Autor:: Paul Imhof

News

Vom Schuss bis zum Genuss

Kulinarische Bücher Lange vernachlässigt, geniesst die Herkunft der Nahrung nun die Aufmerksamkeit, die sie verdient: Nicht nur in Kochbüchern und Rezeptsammlungen, sondern auch als Thema der Geschichtsschreibung. Mehr...

Monsieur le Président wünscht Cuisine grand-mère

Porträt Danièle Mazet-Delpeuch liebt Trüffeln aus dem Périgord und hat für Präsident Mitterrand gekocht. Kein Wunder, wurde ihr Leben jetzt verfilmt. Mehr...

Rosen auf kulinarische Art

Im Puschlav werden Rosen nicht zum Vergnügen gezüchtet, sondern als kulinarische Bereicherung. Mehr...

Raps schlägt Sonnenblume

Neue Rapsöl-Sorten werden sogar von Spitzenköchen verwendet – weil sie gesund, geruchsneutral und hitzebeständig sind. Mehr...

Die Harmonie zwischen den Zähnen

Die chinesische Küche ist in Europa schon fast so verbreitet wie die italienische. Höchste Zeit, sie zu vertiefen – besonders genüsslich zum Beispiel mit dem Buch «Schlafender Lotos, trunkenes Huhn». Mehr...

Interview

«Wir sind das beste Rezept, das ein Arzt verschreiben kann»

Philippe Rochat, Dreisternekoch im Hôtel de Ville in Crissier VD, über die Freuden, für die Feste der anderen zu kochen. Mehr...

«Die Gefahr ist eine internationale Küche ohne eigenen Charakter»

Interview Im neuen «Guide Michelin Schweiz 2011» erhalten 14 Restaurants erstmals einen Stern. Ralf Flinkenflügel, Chef von Guide Deutschland und Schweiz, über die Arbeit der Tester und Trends in der Küche. Mehr...

Hintergrund

Urgewächse vom Alpenrand

Schloss Reichenau im Bündnerland ist seit über 200 Jahren im Familienbesitz der von Tscharners. Vater und Sohn machen dort Pinots noirs, die beeindrucken – auch weil sie das Terroir widerspiegeln. Mehr...

Mit Bloderchäs das Wesen der Schweiz erklären

Der Journalist Paul Imhof widmet sich im dritten Band des «kulinarischen Erbes der Schweiz» den Spezialitäten aus der Ostschweiz. Mehr...

Realer als die Realität

In der Wissenschaft ist die Zeichnung der Fotografie oft überlegen. Markus Roost spitzt zu, lässt weg – und schafft so präzise Illustrationen. Mehr...

Die gute Küche ist geblieben

Heute halten kaum mehr Züge oder Autos in Gurtnellen. Schade, denn das Dorf im Urner Reusstal bietet kulinarische Kostbarkeiten wie wenige andere Orte. Mehr...

Jedes Jahr einen Punkt mehr für den Hirschen Eglisau

«Gault Millau» Der Aufsteiger des Jahres kocht am Rhein: Christian Kuchler besticht mit seiner Küche im Hirschen Eglisau. Die meisten anderen ausgezeichneten Zürcher Adressen sind in der Stadt oder am See. Mehr...

Meinung

«Zum ersten most, darnach suser, zuletst erst wyn»

Frischer Sauser ist ein wundervoller Genuss zur Zeit der Weinlese. Doch nur selten bieten Weinbauern den Traubenmost im Gärstadium an. Mehr...

Der Trunk der Berge

Vom Verkaufspreis jeder Flasche der Cuvée «Sherpa» aus Salgesch VS wandern zwei Franken in den Topf für die Sherpa-Ausbildung. Mehr...

Der «Mostchampagner» erlebt eine kleine Renaissance

Vor einem guten Jahrhundert genossen edle Variationen vergorener Moste dieselbe Aufmerksamkeit wie heute Wein. Die Aussichten erwiesen sich in der Folge als trübe – doch nun gibt es wieder gelungene Beispiele. Mehr...

Kräftiger Tropfen aus der Wüste

Der Decero Tannat wird am Fusse der argentinischen Anden angebaut. Die Landschaft um Mendoza ist eine Halbwüste. Mehr...

Blaufränkisch aus Carnuntum

Paul Imhof schreibt über Wein und Winzer und stellt edle Tropfen vor. Mehr...

Service

Wachsen in der Schweiz Pfirsiche?

Leser fragen Die Antwort auf eine Leserfrage zu Schweizer Früchten. Mehr...

Wo ist Perlan geblieben?

Leser fragen Die Antwort auf eine Leserfrage zu einem Genfer Weisswein. Mehr...

Sind Allergien bloss ein Lifestyle-Tick?

Leser fragen Die Antwort auf eine Leserfrage zum normalen Umgang mit Lebensmitteln. Mehr...

Wie koche ich mit Schokolade?

Leser fragen Der TA-Experte beantwortet Fragen zum leiblichen Wohl, zu Völlerei und Fasten, zu Küchen und Kellern. Mehr...

Wo entstand das Fischgericht Ceviche?

Leser fragen Paul Imhof beantwortet Fragen zum leiblichen Wohl, zu Völlerei und Fasterei, zu Küchen und Kellern. Mehr...


Vom Schuss bis zum Genuss

Kulinarische Bücher Lange vernachlässigt, geniesst die Herkunft der Nahrung nun die Aufmerksamkeit, die sie verdient: Nicht nur in Kochbüchern und Rezeptsammlungen, sondern auch als Thema der Geschichtsschreibung. Mehr...

Monsieur le Président wünscht Cuisine grand-mère

Porträt Danièle Mazet-Delpeuch liebt Trüffeln aus dem Périgord und hat für Präsident Mitterrand gekocht. Kein Wunder, wurde ihr Leben jetzt verfilmt. Mehr...

Rosen auf kulinarische Art

Im Puschlav werden Rosen nicht zum Vergnügen gezüchtet, sondern als kulinarische Bereicherung. Mehr...

Raps schlägt Sonnenblume

Neue Rapsöl-Sorten werden sogar von Spitzenköchen verwendet – weil sie gesund, geruchsneutral und hitzebeständig sind. Mehr...

Die Harmonie zwischen den Zähnen

Die chinesische Küche ist in Europa schon fast so verbreitet wie die italienische. Höchste Zeit, sie zu vertiefen – besonders genüsslich zum Beispiel mit dem Buch «Schlafender Lotos, trunkenes Huhn». Mehr...

Verjus - Renaissance für den feinen Saft der grünen Traube

Die Säuerungsmittel in der Küche sind heute Essig und Zitrone. Früher war es vor allem Verjus, der saure Saft unreifer Trauben. Nach Jahrzehnten in Vergessenheit ist er nun zum Edelprodukt avanciert. Mehr...

Ein Blick in die Schatzkammer des Schweizer Weins

Am nächsten Montag stellen 124 Schweizer Winzer im Kongresshaus Zürich ihre Weine vor. Das ist keine Selbstverständlichkeit – aber Ausdruck der erstaunlichen Wirkung des Mémoire des Vins Suisses. Mehr...

«Wir sind das beste Rezept, das ein Arzt verschreiben kann»

Philippe Rochat, Dreisternekoch im Hôtel de Ville in Crissier VD, über die Freuden, für die Feste der anderen zu kochen. Mehr...

«Die Gefahr ist eine internationale Küche ohne eigenen Charakter»

Interview Im neuen «Guide Michelin Schweiz 2011» erhalten 14 Restaurants erstmals einen Stern. Ralf Flinkenflügel, Chef von Guide Deutschland und Schweiz, über die Arbeit der Tester und Trends in der Küche. Mehr...

Urgewächse vom Alpenrand

Schloss Reichenau im Bündnerland ist seit über 200 Jahren im Familienbesitz der von Tscharners. Vater und Sohn machen dort Pinots noirs, die beeindrucken – auch weil sie das Terroir widerspiegeln. Mehr...

Mit Bloderchäs das Wesen der Schweiz erklären

Der Journalist Paul Imhof widmet sich im dritten Band des «kulinarischen Erbes der Schweiz» den Spezialitäten aus der Ostschweiz. Mehr...

Realer als die Realität

In der Wissenschaft ist die Zeichnung der Fotografie oft überlegen. Markus Roost spitzt zu, lässt weg – und schafft so präzise Illustrationen. Mehr...

Die gute Küche ist geblieben

Heute halten kaum mehr Züge oder Autos in Gurtnellen. Schade, denn das Dorf im Urner Reusstal bietet kulinarische Kostbarkeiten wie wenige andere Orte. Mehr...

Jedes Jahr einen Punkt mehr für den Hirschen Eglisau

«Gault Millau» Der Aufsteiger des Jahres kocht am Rhein: Christian Kuchler besticht mit seiner Küche im Hirschen Eglisau. Die meisten anderen ausgezeichneten Zürcher Adressen sind in der Stadt oder am See. Mehr...

Schlemmen, wo sich die Autobahnen kreuzen

Beim solothurnischen Härkingen treffen A 1 und A 2 aufeinander. Im Umfeld dieses Knotenpunkts ist eine anspruchsvolle Gastronomie gewachsen. Mehr...

Der Geist steckt in der Tasche

Teigtaschen sind das älteste ökologische Essgeschirr. Sie bergen nicht nur einen Reichtum an Füllungen, sondern auch an Legenden hinsichtlich ihrer Entstehung. Mehr...

«Fischchnuschperli sind fürs Volksfest»

Bei traditionellen Rezepten verschwinden die Eigenheiten vieler See- und Flussfischarten. Heiri Scherer, am Vierwaldstättersee aufgewachsen und Fischkoch aus Passion, weiss Abhilfe. Mehr...

Mit Zimt gegen den Weihnachtsstress

Zimt ist eines der eigenartigsten Gewürze. Sein charakteristischer Geruch und der Geschmack stammt von einem ätherischen Öl, das die Sinne erfreut und die Gesundheit stärkt. Mehr...

Die Wanderlust der Spitzenköche

Gastronomie «Gault Millau» kürt das Dolder zur besten Küche der Stadt. Rico's Kunststuben verteidigt seine Position an der Spitze – trotz eines Kochwechsels. Mehr...

Neuen Käse braucht das Emmental

Der Umsatzrückgang beim Emmentaler ist dramatisch – sogar in der Heimat dieses klassischen Prunkstücks schweizerischer Käserkunst. Die Käser sind gefordert und zeigen sich erfreulich kreativ. Mehr...

Der goldgelbe Alleskönner

Der Gemeine Löwenzahn, bekannt als Kaninchenfutter, führt kulinarisch ein Schattendasein. Zu Unrecht, denn die Pflanze passt hervorragend in eine zeitgemässe Küche. Mehr...

Geschmortes fürs Gemüt

Nach der Grillsaison laden die langen Winterabende zu Gerichten ein, die ihre aromatische Fülle und Wärme erst mit der Zeit abgeben. Mehr...

Ein Schuss, ein Fall – dann der Knall

Die Wildwochen in Caduff’s Wine Loft in Zürich sind weit herum bekannt. In diesem Jahr gibt es sogar Steinwild – ganz wenig, höchst exklusiv und vom Patron selber geschossen. Mehr...

Nur die Allerbesten eignen sich für rohen Genuss

Carpaccio mit Steinpilzen oder Champignonscheiben im Salat sind beliebte Gerichte. Doch aufgepasst: Die meisten Pilze sollte man gekocht verspeisen. Mehr...

«Zum ersten most, darnach suser, zuletst erst wyn»

Frischer Sauser ist ein wundervoller Genuss zur Zeit der Weinlese. Doch nur selten bieten Weinbauern den Traubenmost im Gärstadium an. Mehr...

Der Trunk der Berge

Vom Verkaufspreis jeder Flasche der Cuvée «Sherpa» aus Salgesch VS wandern zwei Franken in den Topf für die Sherpa-Ausbildung. Mehr...

Der «Mostchampagner» erlebt eine kleine Renaissance

Vor einem guten Jahrhundert genossen edle Variationen vergorener Moste dieselbe Aufmerksamkeit wie heute Wein. Die Aussichten erwiesen sich in der Folge als trübe – doch nun gibt es wieder gelungene Beispiele. Mehr...

Kräftiger Tropfen aus der Wüste

Der Decero Tannat wird am Fusse der argentinischen Anden angebaut. Die Landschaft um Mendoza ist eine Halbwüste. Mehr...

Blaufränkisch aus Carnuntum

Paul Imhof schreibt über Wein und Winzer und stellt edle Tropfen vor. Mehr...

Tag der offenen Fässer

Paul Imhof schreibt über Wein und Winzer und stellt edle Tropfen vor. Mehr...

Am Topf mit dem Turbo im Kopf

Single-Männer kochen nicht gerne für sich allein. Zu aufwendig, zu umständlich. Falsch, sagt ein Single und demonstriert, wie man mit Speed kochen kann. Mehr...

«Green Gourmet» – ein Bestseller der Küche

Das neue Kochbuch der Migros hat sich in Rekordtempo bereits 200'000-mal verkauft. Was sind die Gründe für diesen Erfolg? Mehr...

Zauberformeln von der Alp

Die Tessiner Köchin Meret Bissegger beschäftigt sich seit drei Jahrzehnten mit wilden Pflanzen. Nun hat sie ihre Geheimnisse, Erkenntnisse und Rezepte in einem Buch verewigt. Mehr...

Er am Grill, sie am Herd

Männer und Frauen haben kulinarisch nicht dieselben Bedürfnisse. Aber warum essen und trinken sie anders? Ein neues Buch leistet Aufklärungsarbeit. Mehr...

Bananen in Hülle und Fülle

Hinter Objekten des täglichen Konsums steckt oft eine lange Geschichte. Das Vögele Kulturzentrum in Pfäffikon zeigt eine faszinierende Schau über die Banane. Mehr...

Wachsen in der Schweiz Pfirsiche?

Leser fragen Die Antwort auf eine Leserfrage zu Schweizer Früchten. Mehr...

Wo ist Perlan geblieben?

Leser fragen Die Antwort auf eine Leserfrage zu einem Genfer Weisswein. Mehr...

Sind Allergien bloss ein Lifestyle-Tick?

Leser fragen Die Antwort auf eine Leserfrage zum normalen Umgang mit Lebensmitteln. Mehr...

Wie koche ich mit Schokolade?

Leser fragen Der TA-Experte beantwortet Fragen zum leiblichen Wohl, zu Völlerei und Fasten, zu Küchen und Kellern. Mehr...

Wo entstand das Fischgericht Ceviche?

Leser fragen Paul Imhof beantwortet Fragen zum leiblichen Wohl, zu Völlerei und Fasterei, zu Küchen und Kellern. Mehr...

Was steckt eigentlich hinter dem Tilsiter?

Leser fragen Die Geschichte eines Schweizer Käses, der sich vom Export- teilweise in ein Importgut verwandelte. Mehr...

Wann soll man anstossen?

Paul Imhof beantwortet Fragen zum leiblichen Wohl, zu Völlerei und Fasterei, zu Küchen und Kellern. Mehr...

Ist Honig eigentlich noch gesund?

Leser fragen Der einheimische Honig ist top. Aber Produkte aus gewissen Ländern sollte man mit Vorsicht geniessen. Mehr...

Worin unterscheiden sich Jurasalz und Sel des Alpes?

Leser fragen In der Schweiz werden drei Sorten Salz gewonnen. Die Gewinnung wirkt sich auf den Geschmack aus. Mehr...

Was ist Chörbelwasser?

Leser fragen Der Name klingt irgendwie nicht nach Wohlsein, findet Leser K. Mehr...

Was unterscheidet den Hamburger vom Hacktätschli?

Leser fragen Während der Hamburger nur aus Rindfleisch besteht, sind der Kreativität beim Hacktäschli keine Grenzen gesetzt. Mehr...

Der verwegene Rote vom Neuenburgersee

Louis-Philippe Burgat ist mit der Sorte Divico ein überzeugender Wein gelungen. Mehr...

Verdanken wir die Hörnli dem Gotthard?

Leser fragen Die Antwort auf eine Leserfrage zum Weg der Pasta in die Schweiz. Mehr...

Teure Menüs? Kalorienbomben? Da lachen ja die Hühner!

Eine Januar-Kur mit Suppenhühnern für Menschen, die beim Abnehmen an Ökologie und Ökonomie denken. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.