seine Rhetorik wirkt abstossend und aggressiv»

Interview Der Islamwissenschaftler Reinhard Schulze ordnet die Predigten und die politischen Ansichten Abu Ramadans ein. Mehr...

Hintergrund

Hauptsache, Hass

Sie nennen sich selber Patrioten. Sie fordern die Abschiebung aller illegalen Migranten und die Abschaffung des Asylrechts – zur Verteidigung der Schweiz. Mehr...

Die radikalen PR-Profis aus Bümpliz

Die Hardliner des IZRS müssen vor Gericht. Wie sie zu den bekanntesten Repräsentanten des Islam in der Schweiz wurden. Mehr...

Syrien-Rückkehrer sind im Visier des Nachrichtendienstes

Der Geheimdienst nutzt seine ­neuen Möglichkeiten zur Überwachung bereits rege. Das sorgt für Kritik. Mehr...

«Manchmal haben die Leute Angst vor mir»

Porträt Er sieht sich als Draufgänger und ist Militär durch und durch. Doch wer ist der neue Chef des Nachrichtendienstes wirklich? Ein Porträt. Mehr...

Die Taxi-Zelle

SonntagsZeitung Rund 15 Personen aus Genf und Umgebung wollten sich dem IS anschliessen. Rekrutiert und radikalisiert wurden sie von zwei Taxifahrern. Mehr...

Meinung

Eine Schande für die Schweiz

Kommentar Das Seco hätte die syrische Empfängerfirma genauer unter die Lupe nehmen müssen. Mehr...

Der Islamrat ist keine Lachtruppe

Kommentar Mit seiner Rhetorik bereitet der Islamische Zentralrat den Nährboden für die Ideologie des Jihadismus. Mehr...

Informant wird schlecht belohnt

Kommentar Das Verhalten der Behörden gegenüber jenem Moscheegänger, der den Winterthurer Prozess ermöglicht hat, hinterlässt einen schalen Nachgeschmack. Mehr...

Die SVP zielt auf Jihadisten und trifft alle Muslime

Analyse Der jüngste Forderungskatalog der SVP trifft den Islam als Religion und ist diskriminierend. Er schadet dem Kampf gegen Radikalisierung. Mehr...

Hilfe mit schlimmen Folgen

Analyse Hilfswerke behaupten, dass ohne ihre Präsenz im Mittelmeer mehr Menschen ertrinken. Doch die Zahlen widerlegen das. Mehr...


Jihadisten wurden in Schweizer Spitälern verarztet

SonntagsZeitung Mehrere Dutzend Libyer wurden 2011 behandelt. Darunter auch Patienten mit islamistischem Hintergrund. Mehr...

Schweizer Banken und Spitäler sind offen für Libyens Jihadisten

SonntagsZeitung Extremisten nutzen Genolier und Hirslanden für ihre Patienten und renommierte Anwaltskanzleien für ihre Schweizer Briefkastenfirmen. Mehr...

Harte Strafen für «Jetset-Jihadisten» gefordert

Reportage Das Führungstrio des Islamischen Zentralrats soll wegen Terrorpropaganda mit zwei Jahren Freiheitsentzug bestraft werden. Mehr...

Schweizer Chemie ging an Assad-Vertrauten

Die syrische Firma, die aus der Schweiz mit Isopropanol beliefert wurde, ist eng mit dem Assad-Regime verbunden. Trotzdem bewilligte der Bund den Export der Chemikalie. Mehr...

Türkei wollte Schweizer Manager entführen

Türkische Diplomaten standen kurz davor, einen Geschäftsmann aus dem Kanton Zürich zu betäuben und zu verschleppen. Mehr...

Reichsbürger bekämpft den Staat – will aber von ihm Unterstützung

SonntagsZeitung Das Geld soll für die Verbreitung von rechtsextremer Propaganda verwendet werden. Mehr...

Zürich überwacht mehrere Dutzend Risikopersonen

Zur Präventionsarbeit der Kantonspolizei gehört auch die enge Begleitung von rund zwölf möglicherweise gefährlichen Islamisten. Diese gehören zu den Risikopersonen im Kanton. Mehr...

Nicolas Blancho ignoriert die Strafbefehle

SonntagsZeitung Der Präsident des salafistischen Islamrats hat einen gewaltigen Schuldenberg angehäuft. Obwohl er mindestens schon sechsmal verurteilt wurde, ist eine Verhaltensänderung nicht absehbar. Mehr...

Winterthurer Hassprediger erhält zehn Jahre Landesverweis

Das Bezirksgericht hat den ehemaligen Imam der An’Nur-Moschee zu einer bedingten Gefängnisstrafe verurteilt. Ob er gemäss Urteil ausgeschafft werden kann, ist ungewiss. Mehr...

Salafisten-Rambo aus der Westschweiz verhaftet

Erst Partys und Alkohol, dann Jihad und ein arabisches Tattoo: Wie ein junger Lausanner sich radikalisierte. Mehr...

«Ich fühle mich verschaukelt»

SonntagsZeitung Mit Wesam A. bricht erstmals ein Mitglied der Schaffhauser IS-Zelle sein Schweigen. Seine Geschichte und weshalb er eine harte Strafe erhielt. Mehr...

Neue Hetzpredigten von Abu Ramadan aufgetaucht

In einer Predigt hetzt der Bieler Imam gegen Juden. Und es gibt weitere Belege dafür, wie er Hass gegen andere Religionsgemeinschaften schürt. Mehr...

Schweiz als Rückzugsraum für Terroristen? Acht waren im Land

An mehreren Attacken in Europa waren Männer beteiligt, die sich zuvor hier aufhielten. Fragt sich, ob das nur Zufall ist. Mehr...

