Autor:: Sonja Zekri


News

Treffen mit mehr als einem Ziel

US-Präsident Obama empfängt die Militärchefs von 20 Staaten in der Koalition gegen den Islamischen Staat. Er will das lose Bündnis festigen. Mehr...

Ein demonstrativer Akt

Die USA und fünf arabische Verbündete haben Stellungen des Islamischen Staates in Syrien angegriffen. Inwieweit die Extremisten geschwächt wurden, bleibt unklar. Mehr...

Ein Generator zur Hochzeit

Ägypten erlebt den schlimmsten Stromausfall seit Jahren. Die Wut der Bevölkerung bringt die Regierung in Bedrängnis. Mehr...

Ex-Partner der CIA als Premier im Gespräch

Ahmed Jalabi könnte im Irak der neue starke Mann werden. Er ist ein alter Bekannter der Amerikaner. Mehr...

Die Isis-Milizen stossen auf härteren Widerstand

Nach der Ausrufung eines Kalifats durch Islamisten tobt im Irak eine Schlacht um die Stadt Tikrit. Mehr...

Interview

«Die Korruption ist uferlos»

Interview Der iranische Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan gibt dem Aufstand nur geringe Chancen. Das System lasse sich nur quälend langsam reformieren. Mehr...

«Es wird einen neuen Krieg zwischen Iran und Irak geben»

Interview Der irakische Schriftsteller Najem Wali glaubt, dass die irakischen Extremisten nach Süden wollen – und weiter Richtung Iran. Mehr...

«Im Westen glaubt man, alles besser zu wissen»

Ägyptens Aussenminister Nabil Fahmi ist ein weltgewandter Mann. Trotzdem verteidigt er den autoritären Kurs der Armee. Und er erklärt, was die Welt von Präsidentschaftskandidat al-Sisi zu erwarten hat. Mehr...

«Es gibt kein Zurück zum alten System»

Interview Ende Monat beginnen in Ägypten die ersten Parlamentswahlen seit dem Umsturz. Präsidentschaftskandidat Amr Moussa über die Macht des Militärs, das Verhältnis zu Israel und die Erfolge der Islamisten. Mehr...

«Putin weiss, wie schwach die Basis seiner Herrschaft ist»

Michail Chodorkowski ist unlängst zum zweiten Mal verurteilt worden. Obwohl auf Jahre hinaus weggesperrt, prangert er das herrschende System unverhohlen an. Mehr...

Hintergrund

Was ist Terrorismus?

Essay Diktatoren nutzen ihn, Demokraten ebenso: «Terrorismus» ist ein Begriff, für den es keine allgemeingültige Definition gibt. Eine Klärung. Mehr...

Freigeist oder Betrüger?

Porträt Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow ist verhaftet worden. Mehr...

Die ewige Wunde

Der unerträgliche Krieg in Syrien ist 2016 nochmals schlimmer geworden. Hat Syrien überhaupt eine Zukunft? Mehr...

Ein Staat in «geschichtlich völlig befreitem Raum»

Im Irak verwüsten Kämpfer des Islamischen Staats antike Stätten, zuletzt jene von Nimrud. Die Geschichtsverweigerung der Islamisten ist beinahe total und betrifft sogar die Höhepunkte der muslimischen Kultur. Mehr...

Bagdad, die geteilte Stadt

Schiiten und Sunniten haben in der irakischen Hauptstadt einigermassen gewaltfrei nebeneinander gelebt – vor allem dank den hohen Mauern, die sie trennen. Nun aber nisten sich überall IS-Terroristen ein. Mehr...

Meinung

Ist «Thriller» jetzt ein unmoralisches Lied?

Kommentar Michael Jackson steht unter dem Verdacht des Kindsmissbrauchs. Mehr...

Thilo Sarrazin hat wieder zugeschlagen

Analyse Der Bestseller-Autor hat ein Buch über den Islam geschrieben, «Feindliche Übernahme». Was wir davon halten? Nun ja ... Mehr...

Wars das mit der Demokratie?

Der Demokratie wird angesichts des Aufstiegs von autokratischen Politikern weltweit gegenwärtig von vielen Beobachtern die Zukunftsfähigkeit abgesprochen. Mehr...

Eine Erziehung, die Frauen verachtet

Analyse Gewalt gegen Frauen gehört von Marokko bis Bagdad zum traurigen Alltag. Mehr...

Wenn Mord als kleineres Übel gilt

Kommentar Nahost-Expertin Sonja Zekri über das Todesurteil gegen Mursi – und ein Volk mit Diktaturerfahrung. Mehr...


Treffen mit mehr als einem Ziel

US-Präsident Obama empfängt die Militärchefs von 20 Staaten in der Koalition gegen den Islamischen Staat. Er will das lose Bündnis festigen. Mehr...

Ein demonstrativer Akt

Die USA und fünf arabische Verbündete haben Stellungen des Islamischen Staates in Syrien angegriffen. Inwieweit die Extremisten geschwächt wurden, bleibt unklar. Mehr...

Ein Generator zur Hochzeit

Ägypten erlebt den schlimmsten Stromausfall seit Jahren. Die Wut der Bevölkerung bringt die Regierung in Bedrängnis. Mehr...

Ex-Partner der CIA als Premier im Gespräch

Ahmed Jalabi könnte im Irak der neue starke Mann werden. Er ist ein alter Bekannter der Amerikaner. Mehr...

Die Isis-Milizen stossen auf härteren Widerstand

Nach der Ausrufung eines Kalifats durch Islamisten tobt im Irak eine Schlacht um die Stadt Tikrit. Mehr...

Der Milizenführer macht mobil

Die Bedrohung durch den sunnitischen Vormarsch schweisst die verschiedenen Schiitengruppen im Irak zusammen. An die Spitze des Widerstands könnte sich der radikale Prediger Muqtada al-Sadr setzen. Mehr...

Terroristen mit sozialer Ader

Wo die syrisch-irakische Islamistentruppe Isis herrscht, mordet und richtet sie gnadenlos – impft aber auch Kinder und kümmert sich um die Kebab-Qualität. Ihr Eroberungsfeldzug hat sie reich gemacht. Mehr...

Wahlen wie in den alten Zeiten

Der ehemalige Armeechef Abdel Fattah al-Sisi steht schon lange als Sieger der ägyptischen Präsidentenwahl fest. Deshalb blieben viele Ägypter den Urnen fern. Damit machen sie sich verdächtig. Mehr...

Der Bürgerkrieg hat ihn verschlissen

Lakhdar Brahimi sollte als UN-Sondergesandter in Syrien Frieden stiften – vergeblich. Als grösster Erfolg bleibt eine einwöchige Waffenruhe in Homs. Mehr...

Tripolis droht, nordkoreanischen Tanker zu versenken

Die libyschen Rebellen kontrollieren nach eigenen Angaben einen Tanker vor der Ostküste. Jetzt droht die Regierung – und schickt Kriegsschiffe sowie Kampfjets. Mehr...

Niemand regiert, und alle regieren

Analyse Die Wahl des Verfassungsrats hätte ein Meilenstein auf Libyens Weg zur Demokratie sein sollen. Aber nun wurde der Urnengang nur ein Beweis dafür, wie sehr der Übergang die Menschen erschöpft. Mehr...

Nachrichten aus der Gefängniszelle

In Kairo beginnt heute der Prozess gegen 20 Journalisten, weil den Behörden deren Berichterstattung nicht passt. Von der Pressefreiheit ist in Ägypten nicht viel übrig geblieben. Mehr...

Warten auf General Sisi

Nach dem blutigen Jahrestag der Revolution mit 49 Toten zieht Ägyptens Führung die Präsidentenwahl vor. Viele rechnen mit einer Kandidatur des Armeechefs. Mehr...

Die Terrorwelle erreicht den Badestrand

Erstmals seit dem Umsturz in Tunesien ereignete sich ein Terrorakt im Touristenzentrum. Sollte es mehr derartige Anschläge in Ferienorten geben, wäre dies eine Katastrophe – nicht nur für die Reisebranche. Mehr...

Auf dem Weg zum gescheiterten Staat

Analyse Blutige Unruhen in Ägypten: Das Land, das stolz auf seine Vorreiterrolle in der Region war, ist zum Risikofaktor geworden. Mehr...

«Die Korruption ist uferlos»

Interview Der iranische Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan gibt dem Aufstand nur geringe Chancen. Das System lasse sich nur quälend langsam reformieren. Mehr...

«Es wird einen neuen Krieg zwischen Iran und Irak geben»

Interview Der irakische Schriftsteller Najem Wali glaubt, dass die irakischen Extremisten nach Süden wollen – und weiter Richtung Iran. Mehr...

«Im Westen glaubt man, alles besser zu wissen»

Ägyptens Aussenminister Nabil Fahmi ist ein weltgewandter Mann. Trotzdem verteidigt er den autoritären Kurs der Armee. Und er erklärt, was die Welt von Präsidentschaftskandidat al-Sisi zu erwarten hat. Mehr...

«Es gibt kein Zurück zum alten System»

Interview Ende Monat beginnen in Ägypten die ersten Parlamentswahlen seit dem Umsturz. Präsidentschaftskandidat Amr Moussa über die Macht des Militärs, das Verhältnis zu Israel und die Erfolge der Islamisten. Mehr...

«Putin weiss, wie schwach die Basis seiner Herrschaft ist»

Michail Chodorkowski ist unlängst zum zweiten Mal verurteilt worden. Obwohl auf Jahre hinaus weggesperrt, prangert er das herrschende System unverhohlen an. Mehr...

Was ist Terrorismus?

Essay Diktatoren nutzen ihn, Demokraten ebenso: «Terrorismus» ist ein Begriff, für den es keine allgemeingültige Definition gibt. Eine Klärung. Mehr...

Freigeist oder Betrüger?

Porträt Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow ist verhaftet worden. Mehr...

Die ewige Wunde

Der unerträgliche Krieg in Syrien ist 2016 nochmals schlimmer geworden. Hat Syrien überhaupt eine Zukunft? Mehr...

Ein Staat in «geschichtlich völlig befreitem Raum»

Im Irak verwüsten Kämpfer des Islamischen Staats antike Stätten, zuletzt jene von Nimrud. Die Geschichtsverweigerung der Islamisten ist beinahe total und betrifft sogar die Höhepunkte der muslimischen Kultur. Mehr...

Bagdad, die geteilte Stadt

Schiiten und Sunniten haben in der irakischen Hauptstadt einigermassen gewaltfrei nebeneinander gelebt – vor allem dank den hohen Mauern, die sie trennen. Nun aber nisten sich überall IS-Terroristen ein. Mehr...

«Holt mich raus!»

Das 17-jährige jesidische Mädchen wurde im Irak von IS-Männern verschleppt und vergewaltigt. Dann aber fand Salma ein Mobiltelefon. Mehr...

Der Pianist im Flüchtlingslager

Aiham Ahmed hat Klavier studiert. Er spielte Mozart und Rachmaninoff. Jetzt lebt er in einem syrischen Lager für palästinensische Flüchtlinge. Dort tritt er auch auf. Mitten auf der Strasse – selbst wenn ihm keiner zuhört. Mehr...

Verzweifelte Kurden, geschwächte Jihadisten

In Kobane wurde am Wochenende so heftig gekämpft wie schon lange nicht mehr. Der IS hat an Boden verloren, doch aufgeben wird er nicht. Mehr...

Das Roadmovie des Grauens

Die Männer des Islamischen Staats (IS) zelebrieren den Horror wie ein grosses, multimediales Happening. Was motiviert diese neuen Terroristen? Mehr...

Moderate Rebellen in Syrien fühlen sich im Stich gelassen

In Syrien droht die Freie Syrische Armee ihre letzte Hochburg zu verlieren. Jetzt erst greift Assads Luftwaffe auch die Islamisten an. Mehr...

Der Traum des kurdischen Forrest Gump

Irak-Konflikt Reportage Die Geschichte eines irakischen Lampenflickers, der aus Versehen den IS-Terroristen in die Hände fiel. Mehr...

Für die Jesiden gibt es kein Zurück

Die USA haben die Evakuierung der Jesiden abgeblasen, da die Minderheit im Nordirak gerettet sei. Ist sie aber nicht: Hunderttausende haben ihre Heimat verloren – und noch viel mehr. Mehr...

Maliki, der Machtbesessene

In Bagdad wächst der Widerstand gegen Regierungschef Maliki, der mit aller Macht am Amt festhält. Der Präsident hat nun einen anderen – umgänglicheren – Politiker mit der Regierungsbildung beauftragt. Mehr...

Eroberer im Eilschritt

Die Gotteskrieger der IS haben allein in der vergangenen Woche mindestens ein halbes Dutzend Orte im Nordirak unter ihre Kontrolle gebracht. Mehr...

Wie die Jihadisten neue Bündnisse schaffen

Die Islamisten des IS haben erstmals kurdisches Gebiet angegriffen. Der Premier des Irak will seine Luftwaffe zur Unterstützung schicken. Doch die ist alles andere als in einem guten Zustand. Mehr...

Ist «Thriller» jetzt ein unmoralisches Lied?

Kommentar Michael Jackson steht unter dem Verdacht des Kindsmissbrauchs. Mehr...

Thilo Sarrazin hat wieder zugeschlagen

Analyse Der Bestseller-Autor hat ein Buch über den Islam geschrieben, «Feindliche Übernahme». Was wir davon halten? Nun ja ... Mehr...

Wars das mit der Demokratie?

Der Demokratie wird angesichts des Aufstiegs von autokratischen Politikern weltweit gegenwärtig von vielen Beobachtern die Zukunftsfähigkeit abgesprochen. Mehr...

Eine Erziehung, die Frauen verachtet

Analyse Gewalt gegen Frauen gehört von Marokko bis Bagdad zum traurigen Alltag. Mehr...

Wenn Mord als kleineres Übel gilt

Kommentar Nahost-Expertin Sonja Zekri über das Todesurteil gegen Mursi – und ein Volk mit Diktaturerfahrung. Mehr...

Wer setzt sich durch?

Analyse Katar, der Zwergstaat und WM-2022-Veranstalter ist schwerreich – doch seine politische Lage ist ungemütlich. Mehr...

Repressive Logik am Nil

Analyse Ägyptens Staatsapparat verfolgt den Terrorismus mit aller Härte. Freiheit und Recht bleiben auf der Strecke. Mehr...

Das arabische Misstrauen gegen die USA

Analyse Das militärische Vorgehen gegen den IS ärgert Assads Gegner. Und nicht nur sie. Mehr...

Jemen hofft auf die letzte Minute

Analyse Die Regierung von Präsident Hadi sucht Ausgleich mit schiitischen Protestlern. Mehr...

Eine Gefahr, die bleibt

Analyse Mit Luftschlägen wird man die Jihadisten nicht besiegen. Es braucht Veränderungen in der arabischen Welt. Mehr...

Weshalb Europa zahlt und die USA nicht

Analyse Vielleicht würde James Foley noch leben, wären die USA einst auf die Lösegeld-Forderung eingetreten. Dennoch hat das Weisse Haus gute Gründe, Terroristen kein Geld für Geiseln zu bezahlen. Mehr...

Ein Krieg ohne Sieger

Kommentar Der Wunsch der Hamas nach einem Ende der Blockade ist humanitär zwingend, politisch logisch, international unterstützt, aber trotzdem schwierig. Mehr...

Die Isis-Kämpfer pokern hoch

Analyse Die Emporkömmlinge verfolgen mit ihrem «Islamischen Staat» globale Ziele. Was genau wollen sie? Mehr...

Bin Ladens Saat von Mali bis Bali

Analyse Der Islamismus wächst und speist sich aus vielen Quellen. Mehr...

Wenn niemand Frieden will, lässt er sich nicht stiften

Kommentar In Syrien sind der Hass und der Fanatismus mächtige Argumente für den Status quo geworden. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.