Autor:: Kurt Pelda


News

Antisemitische Hetze verlagert sich auf Facebook und Twitter

Die Schweizer Juden zeigen sich besorgt über die Zunahme der Hassreden im Internet. Mehr...

Mildes Urteil für den «Helden von Locarno»

Mit einer bedingten Geldstrafe hat ein Militärgericht einen Tessiner Unteroffizier für seinen Kampfeinsatz gegen den IS in Syrien bestraft. Ein zweiter Beschuldigter wurde freigesprochen. Mehr...

Umgingen Syrer mit Basler Firma EU-Sanktionen?

Der Brenntag-Chemiekonzern hat Chemikalien nach Syrien verkauft. Sie wurden aus der EU angeliefert – möglicherweise, um Exportverbote zu umgehen. Mehr...

«Ja, den kenne ich» – türkischer Spion packt aus

Für den türkischen Geheimdienst unterwanderte Adnan K. in Zürich eine linke Guerilla. Sein Fall zeigt, wie Ankara in der Schweiz spioniert. Mehr...

Moschee will Mädchen von Buben trennen

Ein Islamverband plant in Basel ein Kulturzentrum mit Moschee. Die Geschlechter sollen strikt getrennt werden – ab dem Alter von fünf Jahren Mehr...

Interview

«Seine Rhetorik wirkt abstossend und aggressiv»

Interview Der Islamwissenschaftler Reinhard Schulze ordnet die Predigten und die politischen Ansichten Abu Ramadans ein. Mehr...

Hintergrund

Mit Glatze und imposantem Bart: Wer ist dieser GC-Hooligan?

Stefan N., der mutmassliche Rädelsführer der GC-Hooligans, hat Neonazi-Vergangenheit. Kurt Pelda hat recherchiert. Mehr...

Brutstätte der Radikalisierung

Im syrischen Internierungslager al-Hol träumen Frauen von der Wiederauferstehung des IS. Unter den Gefangenen sind auch mindestens eine Frau und fünf Kinder aus der Schweiz. Mehr...

«Gefährlich für die ganze Welt»

Badran Ciya Kurd gehört zu den einflussreichsten Männern in den kurdischen Siedlungsgebieten Syriens. Er fordert Hilfe – auch von der Schweiz. Mehr...

Drei Schweizer Mädchen stecken in der Hölle fest

Eine Genferin hat ihre Töchter entführt und zum Islamischen Staat verschleppt. Die Mädchen vegetieren nun in einem Internierungslager in Syrien dahin. Mehr...

Steuergelder für Hypnotiseur und Migrations-Propaganda

Mit 2,5 Millionen Franken finanziert der Bund eine Plattform, die sich für Migration starkmacht. Nun droht dem Projekt das Aus. Mehr...

Meinung

Ultras gewähren lassen – ein Zeichen der Schwäche

Kommentar Trikots ausziehen, das war eine Demütigung vor den Augen der Polizei. Und es sagt etwas aus über den Staat. Mehr...

Geheimdienst soll Internet-Hetzer überwachen dürfen

Analyse Um Terroranschläge wie in Neuseeland zu verhindern, sollten extremistische Hetzer jeglicher Couleur stärker überwacht werden – auch in der Schweiz. Mehr...

Traumtänzer in Bundesbern

Kommentar Jihadisten sollen in Syrien bleiben, ihre Kinder dürfen aber vielleicht zurück. Mehr...

Europäische Jihadisten werden nicht ewig in Syrien bleiben

Leitartikel Lange haben die Politiker das Problem der Syrien-Rückkehrer vor sich hergeschoben. Jetzt müssen sie es dringend lösen. Mehr...

Der Schweizer Rechtsstaat kapituliert

Kommentar Karin Keller-Sutter will Schweizer IS-Kämpfer nicht zurücknehmen. Statt sich aus der Verantwortung zu stehlen, sollte sie dem Volk reinen Wein einschenken. Mehr...


Antisemitische Hetze verlagert sich auf Facebook und Twitter

Die Schweizer Juden zeigen sich besorgt über die Zunahme der Hassreden im Internet. Mehr...

Mildes Urteil für den «Helden von Locarno»

Mit einer bedingten Geldstrafe hat ein Militärgericht einen Tessiner Unteroffizier für seinen Kampfeinsatz gegen den IS in Syrien bestraft. Ein zweiter Beschuldigter wurde freigesprochen. Mehr...

Umgingen Syrer mit Basler Firma EU-Sanktionen?

Der Brenntag-Chemiekonzern hat Chemikalien nach Syrien verkauft. Sie wurden aus der EU angeliefert – möglicherweise, um Exportverbote zu umgehen. Mehr...

«Ja, den kenne ich» – türkischer Spion packt aus

Für den türkischen Geheimdienst unterwanderte Adnan K. in Zürich eine linke Guerilla. Sein Fall zeigt, wie Ankara in der Schweiz spioniert. Mehr...

Moschee will Mädchen von Buben trennen

Ein Islamverband plant in Basel ein Kulturzentrum mit Moschee. Die Geschlechter sollen strikt getrennt werden – ab dem Alter von fünf Jahren Mehr...

Schweizer Terrorist soll Anschläge in Deutschland geplant haben

In Syrien war Thomas C. der ranghöchste deutschsprachige IS-Kommandant. Die Schweizer Behörden ermittelten gegen ihn. Mehr...

Wie sich junge Muslime in Winterthur radikalisierten

Video Die Jugendgruppe der Winterthurer An’Nur-Moschee wurde indoktriniert und unter Druck gesetzt. Einige der Mitglieder stehen nächste Woche vor Gericht. Mehr...

In Winterthurer Hotel vom Jihad überzeugt

Sarah O. (20) traf sich vor fünf Jahren im Hotel Töss mit Salafisten. Kurz darauf schloss sie sich in Syrien dem IS an. Nun wurde sie verhaftet. Was geschah? Mehr...

Jihadisten wurden in Schweizer Spitälern verarztet

SonntagsZeitung Mehrere Dutzend Libyer wurden 2011 behandelt. Darunter auch Patienten mit islamistischem Hintergrund. Mehr...

Schweizer Banken und Spitäler sind offen für Libyens Jihadisten

SonntagsZeitung Extremisten nutzen Genolier und Hirslanden für ihre Patienten und renommierte Anwaltskanzleien für ihre Schweizer Briefkastenfirmen. Mehr...

Harte Strafen für «Jetset-Jihadisten» gefordert

Reportage Das Führungstrio des Islamischen Zentralrats soll wegen Terrorpropaganda mit zwei Jahren Freiheitsentzug bestraft werden. Mehr...

Schweizer Chemie ging an Assad-Vertrauten

Die syrische Firma, die aus der Schweiz mit Isopropanol beliefert wurde, ist eng mit dem Assad-Regime verbunden. Trotzdem bewilligte der Bund den Export der Chemikalie. Mehr...

Türkei wollte Schweizer Manager entführen

Türkische Diplomaten standen kurz davor, einen Geschäftsmann aus dem Kanton Zürich zu betäuben und zu verschleppen. Mehr...

Reichsbürger bekämpft den Staat – will aber von ihm Unterstützung

SonntagsZeitung Das Geld soll für die Verbreitung von rechtsextremer Propaganda verwendet werden. Mehr...

Zürich überwacht mehrere Dutzend Risikopersonen

Zur Präventionsarbeit der Kantonspolizei gehört auch die enge Begleitung von rund zwölf möglicherweise gefährlichen Islamisten. Diese gehören zu den Risikopersonen im Kanton. Mehr...

«Seine Rhetorik wirkt abstossend und aggressiv»

Interview Der Islamwissenschaftler Reinhard Schulze ordnet die Predigten und die politischen Ansichten Abu Ramadans ein. Mehr...

Mit Glatze und imposantem Bart: Wer ist dieser GC-Hooligan?

Stefan N., der mutmassliche Rädelsführer der GC-Hooligans, hat Neonazi-Vergangenheit. Kurt Pelda hat recherchiert. Mehr...

Brutstätte der Radikalisierung

Im syrischen Internierungslager al-Hol träumen Frauen von der Wiederauferstehung des IS. Unter den Gefangenen sind auch mindestens eine Frau und fünf Kinder aus der Schweiz. Mehr...

«Gefährlich für die ganze Welt»

Badran Ciya Kurd gehört zu den einflussreichsten Männern in den kurdischen Siedlungsgebieten Syriens. Er fordert Hilfe – auch von der Schweiz. Mehr...

Drei Schweizer Mädchen stecken in der Hölle fest

Eine Genferin hat ihre Töchter entführt und zum Islamischen Staat verschleppt. Die Mädchen vegetieren nun in einem Internierungslager in Syrien dahin. Mehr...

Steuergelder für Hypnotiseur und Migrations-Propaganda

Mit 2,5 Millionen Franken finanziert der Bund eine Plattform, die sich für Migration starkmacht. Nun droht dem Projekt das Aus. Mehr...

Mutter entführt ihre Töchter aus der Schweiz ins Kalifat

Eine Frau aus der Romandie hat ihre Kinder in IS-Gebiet verschleppt. Der Fall bringt den Bundesrat in die Bredouille. Mehr...

Chemiefirma aus Basel versorgte Assad-Partner

SonntagsZeitung Der Export an eine regimetreue Firma in Syrien sei rechtens, sagt der Brenntag-Konzern. Experten sind entsetzt. Mehr...

Winterthurer am Terrorseminar

SonntagsZeitung Mehrere Männer aus der Schweiz besuchten einen Anlass, an dem auch der Berlin-Attentäter teilnahm. Mehr...

Schweizer Islamist soll Anschläge auf Finanzplatz geplant haben

Laut unbestätigten Berichten bereitete ein in Marokko lebender Genfer Attacken in der Schweiz vor. Was steckt dahinter? Mehr...

Arboner Jihadisten erwartet im Irak der Strick

Der Irak hat einen in der Ostschweiz aufgewachsenen Türken zum Tod verurteilt. Der 24-Jährige soll für den IS Bomben gebaut haben. Mehr...

Anastasia-Bewegung: Russische Sekte drängt in die Schweiz

Hakenkreuze und Träume von der Autarkie: In Winterthur wirft der Streit um ein Sorgerecht ein Schlaglicht auf eine bislang unbekannte Sekte. Mehr...

Die Salafisten aus Bümpliz tauchen in den Untergrund ab

Seit dem Terrorpropaganda-Prozess ist der Islamische Zentralrat im Gegenwind. Die Folge: Anhänger müssen Bankkonten tarnen – und tagen im Fitnesscenter. Mehr...

Mutter riskierte ihr Leben, um IS-Geschwister zu retten

Die Reise zweier Teenager aus Winterthur in den syrischen Krieg sorgte für Schlagzeilen. Vor dem Prozesstart am Montag gibt es neue Erkenntnisse. Mehr...

Der heimliche Emir von Winterthur

Ohne den diskreten Financier der Koranverteilaktion «Lies!» wäre es wohl nie zum An’Nur-Prozess gekommen. Mehr...

Brandanschlag auf Schweizer Hilfswerk in Syrien

Die Kindertagesstätte der Organisation Noah in der syrischen Provinz Idlib ist komplett ausgebrannt. Für viele Hilfswerke ist die Region zu gefährlich. Mehr...

Ultras gewähren lassen – ein Zeichen der Schwäche

Kommentar Trikots ausziehen, das war eine Demütigung vor den Augen der Polizei. Und es sagt etwas aus über den Staat. Mehr...

Geheimdienst soll Internet-Hetzer überwachen dürfen

Analyse Um Terroranschläge wie in Neuseeland zu verhindern, sollten extremistische Hetzer jeglicher Couleur stärker überwacht werden – auch in der Schweiz. Mehr...

Traumtänzer in Bundesbern

Kommentar Jihadisten sollen in Syrien bleiben, ihre Kinder dürfen aber vielleicht zurück. Mehr...

Europäische Jihadisten werden nicht ewig in Syrien bleiben

Leitartikel Lange haben die Politiker das Problem der Syrien-Rückkehrer vor sich hergeschoben. Jetzt müssen sie es dringend lösen. Mehr...

Der Schweizer Rechtsstaat kapituliert

Kommentar Karin Keller-Sutter will Schweizer IS-Kämpfer nicht zurücknehmen. Statt sich aus der Verantwortung zu stehlen, sollte sie dem Volk reinen Wein einschenken. Mehr...

Diese Art von Therapie genügt sicher nicht

Kommentar Ohne vernünftige Imam-Ausbildung fehlen in der Schweiz Fachleute für die Deradikalisierung. Mehr...

Eine Schande für die Schweiz

Kommentar Das Seco hätte die syrische Empfängerfirma genauer unter die Lupe nehmen müssen. Mehr...

Der Islamrat ist keine Lachtruppe

Kommentar Mit seiner Rhetorik bereitet der Islamische Zentralrat den Nährboden für die Ideologie des Jihadismus. Mehr...

Informant wird schlecht belohnt

Kommentar Das Verhalten der Behörden gegenüber jenem Moscheegänger, der den Winterthurer Prozess ermöglicht hat, hinterlässt einen schalen Nachgeschmack. Mehr...

Die SVP zielt auf Jihadisten und trifft alle Muslime

Analyse Der jüngste Forderungskatalog der SVP trifft den Islam als Religion und ist diskriminierend. Er schadet dem Kampf gegen Radikalisierung. Mehr...

Hilfe mit schlimmen Folgen

Analyse Hilfswerke behaupten, dass ohne ihre Präsenz im Mittelmeer mehr Menschen ertrinken. Doch die Zahlen widerlegen das. Mehr...

Falscher Fokus

Analyse Behörden wollen Terroranschläge vereiteln und konzentrieren sich deshalb auf islamistische Gefährder. Doch das genügt nicht. Mehr...

Unentschlossener Umgang mit Islamisten

Analyse Häufig weiss bei den Behörden die linke Hand nicht, was die rechte tut. Manche Gesetzesbestimmungen und der Datenschutz erschweren zudem die Arbeit. Mehr...

Es fehlt an Mut

Analyse Der Bundesrat will den Kampf gegen den Terrorismus in der Schweiz verschärfen. Doch im Vergleich mit dem Ausland hinkt die Schweiz weiter hinterher. Mehr...

Geistige Brandstifter

Analyse Die Rückkehr des Genfer Imam Hani Ramadan zeigt, wie beschränkt die Handhabe für Islamisten mit Schweizer Pass ist. Mehr...

Stichworte

Autoren

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!