EU verweigert Schweiz Zugriff auf Terroristendaten

Handyverbindungen und gefälschte Papiere: Schweizer Ermittler dürfen Europol-Daten nicht durchforschen, obwohl sich Attentäter in der Schweiz aufhielten. Mehr...

Islamische Veranstaltung in Schlieren verhindert

Die Stadt Schlieren hat ein islamisches Festival verhindert. Organisatorin war die Jugendbewegung des Islamischen Zentralrats. Mehr...

«Seine Rhetorik wirkt abstossend und aggressiv»

Interview Der Islamwissenschaftler Reinhard Schulze ordnet die Predigten und die politischen Ansichten Abu Ramadans ein. Mehr...

Hauptsache, Hass

Sie nennen sich selber Patrioten. Sie fordern die Abschiebung aller illegalen Migranten und die Abschaffung des Asylrechts – zur Verteidigung der Schweiz. Mehr...

Die radikalen PR-Profis aus Bümpliz

Die Hardliner des IZRS müssen vor Gericht. Wie sie zu den bekanntesten Repräsentanten des Islam in der Schweiz wurden. Mehr...

Syrien-Rückkehrer sind im Visier des Nachrichtendienstes

Der Geheimdienst nutzt seine ­neuen Möglichkeiten zur Überwachung bereits rege. Das sorgt für Kritik. Mehr...

«Manchmal haben die Leute Angst vor mir»

Porträt Er sieht sich als Draufgänger und ist Militär durch und durch. Doch wer ist der neue Chef des Nachrichtendienstes wirklich? Ein Porträt. Mehr...

Die Taxi-Zelle

SonntagsZeitung Rund 15 Personen aus Genf und Umgebung wollten sich dem IS anschliessen. Rekrutiert und radikalisiert wurden sie von zwei Taxifahrern. Mehr...

Bieler Jihadisten planten ein Attentat in der Schweiz

Ein Buch einer Bieler Jihad-Reisenden ist aufgetaucht. Es offenbart, wie im Berner Seeland ein Netzwerk von Extremisten entstand. Mehr...

Der Basler Imam, der gegen Schwule wettert

Ardian Elezi bezeichnet Homosexualität als «Krebsgeschwür gegen die Moral». Auch über Juden oder leicht bekleidete Frauen äussert er sich negativ. Mehr...

Der Jihad-Aufruf in Bümpliz und die Terror-Connections des IZRS

Infografik Auffällig viele Personen aus dem Dunstkreis des Islamischen Zentralrats der Schweiz sind als Jihadisten nach Syrien gereist. Mehr...

Der Junge, der sich zu Tode ass

Im Alter von 17 Jahren stirbt Fabian M. in einem Altersheim. Weder die Eltern, die Kindesschutzbehörde noch die Ärzte und Sozialarbeiter konnten verhindern, dass er sich ins Verderben stürzte. Mehr...

Die Jihad-Karte der Schweiz

Infografik Ein Recherche-Team von Tagesanzeiger.ch/Newsnet hat aufgeschlüsselt, wo die Gotteskrieger wohnen, wie sie leben und wie alt sie sind. Mehr...

Die fünf Schweizer Jihadisten-Hochburgen

Schweizer Gotteskrieger radikalisieren sich in Gruppen mit charismatischen Anführern. Eine Auswertung von Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeigt, woher sie kommen. Mehr...

Strom abgestellt – Schweizer Salafisten in Istanbul unerwünscht

Die Konferenz des Islamischen Zentralrats wurde verhindert. Hat die Schweiz die Türkei vorgewarnt? Mehr...

Extremisten im Schlepptau

Offiziell verurteilt der Islamische Zentralrat Schweiz terroristische Gewalt. Doch hinter den Kulissen gibt es Verbindungen zu Jihadisten. Mehr...

Eine Schande für die Schweiz

Kommentar Das Seco hätte die syrische Empfängerfirma genauer unter die Lupe nehmen müssen. Mehr...

Der Islamrat ist keine Lachtruppe

Kommentar Mit seiner Rhetorik bereitet der Islamische Zentralrat den Nährboden für die Ideologie des Jihadismus. Mehr...

Informant wird schlecht belohnt

Kommentar Das Verhalten der Behörden gegenüber jenem Moscheegänger, der den Winterthurer Prozess ermöglicht hat, hinterlässt einen schalen Nachgeschmack. Mehr...

Die SVP zielt auf Jihadisten und trifft alle Muslime

Analyse Der jüngste Forderungskatalog der SVP trifft den Islam als Religion und ist diskriminierend. Er schadet dem Kampf gegen Radikalisierung. Mehr...

Hilfe mit schlimmen Folgen

Analyse Hilfswerke behaupten, dass ohne ihre Präsenz im Mittelmeer mehr Menschen ertrinken. Doch die Zahlen widerlegen das. Mehr...

Falscher Fokus

Analyse Behörden wollen Terroranschläge vereiteln und konzentrieren sich deshalb auf islamistische Gefährder. Doch das genügt nicht. Mehr...

Unentschlossener Umgang mit Islamisten

Analyse Häufig weiss bei den Behörden die linke Hand nicht, was die rechte tut. Manche Gesetzesbestimmungen und der Datenschutz erschweren zudem die Arbeit. Mehr...

Es fehlt an Mut

Analyse Der Bundesrat will den Kampf gegen den Terrorismus in der Schweiz verschärfen. Doch im Vergleich mit dem Ausland hinkt die Schweiz weiter hinterher. Mehr...

Geistige Brandstifter

Analyse Die Rückkehr des Genfer Imam Hani Ramadan zeigt, wie beschränkt die Handhabe für Islamisten mit Schweizer Pass ist. Mehr...

Stichworte

Autoren

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!