Autor:: Res Strehle

Res Strehle (geb. 1951) ist Autor des «Tages-Anzeigers». Nach dem Studium an der Hochschule St. Gallen ab 1969 doktorierte er über Interdisziplinarität in den Sozialwissenschaften und arbeitete als Pressechef und Leiter des Forums für Gemeinschaftsaktionen im Gottlieb Duttweiler-Institut in Rüschlikon und Zürich. 1981 gründete er die selbstverwaltete Wochenzeitung WoZ mit, ab 1985 war er als freier Journalist und Dozent tätig (HSG, Schule für soziale Arbeit in Zürich, Medienausbildungszentrum MAZ in Luzern u.a.). 1998 wurde er Wirtschaftschef der «Weltwoche», von 2001 bis im April 2008 war er für «Das Magazin» tätig, erst als stv. Chefredaktor, später Chefredaktor und Geschäftsführer. Seit Mai 2007 ist er beim «Tages-Anzeiger», erst als stv. Chefredaktor, bis 2015 als Chefredaktor der konvergenten Redaktion.


News

Harte Urteile bringen kaum Frieden

Die Mehrheit der Bevölkerung Kataloniens beobachtet die Verurteilung der Separatisten mit Skepsis. Mehr...

Er nahm der Hochkultur den Dünkel

Fünf Jahre nach seinem Tod ehrt ein grosser Bildband den einstigen Verleger Walter Keller. Der rastlose Intellektuelle gab Zürichs Kunstwelt einen Hauch von New York. Mehr...

Frühlingserwachen im Gertsch-Museum

Mit dem Erweiterungsbau des Museums Franz Gertsch wurde auch eine Jahreszeiten-Uhr eingeweiht. Sie ist eine inhaltlich passende Ergänzung zum Werk des Schweizer Malers. Mehr...

Vom Leid eines Künstlerkindes

Die norwegische Schriftstellerin Linn Ullmann beschreibt in einem gnadenlos ehrlichen Bericht, was es heisst, die Tochter weltberühmter Eltern zu sein.  Mehr...

«Es wird keinen Gefangenenaustausch geben»

Der spanische Aussenminister vermied harsche Worte wegen des Katalonien-Konflikts. Sanften Druck gabs dennoch beim Besuch in Bern. Mehr...

Interview

«Haftstrafen sind in der Türkei eine Form von Journalistenpreisen»

Interview Die Türkei sperrte Deniz Yücel ein Jahr ein, um ausländische Medien einzuschüchtern. Bei ihm persönlich gelang das nicht. Mehr...

«Wenn euch Linken die Argumente ausgehen, sagt ihr Stammtisch»

Der Schriftsteller Thomas Hürlimann über autoritäre Ärzte und den neuen Katechismus der politischen Korrektheit. Mehr...

«Hoch riskant und teuer: Die Atomenergie will niemand mehr»

Interview Die Schweiz gehe nachlässig mit Atommüll um, sagt Marcos Buser. So schätzt der Geologe die Gefahr ein, die davon ausgeht. Mehr...

«Es geht darum, innere Ruhe zu finden»

Interview Ostern sei eine Gelegenheit, sich der Endlichkeit seiner Existenz zu besinnen, sagt der Psychoanalytiker Jürgen Grieser. Er ist überzeugt, dass der Tod das Leben reicher macht. Mehr...

«Es gibt grosse Probleme mit der Integration von Muslimen»

Interview Soziologe Ahmad Mansour versteht, warum viele Schweizer keine Minarette wollen – und wird wegen seiner Haltung von links kritisiert. Mehr...

Hintergrund

Vier Akteure hätten die Eskalation verhindern können

Barcelona brennt: Nach den harten Urteilen gegen katalanische Separatisten hat sich der Konflikt verschärft – ein krasser Fall von Politikversagen. Mehr...

«Ich liebte einen MI6-Agenten»

Eine Bernerin trifft in den Siebzigerjahren den Gentleman John, der in der britischen Botschaft arbeitet. Mehr sagt er ihr nicht. Nach zehn Jahren Beziehung erfährt sie sein Geheimnis – wenn auch nur zufällig. Mehr...

Die Kosmos-Gründer: Einst Freunde, jetzt erbitterte Gegner

Der Konflikt um das Zürcher Kulturhauses dreht sich auch um eine zerbrochene Männerfreundschaft, um grosse Träume und kleine Streitereien. Mehr...

Das GC-Drama – Absturz einer Ikone

Die Grasshoppers steigen ab. Der grösste und älteste Sportverein der Schweiz im Elend. Res Strehle zeichnet nach, wie es dazu kam. Mehr...

Das dunkle Geheimnis der Schweizer Museen

In vielen Schweizer Museen lagern Kunstobjekte, die im Kolonialismus geraubt wurden. Jetzt kommt die Forderung nach Rückgabe. Wie reagieren die Museumsdirektoren darauf? Mehr...

Meinung

Schweizer KZ-Opfer erzählen

Ein neues Sachbuch gibt den 400 Schweizerinnen und Schweizern ein Gesicht. Ihre Geschichte war bisher kaum erforscht worden. Mehr...

Spanien will auch Puigdemont

Kommentar Für den ehemaligen katalanischen Präsidenten beginnt die schwierigste Zeit im belgischen Exil. Mehr...

Rache aus Madrid

Kommentar Die Strafe gegen katalanische Politiker ist masslos übertrieben. Und sie behindert den notwendigen Dialog. Mehr...

Wie der Terror ins Baskenland kam

Katalonien ist in Unruhe. Fernando Aramburus Roman «Langsame Tage» lässt uns die Entwicklung der Region verstehen. Mehr...

Grosse Hoffnungen, wenig Spielraum

Kommentar Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez hat die Wahlen gewonnen – doch die grössten Herausforderungen stehen ihm bevor. Mehr...


Harte Urteile bringen kaum Frieden

Die Mehrheit der Bevölkerung Kataloniens beobachtet die Verurteilung der Separatisten mit Skepsis. Mehr...

Er nahm der Hochkultur den Dünkel

Fünf Jahre nach seinem Tod ehrt ein grosser Bildband den einstigen Verleger Walter Keller. Der rastlose Intellektuelle gab Zürichs Kunstwelt einen Hauch von New York. Mehr...

Frühlingserwachen im Gertsch-Museum

Mit dem Erweiterungsbau des Museums Franz Gertsch wurde auch eine Jahreszeiten-Uhr eingeweiht. Sie ist eine inhaltlich passende Ergänzung zum Werk des Schweizer Malers. Mehr...

Vom Leid eines Künstlerkindes

Die norwegische Schriftstellerin Linn Ullmann beschreibt in einem gnadenlos ehrlichen Bericht, was es heisst, die Tochter weltberühmter Eltern zu sein.  Mehr...

«Es wird keinen Gefangenenaustausch geben»

Der spanische Aussenminister vermied harsche Worte wegen des Katalonien-Konflikts. Sanften Druck gabs dennoch beim Besuch in Bern. Mehr...

Katalonien-Konflikt erreicht die Schweiz

Die katalanische Politikerin Anna Gabriel sucht Schutz in Genf. Am Mittwoch müsste sie vor dem obersten Gericht in Madrid aussagen. Mehr...

Ein literarisches Mahnmal aus dem Baskenland

Fernando Aramburu hat ein grossartiges Buch über den baskischen Bürgerkrieg (1968–1979) geschrieben. Die katalanischen Unabhängigkeitsbestrebungen erinnern an damals. Mehr...

Alfred Eschers Erbe gründet auf Sklavenarbeit

Erstmals gibt es Beweise für die dunklen Geschäfte der Familie von Zürichs grösstem Wirtschaftspionier. Mehr...

Schöne neue Hölle

Acht Versuchspersonen betreten eine künstliche Biosphäre: In seinem neuen Roman denkt T. C. Boyle ein reales Experiment aus den 90er-Jahren zu Ende. Mehr...

Die spezielle Ausrede eines Schnellfahrers

Serie Unterdessen in Rüegsau BE: Im Emmental wurde ein Schnellfahrer geblitzt und gebüsst. Vor Gericht hatte er eine überraschende Ausrede. Mehr...

Endspiel in der Kirche Fällanden

Fällandens reformierte Pfarrerin widersetzt sich dem Verfahren, das der Kirchenrat gegen sie eingeleitet hat. Ihre Anwältin spricht von Mobbing. Mehr...

Unter «unheimlichen Patrioten»

Autor Jürg Frischknecht ist gestorben. Der grosse Rechercheur professionalisierte den linken Journalismus. Mehr...

Wer, wenn nicht die Schweiz?

Das bedingungslose Grundeinkommen ist europaweit beliebt – und findet in Giannis Varoufakis einen prominenten Unterstützer. Mehr...

«Putin wollte keine ukrainische Krise anzetteln»

Der ehemalige US-Aussenminister Henry Kissinger macht die EU für die Ukrainekrise mitverantwortlich. Mehr...

Alles verjährt

Das oberste italienische Gericht hat den Schuldspruch der zweiten Instanz gegen Stephan Schmidheiny annulliert. Mehr...

«Haftstrafen sind in der Türkei eine Form von Journalistenpreisen»

Interview Die Türkei sperrte Deniz Yücel ein Jahr ein, um ausländische Medien einzuschüchtern. Bei ihm persönlich gelang das nicht. Mehr...

«Wenn euch Linken die Argumente ausgehen, sagt ihr Stammtisch»

Der Schriftsteller Thomas Hürlimann über autoritäre Ärzte und den neuen Katechismus der politischen Korrektheit. Mehr...

«Hoch riskant und teuer: Die Atomenergie will niemand mehr»

Interview Die Schweiz gehe nachlässig mit Atommüll um, sagt Marcos Buser. So schätzt der Geologe die Gefahr ein, die davon ausgeht. Mehr...

«Es geht darum, innere Ruhe zu finden»

Interview Ostern sei eine Gelegenheit, sich der Endlichkeit seiner Existenz zu besinnen, sagt der Psychoanalytiker Jürgen Grieser. Er ist überzeugt, dass der Tod das Leben reicher macht. Mehr...

«Es gibt grosse Probleme mit der Integration von Muslimen»

Interview Soziologe Ahmad Mansour versteht, warum viele Schweizer keine Minarette wollen – und wird wegen seiner Haltung von links kritisiert. Mehr...

«Eschers Onkel soll mit einer Sklavin ein Kind gezeugt haben»

Interview Zürich feiert den 200. Geburtstag von Alfred Escher. Für Historiker Bernhard C. Schär ist er nicht nur der strahlende Pionier. Mehr...

«Wir kämpfen, weil Spanien den Faschismus ermöglicht»

Interview Ab heute stehen 12 katalanische Separatisten vor Gericht. Ihnen drohen bis zu 25 Jahre Haft. Für Puigdemont eine «Schande». Mehr...

«Die Linke konnte mit der P 26 ablenken» 

Interview Der Historiker Titus Meier hat ein viel beachtetes Buch über die Schweizer Geheimtruppe geschrieben. Für ihn war die P 26 eine harmlose Gruppierung aufrechter Patrioten. Mehr...

«Wollen Sie wissen, was ich nicht vermissen werde?»

Claudia Nielsen geht. Im Interview spricht sie über ruppigen Umgang, Personalverschleiss – und sagt, wohin ihre Reise nun geht. Mehr...

«Inkompetenz ist in der Politik förderlich»

Interview Seit zwei Jahrzehnten berät er die Mächtigen dieser Welt: Die Erfahrungen des Politikberaters Daniel Levin sind ernüchternd. Mehr...

«Ich werde mich nicht verstecken»

Interview Die katalanische Politikerin Anna Gabriel erhofft sich in Genf Schutz vor einer Strafverfolgung in Spanien. Statt vor dem obersten Gericht in Madrid erschien sie diese Woche zum Interview mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Mehr...

«Der Tod ist ein Skandal!»

Interview Jean Ziegler glaubt, dass das Bewusstsein nach dem Tod in einer neuen Form auferstehen wird. Ein Ostergespräch mit dem Genfer Soziologen und Buchautor. Mehr...

«Dann schreien die Medien gleich auf: Wie kann er nur!»

Interview Sprachforscherin Elisabeth Wehling untersucht, wie Politiker mit Begriffen Wähler manipulieren. Sie sagt, wie rechtspopulistische Sprache funktioniert – und wie wir damit umgehen. Mehr...

«Der Westen sollte seine Selbstkasteiung aufgeben»

Interview Wie soll man auf Terror reagieren? Wie tun es die, die schon betroffen sind? Das grosse Interview mit dem Schweizer Psychoanalytiker Carlo Strenger. Mehr...

«Merkel ging einen Teufelspakt ein»

Interview Der Philosoph Peter Sloterdijk erklärt die Motive der deutschen Kanzlerin im Flüchtlingsdeal mit der Türkei. Mehr...

Vier Akteure hätten die Eskalation verhindern können

Barcelona brennt: Nach den harten Urteilen gegen katalanische Separatisten hat sich der Konflikt verschärft – ein krasser Fall von Politikversagen. Mehr...

«Ich liebte einen MI6-Agenten»

Eine Bernerin trifft in den Siebzigerjahren den Gentleman John, der in der britischen Botschaft arbeitet. Mehr sagt er ihr nicht. Nach zehn Jahren Beziehung erfährt sie sein Geheimnis – wenn auch nur zufällig. Mehr...

Die Kosmos-Gründer: Einst Freunde, jetzt erbitterte Gegner

Der Konflikt um das Zürcher Kulturhauses dreht sich auch um eine zerbrochene Männerfreundschaft, um grosse Träume und kleine Streitereien. Mehr...

Das GC-Drama – Absturz einer Ikone

Die Grasshoppers steigen ab. Der grösste und älteste Sportverein der Schweiz im Elend. Res Strehle zeichnet nach, wie es dazu kam. Mehr...

Das dunkle Geheimnis der Schweizer Museen

In vielen Schweizer Museen lagern Kunstobjekte, die im Kolonialismus geraubt wurden. Jetzt kommt die Forderung nach Rückgabe. Wie reagieren die Museumsdirektoren darauf? Mehr...

Inside SVP: Wie Blochers die Partei als Familienbetrieb führen

Noch ist Christoph Blocher der strenge Chef der SVP. Das zeigt der Rücktritt der Zürcher Parteileitung. Doch bald soll seine Tochter übernehmen. Mehr...

Muslim Ahmad Mansour sorgt für volle Säle

Porträt Klartext zur deutschen Debatte über Integration: Der Linken wirft er Multikulti-Verharmlosung vor, der Rechten Panikmache. Mehr...

Das Mini-Dubai von Dübendorf

Auf einst billig erworbenem Boden entsteht in Stettbach ein Hochhausquartier. Eine Saga über die Nachkommen des Blumenkohlkönigs. Mehr...

Rache statt Versöhnung

Die hohen Strafanträge der spanischen Staatsanwälte gegen katalanische Politiker rücken eine politische Lösung in weite Ferne. Zwischen Barcelona und Madrid wächst die Spannung. Mehr...

Der Rasputin des Schweizer Fussballs

Porträt Noch immer spaltet der ehemalige GC-Trainer, Sportchef und Manager Erich Vogel die Fussballwelt in Freund und Feind. Mehr...

Die Friedenspfeife glimmt

Zwischen Spanien und Katalonien gibt es Entspannungssignale. Inhaftierte Politiker wurden in ihre Heimat verlegt, am Montag treffen sich die beiden Ministerpräsidenten. Aber die Kluft bleibt gross. Mehr...

Düsterer Blick auf das Berlin von 1968

Bettina Röhl hat ein Buch über ihre Mutter, die RAF-Mitbegründerin Ulrike Meinhof, geschrieben. Sie und ihre Zwillingsschwester waren sieben, als ihre Mutter in den Untergrund ging. Mehr...

Spaniens Staatsfeind Nr. 1 probt das Exil – in der Schweiz

Reportage Was Carles Puigdemont vorhat, wie er wirkt, was ihn beschäftigt: Treffen mit dem katalanischen Ministerpräsidenten in Lausanne. Mehr...

Plädoyer für ein Kerneuropa

Der emeritierte Basler Geschichtsprofessor Georg Kreis hat ein Buch über Europa geschrieben. Es räumt auf mit ungerechtfertigter EU-Kritik und skizziert einen Befreiungsschlag. Mehr...

«Natürlich ist vieles schiefgegangen»

Die 68er suchten nach neuen Erziehungsmodellen in freien Schulen und Kommunen. Waren sie erfolgreich? Vier 68er-Kinder ziehen Bilanz. Mehr...

Schweizer KZ-Opfer erzählen

Ein neues Sachbuch gibt den 400 Schweizerinnen und Schweizern ein Gesicht. Ihre Geschichte war bisher kaum erforscht worden. Mehr...

Spanien will auch Puigdemont

Kommentar Für den ehemaligen katalanischen Präsidenten beginnt die schwierigste Zeit im belgischen Exil. Mehr...

Rache aus Madrid

Kommentar Die Strafe gegen katalanische Politiker ist masslos übertrieben. Und sie behindert den notwendigen Dialog. Mehr...

Wie der Terror ins Baskenland kam

Katalonien ist in Unruhe. Fernando Aramburus Roman «Langsame Tage» lässt uns die Entwicklung der Region verstehen. Mehr...

Grosse Hoffnungen, wenig Spielraum

Kommentar Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez hat die Wahlen gewonnen – doch die grössten Herausforderungen stehen ihm bevor. Mehr...

Diese Zürcher Professorin sieht den Waffenbesitz als Menschenrecht

Analyse Philosophin Josette Baer Hill kämpft mit John Lockes Ethik gegen die Verschärfung des Waffenrechts. Mehr...

Fakten rigoroser prüfen

Analyse Wollen die Medien glaubwürdig bleiben, müssen sie aus dem neuen «Fall ‹Spiegel›» lernen. Mehr...

Diese Reinwaschung der P 26 geht zu weit

Analyse Der Historiker Titus Meier will das Bild der Geheimtruppe korrigieren. Das gelingt nur dort, wo die Kritik seinerzeit überzeichnet war. Mehr...

Katalonien macht ein Angebot

Analyse Die Katalanen bewegen sich. Aber geht Madrid darauf ein? Mehr...

Adéu, Puigdemont

Kommentar Madrid hat es geschafft: Es ist den katalanischen Regierungschef los, doch schon bald könnte er vermisst werden. Mehr...

Muss sich Puigdemont ins Ausland absetzen?

Analyse Madrid könnte heute Artikel 155 aktivieren. Dem katalanischen Regierungschef droht die Verhaftung. Mehr...

Schlau, nicht feige

Kommentar Carles Puigdemont hätte zum katalanischen Nationalhelden aufsteigen können. Er verzichtete darauf und hat trotzdem gewonnen. Mehr...

Rote Nelke gegen Polizeigewalt

Analyse Der von Madrid behinderte Urnengang nützt den Anhängern der Unabhängigkeit mehr als der spanischen Zentralregierung. Mehr...

Advent für Marine Le Pen

Analyse Mit der Nomination von François Fillon als Präsidentschaftskandidat der Konservativen, sieht es gut aus für den Front National. Mehr...

Auf der Suche nach Wahrhaftigkeit

Ein Journalist geht der Geschichte seiner Familie nach und durchbricht deren unheilvolles Schweigen. Seine ungarischen Vorfahren waren im Zweiten Weltkrieg – und danach – zugleich Opfer und Täter. Mehr...

Stichworte

Autoren

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung