Autor:: Martin Born


News

Die Klapperschlange beisst die Schweizer

Kolumne Reporter Martin Born hat die Ski-Weltmeisterschaften 1989 und 1999 in Vail (USA) vor Ort erlebt – und erinnert sich zurück. Heute: Wie ein Deutscher die Schweizer entzauberte. Mehr...

Ein Störenfried, den alle mögen

Der Sieger Hannes Reichelt ist nach zwei zweiten Plätzen ein verdienter Lauberhornsieger. Mehr...

Der dritte Lauberhorn-Präsident in 85 Jahren

Ein Wengener aus dem Unterland soll die Lauberhornrennen zum 100. Geburtstag führen. Mehr...

Gino Mäder auf den Spuren Cancellaras

Der junge Schweizer schrammte an der Junioren-WM knapp am Sieg vorbei. Trotzdem ist der 17-Jährige ein Versprechen für die Zukunft. Mehr...

Der Halt des Wanderpredigers im Schweizer Radsport

Heiko Salzwedel ist als Trainer ein chronischer Medaillensammler – heute läuft sein neunmonatiges Mandat in der Schweiz aus. Mehr...

Vorschau

Mit Schlauheit gegen die Übermacht

Fabian Cancellara hat nur zwei Helfer – dennoch kann er morgen in Ponferrada Weltmeister werden. Mehr...

Sir Bradley Wiggins und der olympische Kreis

Bradley Wiggins traut sich zu, heute erstmals Zeitfahr-Weltmeister zu werden. Dann kehrt er auf die Bahn zurück. Mehr...

Drei Favoriten und ein Schatten

Christof Innerhofer, Aksel Svindal und Erik Guay starten heute am Lauberhorn mit den besten Aussichten - wenn das Wetter nicht zum Spielverderber wird. Mehr...

Der letzte grosse Olympia-Test für Cancellara

Fabian Cancellara betrachtet das heutige Zeitfahren in der Tour de France als letzten grossen Test für die Sommerspiele in London. Bradley Wiggins und Tony Martin sind seine härtesten Rivalen. Mehr...

Cancellara und die Inspiration der schönen Vergangenheit

Für Fabian Cancellara ist der Tour-de-France-Prolog von morgen Samstag in Lüttich der wichtigste Test auf dem Weg nach London. Mehr...

Matchberichte

Krämpfe zerstörten Cancellaras Träume

Der Schweizer Fabian Cancellara konnte bei der WM von Ponferrada die gute Vorarbeit seiner Helfer nicht ausnützen. Er wurde 11. Mehr...

Interview

«Immer und überall anpassungsfähig»

Interview Ex-Skirennfahrerin Maria Anesini-Walliser findet es schön, keinen eigentlichen Job zu haben. Mehr...

«Wieder einmal Ski fahren mit Tomba»

Vreni Schneider würde Elm nie gegen eine einsame Insel eintauschen. Mehr...

«Es gibt nur schnurstracks geradeaus»

Hans Flatscher, Cheftrainer der Schweizer Skifahrerinnen, zu Hoffnungen, Hierarchien und Mosaiksteinen. Mehr...

«Ich muss die Chance packen»

Im heutigen Riesenslalom in Val d'Isère darf Carlo Janka als 30. und damit unerwartet früh starten. Mit einer starken Leistung will er sich wieder unter den Top 30 der Welt etablieren. Mehr...

«Ich würde heute einiges anders machen»

Interview Sportmediziner Bernhard Segesser wehrt sich dagegen, dass auch in der Schweiz eine ganze Sportlergeneration des Dopings verdächtigt wird. Mehr...

Hintergrund

Der Chrampfer, der zum Millionär wurde – schlicht Ferdy national

Die erste Ikone des Schweizer Sports, Ferdy Kübler, ist tot. Der Tour-de-France-Sieger von 1950 ist friedlich eingeschlafen. Ein Nachruf. Mehr...

Meilensteine in Küblers Karriere

Ferdy Kübler schrieb Radsport-Geschichte: Vom ersten Erfolg an der Tour de Suisse 1942 bis zum Bordeaux-Abenteuer 1953. Mehr...

Kuba im Herzen, Spanien im Pass

Für den vor zwei Jahren geflüchteten Orlando Ortega findet die WM über 110 m Hürden heute in Zürich statt. Mehr...

Der letzte Reiter der Fuchs-Dynastie

Für den 22-jährigen Martin Fuchs geht es ab heute beim CSI von Zürich auch um eine Reise zum Weltcupfinal in Las Vegas. Mehr...

Er wäre gerne ein Wettermacher

Porträt Bob Lehmann leitet die Lauberhornrennen – und hat dabei nur eine Sorge. Mehr...

Meinung

Lieber Kicktatur als Klicktatur

Kolumne Wie es war, als Beni Thurnheer noch selber Fussball spielte: Ein offener Brief. Mehr...

Schneckerl

Kolumne Herbert Prohaska, Österreichs Fussballer des Jahrhunderts, ist seit 15 Jahren ORF-Experte. Und eine Therapie gegen die «Über-Rueferung». Mehr...

Eine perfekte Werbewoche

Analyse Mit vier Medaillen übertrafen die Schweizer Bahnfahrer an der Heim-EM die Erwartungen – was bleibt davon hängen? Mehr...

Das besiegte Dream-Team-Fieber

Kolumne Mit Michael Jordan kam und ging die Faszination für den Basketball. Mehr...

Der ewige Retter

Kolumne In perfekter Zusammenarbeit mit der Latte, ist der Pfosten zum beliebten Tummelfeld der Haderer geworden. Mehr...

Service

Wie man Handystrahlung minimiert

Wie gefährlich ist die Handystrahlung? Schwer zu sagen. Sie lässt sich aber mit einigen Kniffen vermindern. Mehr...


Die Klapperschlange beisst die Schweizer

Kolumne Reporter Martin Born hat die Ski-Weltmeisterschaften 1989 und 1999 in Vail (USA) vor Ort erlebt – und erinnert sich zurück. Heute: Wie ein Deutscher die Schweizer entzauberte. Mehr...

Ein Störenfried, den alle mögen

Der Sieger Hannes Reichelt ist nach zwei zweiten Plätzen ein verdienter Lauberhornsieger. Mehr...

Der dritte Lauberhorn-Präsident in 85 Jahren

Ein Wengener aus dem Unterland soll die Lauberhornrennen zum 100. Geburtstag führen. Mehr...

Gino Mäder auf den Spuren Cancellaras

Der junge Schweizer schrammte an der Junioren-WM knapp am Sieg vorbei. Trotzdem ist der 17-Jährige ein Versprechen für die Zukunft. Mehr...

Der Halt des Wanderpredigers im Schweizer Radsport

Heiko Salzwedel ist als Trainer ein chronischer Medaillensammler – heute läuft sein neunmonatiges Mandat in der Schweiz aus. Mehr...

Rang 18 für den Cancellara-Statthalter

Nach dem Forfait von Fabian Cancellara war Silvan Dillier der einzige Schweizer am Start des WM-Zeitfahrens im spanischen Ponferrada. Mehr...

M und M – die Meister der letzten Runde

Leichtathletik-EM Mahiedine Mekhissi und Mo Farah gewannen beide ihre Rennen, wurden im Ziel aber unterschiedlich empfangen. Mehr...

Eine Schlamperei wird neu aufgerollt

Wie die Polizei in nur zwei Monaten zum Schluss kam, Marco Pantani habe sich selber umgebracht. Mehr...

Vonn schon wieder auf Siegeskurs

Die verletzte Lindsey Vonn wurde beim zweiten Training in Val d'Isère nur von Dominique Gisin geschlagen, die erst zum dritten Mal in ihrer Karriere Trainingsschnellste war. Mehr...

Besser als Maze, Vonn und Schneider

Lara Gut holte im 4. Frauenrennen der Saison ihren 3. Sieg – das war zuletzt Petra Kronberger vor 23 Jahren gelungen. Mehr...

Schwere Stürze und ein Weltrekord

Die Nacht bei den Zürcher Sixday-Nights war geprägt von einem Weltrekord von Tristan Marguet und schweren Stürzen mit den Opfern Jan Keller und Roger Kluge. Mehr...

Marvulli und Marguet schon distanziert

Zwei Runden Rückstand: Franco Marvulli und Tristan Marguet brauchen ein Wunder, um die Zürcher Sixday-Nights noch zu gewinnen. Chancen ausrechnen darf sich aber ein anderer Schweizer. Mehr...

Exploit von Schweizer Teenager in Minsk

Der 19-jährige Schweizer Stefan Küng gewann an der Bahn-WM im weissrussischen Minsk überraschend Bronze in der Einzelverfolgung. Mehr...

Soler: Vom Hoch ins Unglück

Der Kolumbianer erlitt in der 6. Etappe der Tour de Suisse ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Mauricio Soler liegt im Kantonsspital in St. Gallen im Koma. Mehr...

Das Rezept heisst Verdrängen

Wie der Giro d'Italia trotz Alberto Contadors Dominanz und Dopingfrage zum Publikumserfolg wurde. Mehr...

Mit Schlauheit gegen die Übermacht

Fabian Cancellara hat nur zwei Helfer – dennoch kann er morgen in Ponferrada Weltmeister werden. Mehr...

Sir Bradley Wiggins und der olympische Kreis

Bradley Wiggins traut sich zu, heute erstmals Zeitfahr-Weltmeister zu werden. Dann kehrt er auf die Bahn zurück. Mehr...

Drei Favoriten und ein Schatten

Christof Innerhofer, Aksel Svindal und Erik Guay starten heute am Lauberhorn mit den besten Aussichten - wenn das Wetter nicht zum Spielverderber wird. Mehr...

Der letzte grosse Olympia-Test für Cancellara

Fabian Cancellara betrachtet das heutige Zeitfahren in der Tour de France als letzten grossen Test für die Sommerspiele in London. Bradley Wiggins und Tony Martin sind seine härtesten Rivalen. Mehr...

Cancellara und die Inspiration der schönen Vergangenheit

Für Fabian Cancellara ist der Tour-de-France-Prolog von morgen Samstag in Lüttich der wichtigste Test auf dem Weg nach London. Mehr...

Die letzte Schweizer Bastion im Skiweltcup wankt

Die Schweiz wird wegen der österreichischen Slalomfahrerinnen um Marlies Schild im ewigen Duell in Rückstand geraten. Mehr...

Nach Schlecks beeindruckendem Solo: Da warens nur noch vier

Autorentext Nach seinem Einbruch auf dem Galibier wird Alberto Contador die Tour nicht mehr gewinnen. Es bleiben Thomas Voeckler, Cadel Evans und die Brüder Fränk und Andy Schleck. Mehr...

Und wenn alle nur gegen ihn fahren?

Dann verlieren sie, sagt Radprofi Fabian Cancellara, der hohe Favorit in der morgigen Flandern-Rundfahrt. Mehr...

Cancellara und die WM der Sprinter

Beim Radklassiker Mailand–Sanremo hat der Berner Zeitfahr-Olympiasieger heute nur Chancen, wenn das Rennen schwer gemacht wird. Mehr...

Vier Frauen für zwei Medaillen

Zwei Podestplätze der Schweizerinnen sind das Ziel von Swiss-Ski, die erste Chance bietet sich heute. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet ab 11 Uhr live vom Super-G der Frauen. Mehr...

Ohne grosse Klappe zur Historie

Fabian Cancellara strebt im australischen Geelong seinen vierten WM-Titel im Zeitfahren an. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet am Donnerstagmorgen ab 8 Uhr live. Mehr...

Die grosse Angst vor den Pavés

Auf sieben Teilstücken geht es heute in der 3. Etappe der Tour de France über insgesamt 13,2 km Kopfsteinpflaster. Für Fabian Cancellara ist es eine Chance, das Maillot jaune zurückzugewinnen. Mehr...

Die Tour der vielen Hoffnungen

Alberto Contador startet heute als grosser Favorit zur Tour de France, Gegner hat er einige. Mehr...

Sieben Kreuze auf dem Weg zum Sieg

Die Lauberhorn-Strecke zeigt sich voller Rätsel. Das garantiert heute Spektakel (ab 12.30 Uhr) - mit Miller als Topfavorit. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet live. Mehr...

Die letzten Runden im Hallenstadion

Heute beginnt das 53. Zürcher Sechstagerennen. Bruno Risi und Franco Marvulli starten als hohe Favoriten. Mehr...

Krämpfe zerstörten Cancellaras Träume

Der Schweizer Fabian Cancellara konnte bei der WM von Ponferrada die gute Vorarbeit seiner Helfer nicht ausnützen. Er wurde 11. Mehr...

«Immer und überall anpassungsfähig»

Interview Ex-Skirennfahrerin Maria Anesini-Walliser findet es schön, keinen eigentlichen Job zu haben. Mehr...

«Wieder einmal Ski fahren mit Tomba»

Vreni Schneider würde Elm nie gegen eine einsame Insel eintauschen. Mehr...

«Es gibt nur schnurstracks geradeaus»

Hans Flatscher, Cheftrainer der Schweizer Skifahrerinnen, zu Hoffnungen, Hierarchien und Mosaiksteinen. Mehr...

«Ich muss die Chance packen»

Im heutigen Riesenslalom in Val d'Isère darf Carlo Janka als 30. und damit unerwartet früh starten. Mit einer starken Leistung will er sich wieder unter den Top 30 der Welt etablieren. Mehr...

«Ich würde heute einiges anders machen»

Interview Sportmediziner Bernhard Segesser wehrt sich dagegen, dass auch in der Schweiz eine ganze Sportlergeneration des Dopings verdächtigt wird. Mehr...

«Ein Rennen fahren zu können, davon bin ich weit entfernt»

Beat Feuz war nach Didier Cuches Rücktritt die grosse Hoffnung der Ski-Nation Schweiz. Doch sein Körper streikte. Nach langer Pause stand er heute wieder auf den Ski. Im Interview spricht er über Abstürze und neue Ziele. Mehr...

«Ich glaube, noch Potenzial zu haben»

Der britische Radprofi Christopher Froome äussert sich über seinen Weg zum Sieg der Tour de France und seine Emotionen danach. Mehr...

«Hier können zehn Mannschaften Olympiasieger werden»

Markus Markus Fuchs, fünffacher Olympiateilnehmer und Coach der Schweizer Reiter in London, über das Kribbeln bei Olympia. Mehr...

«Am Ende bin ich nur Bradley Wiggins»

Bradley Wiggins (32), der erste britische Tour-Sieger, über seinen bewegten Werdegang, seine Inspiration und das von Kritikern als langweilig empfundene Rennen Mehr...

«Die Lust, mich zu plagen, war nicht mehr da»

Didier Cuche erklärt, wie ihn sein Entschluss zum Rücktritt in Kitzbühel wieder zum Siegfahrer gemacht hat. Und wie er zum Publikumsliebling wurde. Mehr...

«Die Leute wurden richtig geil auf die Abfahrt»

Nach 42 Jahren ist Fredy Fuchs zum letzten Mal im OK der Lauberhornrennen in Wengen dabei – in dieser Zeit ist das Budget 40-mal grösser geworden. Er schildert, gegen wen und was er kämpfen musste. Mehr...

«Ich hatte den Ruf des Verlierers»

Cadel Evans steht heute vor dem Gesamtsieg der Tour de France. Der Captain des BMC-Teams beschreibt seine turbulenten letzten Tage. Mehr...

«Wir sind mitten im Kampf»

Edelhelfer Fabian Cancellara über die Tour de France der schmalen Strassen, der Hektik und der Stürze – und was sie von der Tour de Suisse lernen könnte. Mehr...

«Die Welt wäre nicht untergegangen»

Interview Nach zwei Sommern voller Probleme sowie einem schwierigen Winter mit Herzrhythmusstörungen und einem Eingriff trainiert Carlo Janka jetzt auf Mallorca. Wie geht es ihm? Die Antworten. Mehr...

«Bei Cancellara gibt es keine Schauspielerei»

General Manager Brian Nygaard über den Berner Radstar Fabian Cancellara und sein Team Leopard. Mehr...

Der Chrampfer, der zum Millionär wurde – schlicht Ferdy national

Die erste Ikone des Schweizer Sports, Ferdy Kübler, ist tot. Der Tour-de-France-Sieger von 1950 ist friedlich eingeschlafen. Ein Nachruf. Mehr...

Meilensteine in Küblers Karriere

Ferdy Kübler schrieb Radsport-Geschichte: Vom ersten Erfolg an der Tour de Suisse 1942 bis zum Bordeaux-Abenteuer 1953. Mehr...

Kuba im Herzen, Spanien im Pass

Für den vor zwei Jahren geflüchteten Orlando Ortega findet die WM über 110 m Hürden heute in Zürich statt. Mehr...

Der letzte Reiter der Fuchs-Dynastie

Für den 22-jährigen Martin Fuchs geht es ab heute beim CSI von Zürich auch um eine Reise zum Weltcupfinal in Las Vegas. Mehr...

Er wäre gerne ein Wettermacher

Porträt Bob Lehmann leitet die Lauberhornrennen – und hat dabei nur eine Sorge. Mehr...

Vorsprung im Kampf gegen das Wetter

Am Lauberhorn wurde bereits trainiert – das verbessert die Chancen für die Abfahrt vom Samstag. Mehr...

Der Künstler, Astana und Mister Biathlon

Drei Aspekte sind im Bericht der Staatsanwaltschaft zum italienischen Dopingarzt Michele Ferrari neu. Mehr...

Als Hugo Koblet sein Wort brach

Ex-Radstar Walter Bucher erzählt die legendäre Story vom ersten Sixdays 1954 im Hallenstadion – Tatort eines heimtückischen Angriffs. Mehr...

Er entzweite die Schweiz

Hugo Koblet war der schillerndste Radrennfahrer der Geschichte. Er polarisierte das Volk, pedalierte stets mit Souplesse – und hatte immer einen Kamm in seinem Trikot. Vor 50 Jahren starb er bei einem Autounfall. Mehr...

Vom Auslaufmodell zum Event

Reportage Einst war das Zürcher Oberland die Hochburg im Radquer – geblieben ist nur Hittnau. Mehr...

Ein Rennen wie eine Obsession

Der Berner Radprofi Fabian Cancellara hat alles getan, um heute endlich den Strassen-WM-Titel zu gewinnen. Mehr...

Weltelite testet Schweizer Bahnfahrer

Nicht nur mit dem Vierer, auch im Omnium kämpfen sie um einen Olympiastartplatz – ab heute Mittwoch in Grenchen, beim bestbesetzten Schweizer Meeting seit der WM 1983 in Zürich. Mehr...

Gold für Herrn und Frau Zatopek

Leichtathletik-EM In 12 Tagen beginnt in Zürich die Leichtathletik-EM – 60 Jahre nach jener in Bern. Auch damals war Zürich als Organisator vorgesehen. Doch das Stimmvolk sprach sich gegen einen Neubau des Letzigrunds aus. Mehr...

Rigoberto Urans grosser Tag im Weingebiet

Im Giro-Zeitfahren Barbaresco–Barolo löste der Kolumbianer den Australier Evans als Leader ab – ein neuer Höhepunkt in Urans bewegter Karriere. Mehr...

Die Chefs im rollenden Lazarett

Nach der ersten Giro-Woche sind viele lädiert. Mit Michael Matthews und Cadel Evans führen zwei Australier. Mehr...

Lieber Kicktatur als Klicktatur

Kolumne Wie es war, als Beni Thurnheer noch selber Fussball spielte: Ein offener Brief. Mehr...

Schneckerl

Kolumne Herbert Prohaska, Österreichs Fussballer des Jahrhunderts, ist seit 15 Jahren ORF-Experte. Und eine Therapie gegen die «Über-Rueferung». Mehr...

Eine perfekte Werbewoche

Analyse Mit vier Medaillen übertrafen die Schweizer Bahnfahrer an der Heim-EM die Erwartungen – was bleibt davon hängen? Mehr...

Das besiegte Dream-Team-Fieber

Kolumne Mit Michael Jordan kam und ging die Faszination für den Basketball. Mehr...

Der ewige Retter

Kolumne In perfekter Zusammenarbeit mit der Latte, ist der Pfosten zum beliebten Tummelfeld der Haderer geworden. Mehr...

In den Klauen des Computers

Kolumne Nach langem Sträuben landen die Daten der eigenen Veloausfahrt jetzt doch bei Strava. Zum Wettrennen mit 2600 verschiedenen Armstrongs. Mehr...

Der Fehler ist immer der Gärtner

Kolumne Fehler beherrschen nicht nur den Skisport. Sie entscheiden auch die meisten Fussballspiele, wenn sich nur annähernd gleichwertige Gegner treffen. Mehr...

Der Schweiger und der Elch

Kolumne Reporter Martin Born erinnert sich an die alpinen Ski-Weltmeisterschaften von 1989 und 1999 in Vail/Beaver Creek. Heute: Die Stars der Titelkämpfe in Colorado. Mehr...

Premieren für Jugoslawien und Australien

Kolumne Reporter Martin Born erinnert sich an die alpinen Ski-Weltmeisterschaften von 1989 und 1999 in Vail/Beaver Creek. Heute: Premieren beim Kampf um Gold. Mehr...

Locher und der verrückte Liechtensteiner

Kolumne Reporter Martin Born erinnert sich an die alpinen Ski-Weltmeisterschaften von 1989 und 1999 in Vail/Beaver Creek zurück. Heute: Steve Lochers Effort. Mehr...

Vreni Schneiders Befreiungsschlag

Reporter Martin Born erinnert sich an die alpinen Ski-Weltmeisterschaften von 1989 und 1999 in Vail/Beaver Creek zurück: Heute: Die Antwort des Glarner Ski-Stars. Mehr...

Accolas Double

Kolumne Reporter Martin Born hat die Ski-Weltmeisterschaften 1989 und 1999 in Vail (USA) vor Ort erlebt – und erinnert sich zurück. Heute: Paul Accolas Taten und Worte. Mehr...

Die erste Medaille der «Kinderskis»

Kolumne Reporter Martin Born hat die Ski-Weltmeisterschaften 1989 und 1999 in Vail (USA) vor Ort erlebt – und erinnert sich zurück. Heute: Geschichten von der Frauen-Kombination. Mehr...

Rekordvorsprung im Schnee

Kolumne Reporter Martin Born hat die Ski-Weltmeisterschaften 1989 und 1999 in Vail (USA) vor Ort erlebt – und erinnert sich zurück. Heute: Maria Wallisers Goldfahrt. Mehr...

Alles erkämpft und erlitten

Kolumne Cadel Evans’ Abschied vom Radrennsport war den meisten Blättern in der Schweiz nicht einmal eine Randnotiz wert. Dabei hat er mehr verdient. Mehr...

Wie man Handystrahlung minimiert

Wie gefährlich ist die Handystrahlung? Schwer zu sagen. Sie lässt sich aber mit einigen Kniffen vermindern. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung