Autor:: Simone Rau

Simone Rau (geb. 1979) ist Reporterin im Ressort Hintergrund und Recherche. Sie hat in Zürich Germanistik, Filmwissenschaft und Publizistik studiert. Bevor sie im Januar 2009 zum «Tages-Anzeiger» kam, arbeitete sie beim Schweizer Fernsehen, so bei den Sendungen «Schweizweit» (3sat Schweiz) und «Schweiz Aktuell». Sie schreibt hauptsächlich über gesellschafts- und gesundheitspolitische sowie juristische Themen.


News

Wie die CS-Beschattungsaffäre eine tödliche Wende nahm

Vermittler T. suchte vor seinem Suizid nach Lösungen – ein zielführendes Gespräch mit der Bank kam nicht zustande. Mehr...

SRG: Frauenförderung wird zur Chefsache

Gleichstellung wird in der Unternehmensstrategie verankert. Mehr...

Psychisch Kranke sollen schneller eine Therapie erhalten

Der Bundesrat will den Zugang zu Therapieplätzen erleichtern, um Langzeitfolgen zu vermindern. Mehr...

Streit um Psychotherapie spitzt sich zu

Die psychologischen Psychotherapeuten fordern in einer Petition mehr Kompetenzen. Das ärgert namhafte Psychiater: Sie greifen die Pläne harsch an. Mehr...

Schlimme Vorwürfe gegen den WWF

Die Tierschützer sollen in Asien und Afrika mit brutalen Paramilitärs kooperiert haben. Die Schweizer Sektion zeigt sich «zutiefst bestürzt». Was über den Fall bekannt ist. Mehr...

Interview

«Ich würde dich gerne von oben bis unten abschlecken»

Wie vier Journalistinnen sexuelle Belästigung erlebt haben. Mehr...

«Das menschliche Leben wird zum simplen Produkt»

SonntagsZeitung Bischof Felix Gmür über sexuelle Übergriffe in der Kirche, das Zölibat und das ­Geschäft mit der Suizidhilfe. Mehr...

«Die Frau, die zwölfmal aussagen musste, war jedes Mal verzweifelt»

Interview Juristin Lina Rasheed berät Opfer von Menschenhandel. Sie erzählt vom kürzlich verhandelten Prozess in Biel, dem bisher grössten in der Schweiz. Mehr...

«Wir sind hier nicht in einer Basisdemokratie»

Interview Seit drei Jahren organisiert sich die Zürcher Staatsanwaltschaft neu. An der Basis rumort es. Jetzt nimmt der Leitende Oberstaatsanwalt erstmals Stellung. Mehr...

«Wer Hass verbreitet, sind Sie»

Exklusiv Jetzt spricht Abu Ramadan mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet zum Vorwurf, ein Hassprediger zu sein und 600'000 Franken Sozialhilfe bezogen zu haben. Mehr...

Hintergrund

Was sich Buchli, Wille & Co. alles anhören müssen

«Das muss jemand mit Brüsten machen»: Über Sexismus im Job reden Steffi Buchli, Susanne Wille, Tina Huber und Alain Gfeller. Mehr...

Wie ein schizophrener Straftäter auf die Freiheit vorbereitet wird

Eine Nachbetreuung senkt die Rückfallquote. Das Beispiel des wegen eines Sexualdelikts verurteilten Sandro M. Mehr...

Ein Verwahrter stirbt und vieles wird verschwiegen

In einem Zuger Gefängnis stürzt ein verwahrter Mörder von der Spazierterrasse und stirbt. Ein Todesfall, der viele Fragen aufwirft. Mehr...

«Sie wussten über die Gräueltaten Bescheid»

Erstmals spricht ein Schweizer Gericht Syrien-Rückkehrer schuldig. Die jungen Winterthurer müssen nicht ins Gefängnis, aber sich regelmässig mit dem Gewaltschutz der Kantonspolizei treffen. Mehr...

«Du bist ein Opfer»

Eine Doktorandin der Uni Basel wirft ihrem Betreuer sexuelle Übergriffe vor. Der Fall zeigt Parallelen zu Ereignissen an der ETH. Mehr...

Meinung

Es braucht eine lückenlose Aufarbeitung

Kommentar Die Studie zur Klinik Münsterlingen wirft Fragen auf. Etwa, wie üblich in der Schweiz Menschenversuche waren. Mehr...

Was sexuelle Belästigung ist, sagen die Betroffenen

Kommentar Die Grenzen sind nicht bei allen Menschen gleich definiert. Also müssen Unternehmen ihre Angestellten schützen. Mehr...

Die beste Therapie als Ziel

Kommentar Der Streit um die Psychotherapie spitzt sich zu. Dabei gehen beinahe die Patienten vergessen. Mehr...

Ein bisschen Transparenz würde nicht schaden 

Kommentar Das nationale Zeugenschutzprogramm hat in den ersten sechs Jahren nicht alle Ziele erreicht. Trotzdem bleibt es unerlässlich. Mehr...

Weiterleben, irgendwie

Analyse Der Lebenspartner der in Rupperswil getöteten Mutter hat ein Buch geschrieben. Gegen den Schmerz. Und für die vier Opfer. Nicht an den Täter, sondern an sie müsse man sich erinnern. Mehr...


Wie die CS-Beschattungsaffäre eine tödliche Wende nahm

Vermittler T. suchte vor seinem Suizid nach Lösungen – ein zielführendes Gespräch mit der Bank kam nicht zustande. Mehr...

SRG: Frauenförderung wird zur Chefsache

Gleichstellung wird in der Unternehmensstrategie verankert. Mehr...

Psychisch Kranke sollen schneller eine Therapie erhalten

Der Bundesrat will den Zugang zu Therapieplätzen erleichtern, um Langzeitfolgen zu vermindern. Mehr...

Streit um Psychotherapie spitzt sich zu

Die psychologischen Psychotherapeuten fordern in einer Petition mehr Kompetenzen. Das ärgert namhafte Psychiater: Sie greifen die Pläne harsch an. Mehr...

Schlimme Vorwürfe gegen den WWF

Die Tierschützer sollen in Asien und Afrika mit brutalen Paramilitärs kooperiert haben. Die Schweizer Sektion zeigt sich «zutiefst bestürzt». Was über den Fall bekannt ist. Mehr...

Uni Basel bittet Doktorandin um Entschuldigung

Im Verfahren gegen einen Doktorvater räumt die Universität Mängel ein. Und informiert doch noch. Mehr...

Frank Urbaniok greift Gutachter im Fall Rupperswil an

Der Zürcher Psychiater nimmt öffentlich Stellung zum Berufungsprozess gegen den Vierfachmörder Thomas N. Dafür erntet er heftige Kritik. Mehr...

«Was passiert ist, tut mir so leid»

Video Nach dem Prozess um die Totgeburt einer Syrerin sagt der verurteilte Grenzwächter, er sei «irgendwie erleichtert». Und spricht die Frau direkt an. Mehr...

Grenzwächter erneut vor Gericht wegen Totgeburt

Freiheitsstrafe von drei Jahren oder Freispruch? Das Urteil wird heute gefällt. Mehr...

An'Nur-Prozess: Zwei Landesverweise, Imam darf bleiben

Zwei der acht Verurteilten im Prozess um die Winterthurer Moschee müssen die Schweiz verlassen. Der Imam hingegen ist ein Härtefall. Mehr...

«Das ist das Ende. Tschüss»

Die mutmasslichen Opfer des Angriffs in der An’Nur-Moschee haben angeblich Todesängste ausgestanden. Und fürchten sich bis heute. Die Staatsanwältinnen betonen ihre Glaubwürdigkeit. Mehr...

Mehr Opfer haben den Mut zur Anzeige

SonntagsZeitung Die Meldungen sexueller Übergriffe in der katholischen Kirche haben stark zugenommen. Nun soll es eine strengere Meldepflicht und Sex-Kurse für Priester geben. Mehr...

Anwältin von Rupperswil-Mörder unter Beschuss

Laut dem Gericht soll Renate Senn die Opfer mitverantwortlich für die Tat gemacht und zu viel in Rechnung gestellt haben. Experten widersprechen. Mehr...

Ihre Opfer leiden bis heute

Die thailändische Menschenhändlerin «Ma’am» wurde in 75 Fällen schuldig gesprochen worden und zu 10,5 Jahren Haft verurteilt. Mehr...

An 7 Tagen und 24 Stunden für die Freier bereit

Die Thailänderin, die in Biel wegen Menschenhandel in 88 Fällen angeklagt ist, soll 12 Jahre ins Gefängnis. Mehr...

«Ich würde dich gerne von oben bis unten abschlecken»

Wie vier Journalistinnen sexuelle Belästigung erlebt haben. Mehr...

«Das menschliche Leben wird zum simplen Produkt»

SonntagsZeitung Bischof Felix Gmür über sexuelle Übergriffe in der Kirche, das Zölibat und das ­Geschäft mit der Suizidhilfe. Mehr...

«Die Frau, die zwölfmal aussagen musste, war jedes Mal verzweifelt»

Interview Juristin Lina Rasheed berät Opfer von Menschenhandel. Sie erzählt vom kürzlich verhandelten Prozess in Biel, dem bisher grössten in der Schweiz. Mehr...

«Wir sind hier nicht in einer Basisdemokratie»

Interview Seit drei Jahren organisiert sich die Zürcher Staatsanwaltschaft neu. An der Basis rumort es. Jetzt nimmt der Leitende Oberstaatsanwalt erstmals Stellung. Mehr...

«Wer Hass verbreitet, sind Sie»

Exklusiv Jetzt spricht Abu Ramadan mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet zum Vorwurf, ein Hassprediger zu sein und 600'000 Franken Sozialhilfe bezogen zu haben. Mehr...

«Kinder sind Überlebenskünstler»

Interview Die Historikerin Christine Luchsinger sagt, Kinderheime hätten früher versucht, die Familien zu kopieren. Heute sei alles professionell geregelt – mit neuen Nachteilen. Mehr...

«Er füttert sie mit Gift»

Jihadismus-Expertin Anne Speckhard sagt, der verhaftete «Islamisten-Leitwolf» aus der Winterthurer Szene biete sich als Vaterfigur für Jugendliche an. Mehr...

«Ich habe bei den Verdingkindern Hoffnungen geweckt»

Guido Fluri, Urheber der Wiedergutmachungsinitiative, spürt Erwartungsdruck von Heimkindern und anderen Opfern fürsorgerischer Zwangsmassnahmen. Mehr...

«Sind wir etwa alle blind?»

Atef Sahnoun, Präsident der umstrittenen Winterthurer An’Nur-Moschee, reagiert auf den Vorwurf, bei ihm predige ein hetzerischer Imam. Mehr...

«Viele Eltern von intersexuellen Kindern schämen sich»

Interview Was steckt hinter dem Wunsch, intersexuelle Kinder operativ zu «richtigen» Mädchen oder Buben zu machen? Die Frage geht an Otfried Höffe, Präsident der Humanmedizin-Ethikkommission. Mehr...

«Die Gleichung ‹Je kränker, desto gefährlicher› gilt nicht»

Interview Für Psychiater Thomas Knecht muss die Bluttat von Würenlingen nicht zwingend mit der psychischen Erkrankung des Täters zusammenhängen. Mehr...

«Vielen Frauen geht es psychisch schlecht»

Interview Frauen kämpften in Haft häufiger als Männer mit psychischen Problemen, sagt Annette Keller, Direktorin der Anstalten Hindelbank. Sie litten insbesondere wegen ihrer Kinder. Mehr...

«Es braucht die Fusion von Kantonen»

Serie Regine Aeppli hat fast dreissig Jahre lang Politik gemacht. Sie wünscht der Schweiz Weitsinn und Gemeinsinn – sowie deutlich weniger Kantönligeist. Mehr...

«Heiraten ist kompliziert»

Interview Christine Meyer und Michael Kummer sind behindert und seit sechs Jahren ein Paar. Ein Gespräch über die Liebe, Sex und Kinder. Mehr...

«Ebola verfolgt dich ständig»

Interview Marie-Michèle Houle war sechs Wochen als Helferin in Liberia. Sie sagt, warum der Ebola-Einsatz mit nichts vergleichbar ist. Mehr...

Was sich Buchli, Wille & Co. alles anhören müssen

«Das muss jemand mit Brüsten machen»: Über Sexismus im Job reden Steffi Buchli, Susanne Wille, Tina Huber und Alain Gfeller. Mehr...

Wie ein schizophrener Straftäter auf die Freiheit vorbereitet wird

Eine Nachbetreuung senkt die Rückfallquote. Das Beispiel des wegen eines Sexualdelikts verurteilten Sandro M. Mehr...

Ein Verwahrter stirbt und vieles wird verschwiegen

In einem Zuger Gefängnis stürzt ein verwahrter Mörder von der Spazierterrasse und stirbt. Ein Todesfall, der viele Fragen aufwirft. Mehr...

«Sie wussten über die Gräueltaten Bescheid»

Erstmals spricht ein Schweizer Gericht Syrien-Rückkehrer schuldig. Die jungen Winterthurer müssen nicht ins Gefängnis, aber sich regelmässig mit dem Gewaltschutz der Kantonspolizei treffen. Mehr...

«Du bist ein Opfer»

Eine Doktorandin der Uni Basel wirft ihrem Betreuer sexuelle Übergriffe vor. Der Fall zeigt Parallelen zu Ereignissen an der ETH. Mehr...

Anwälte kritisieren Reform der Zürcher U-Haft

Die rigide Zürcher Untersuchungshaft soll humaner werden. Anwaltsverbänden gehen die Vorschläge jedoch nicht weit genug. Mehr...

EDA-Mitarbeiter unter Kinderporno-Verdacht

Das FBI hat Nacktbilder von Kindern auf Servern des Bundes entdeckt. Statt zu ermitteln, streiten die Behörden seit Monaten um Zuständigkeiten. Mehr...

Blackbox Zeugenschutz

Die wohl geheimste Behörde der Schweiz bietet bedrohten Zeugen ein Schutzprogramm. Doch nicht alles läuft wie geplant. Mehr...

Thomas N. bleibt ordentlich verwahrt

Das Aargauer Obergericht sieht von einer lebenslänglichen Verwahrung des Vierfachmörders ab. Mehr...

«Ich habe Süsse verspürt, das war schön»

Der Jihad-Verdächtige sagte vor Gericht, es sei ihm gut gegangen in Syrien. Seine Schwester schwieg. Mehr...

Überraschender Abgang: Geldwäsche-Chef des Bundes geht

Zwei Topstellen im Kampf für einen sauberen Schweizer Finanzplatz sind unbesetzt – ausgerechnet jetzt gibt es so viel Arbeit wie noch nie. Mehr...

«Der Ghadhafi-Clan wird sich rächen – und wir werden büssen»

Video 695 Tage verbrachte er in libyscher Geiselhaft. Heute erscheint Max Göldis Tagebuch. Er kritisiert die Schweiz scharf – und erklärt, wie er die schwere Zeit ausgehalten hat. Mehr...

«Alles gelogen»

Die Salafisten, die in ihrem Gebetsraum zwei Gläubige misshandelt und mit dem Tod bedroht haben sollen, bestreiten vor Gericht die Vorwürfe. Sie seien Opfer einer «Verschwörung». Mehr...

Todesdrohungen in Winterthur: Darum stehen Salafisten vor Gericht

Die Männer aus der An’Nur-Moschee sollen ins Gefängnis, weil sie Gläubige angeblich angegriffen und eingesperrt haben. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Prozess. Mehr...

Kein Geld für Demente

Oft pflegen Angehörige ihre demenzkranken Nächsten, weil finanzielle Hilfe fehlt. Derweil machen Heime für Demente ein Millionengeschäft. Mehr...

Es braucht eine lückenlose Aufarbeitung

Kommentar Die Studie zur Klinik Münsterlingen wirft Fragen auf. Etwa, wie üblich in der Schweiz Menschenversuche waren. Mehr...

Was sexuelle Belästigung ist, sagen die Betroffenen

Kommentar Die Grenzen sind nicht bei allen Menschen gleich definiert. Also müssen Unternehmen ihre Angestellten schützen. Mehr...

Die beste Therapie als Ziel

Kommentar Der Streit um die Psychotherapie spitzt sich zu. Dabei gehen beinahe die Patienten vergessen. Mehr...

Ein bisschen Transparenz würde nicht schaden 

Kommentar Das nationale Zeugenschutzprogramm hat in den ersten sechs Jahren nicht alle Ziele erreicht. Trotzdem bleibt es unerlässlich. Mehr...

Weiterleben, irgendwie

Analyse Der Lebenspartner der in Rupperswil getöteten Mutter hat ein Buch geschrieben. Gegen den Schmerz. Und für die vier Opfer. Nicht an den Täter, sondern an sie müsse man sich erinnern. Mehr...

Niemand soll lügen müssen

Analyse Manche Beschuldigte legen falsche Geständnisse ab, damit sie aus der harten Untersuchungshaft entlassen werden. Das passt nicht zu einem Rechtsstaat. Mehr...

Leichte Beute

Kommentar Die Verurteilung des Winterthurer Jihadisten zeigt auch, wie wichtig Prävention ist. Mehr...

Anerkennung muss sein

Analyse Die Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen sollen 25'000 Franken erhalten. Wenn sie glaubhaft machen, dass sie tatsächlich Opfer sind. Das birgt Tücken. Mehr...

Der Reiz der Bösen

Analyse Was Liebesbeziehungen Häftlingen bringen, ist klar. Doch was erhoffen sich die Frauen? Mehr...

Lieber zu viel als zu wenig reden

Kommentar Es macht Sinn, am zweiten Arzttermin festzuhalten. Denn rückgängig zu machen ist der Entscheid nicht. Mehr...

Sie sind gut, aber nicht gut genug

Kommentar Schwule und Lesben sind gut für die denkbar schwierigste Aufgabe. Nur adoptieren sollen sie nicht. Warum das gerecht sein soll, müssen Adoptionsgegner erst einmal erklären. Mehr...

Den Kinderwunsch auf Eis gelegt

Analyse Konzerne zahlen Mitarbeiterinnen das Einfrieren von Eizellen. Ist das klug? Mehr...

Der Kranke

Analyse Die Boxlegende Muhammad Ali hat die Premiere des Dokumentarfilms «I am Ali» verpasst. Mehr...

Ein Zeichen für die Selbstbestimmung

Kommentar Die Stimmbürger sehen keinen Änderungsbedarf bei der Finanzierung von Abtreibungen. Sie haben die unehrliche Argumentation der Initianten durchschaut. Mehr...

Angriff auf Fristenregelung schadet den Frauen

Analyse Die Volksinitiative «Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache» verstösst gegen das Solidaritätsprinzip in der Krankenversicherung. Sie würde mehr Probleme schaffen als lösen. Mehr...

Stichworte

Autoren

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung