Autor:: Susanne Kübler


News

Leiser als sie konnte keine

Montserrat Caballé ist 85-jährig gestorben. Ein Nachruf auf die grosse Sopranistin, deren Glück gleichzeitig ihr grösstes Problem war. Mehr...

Nüchterner Rausch

Das Zürcher Opernhaus eröffnet seine Saison mit «Die Gezeichneten» von Franz Schreker. Die Interpreten versuchen, das schwierige Stück zuzuspitzen – und flachen es eher ab. Mehr...

Ein bisschen Russland im Wallis

Das Verbier Festival hat guten Grund, seine 25. Ausgabe zu feiern: Valery Gergiev hat seinen ersten Auftritt als Chefdirigent, die Stars kommen wie eh und je. Mehr...

Das Böse liegt so nah

Sex & Crime & schöne Musik: Das bietet Monteverdis «L’incoronazione di Poppea». Am Zürcher Opernhaus kommen noch entfesselte Sänger dazu und ein Regisseur, der sie einzusetzen weiss. Mehr...

Abschied mit Anstand

Tonhalle-Chefdirigent Lionel Bringuier gab sein letztes Konzert in der Tonhalle Maag. Damit findet eine schwierige Zeit ihr Ende. Mehr...

Interview

«Es kann alles ganz anders herauskommen»

Interview Paavo Järvi, der künftige Chefdirigent des Zürcher Tonhalle-Orchesters, startet die Zusammenarbeit schon jetzt – in Zürich und auf einer Asientournee. Mehr...

«Ich arbeite nicht daran, besser zu sein als andere»

SonntagsZeitung Ganz oben ankommen? Nur das nicht! Die Cellistin Sol Gabetta, dieses Jahr Artiste étoile am Lucerne Festival, braucht die Luft nach oben, um sich weiterzuentwickeln Mehr...

«Wir sind nicht entspannt»

Der Zürcher Opernhaus-Intendant Andreas Homoki und Generalmusikdirektor Fabio Luisi proben derzeit Verdis «La forza del destino». Mehr...

«Oper ist Hochleistungssport»

Interview Die Sopranistin Diana Damrau wird im Zürcher Opernhaus demnächst als Titelheldin in Donizettis Oper «Maria Stuarda» hingerichtet. Mehr...

«Wichtig ist, dass man im Kopf frei ist»

Interview Die iranische Flötistin Firouzeh Navai lebt in der Schweiz. In ihrer Heimat hat sie den Tehran Flute Choir gegründet, der nun in Zürich seinen ersten europäischen Auftritt hat. Mehr...

Hintergrund

Die Verlobten werden vergessen, der Regisseur nicht

Vor der Zürcher Premiere von Mozarts «Così fan tutte» ging es vor allem um den Hausarrest von Kirill Serebrennikov. Nun darf man seine Inszenierung feiern. Mehr...

Wenn nur die Ideen reisen dürfen

Seit 2017 sitzt der russische Regisseur Kirill Serebrennikov in Moskau im Hausarrest. Dennoch inszeniert er derzeit im Zürcher Opernhaus Mozarts «Così fan tutte» – per Videobotschaften. Mehr...

Die Musik spielt in China

Reportage Nirgends boomt die klassische Musik so sehr wie im Reich der Mitte. Das hat auch das Lucerne Festival Orchestra erlebt. Mehr...

Er rückt die Oper ins rechte Licht

Porträt Seit 2012 ist der Franzose Franck Evin künstlerischer Leiter der Beleuchtung am Zürcher Opernhaus. Dabei hätte er eigentlich Pianist werden wollen. Mehr...

Starke Frauen, trottelige Männer

Reportage Die Schweizer Operettenszene blüht – auch in Hombrechtikon, wo derzeit mit viel Hingabe und Können für die 25. Premiere geprobt wird. Mehr...

Meinung

Nein, ich will keine Knöpfchen drücken!

Glosse Die Feedback-Hysterie ist eine Zumutung. Mehr...

Wahnsinn, diese Schönheit!

Glosse Eine nackte, tätowierte Frau lädt uns ein zu den Festspielen Zürich – sie beginnen morgen. Was kommt da auf uns zu? Mehr...

Die schönste aller Schaumschlägereien

Das Zürcher Opernhaus ist zu Gast im Theater Winterthur: mit Mozart, der Regisseurin Tatjana Gürbaca und enorm spielfreudigen Nachwuchssängern. Mehr...

Die Grosszügigkeit der Pianistin

Wenn Martha Argerich in Zürich auftritt, ist der Saal rappelvoll. Zu Recht. Mehr...

Die Party, die Einsamkeit

David Zinman ist wieder da – und dirigiert in der Tonhalle Maag ein Programm, das an seine Zürcher Anfänge zurückführt. Mehr...

Service

Apokalypse auf dem Julier

Auch in der Schweiz hat die Saison der Klassik-Festivals begonnen – in den Bergen ebenso wie am Wasser. Mehr...


Leiser als sie konnte keine

Montserrat Caballé ist 85-jährig gestorben. Ein Nachruf auf die grosse Sopranistin, deren Glück gleichzeitig ihr grösstes Problem war. Mehr...

Nüchterner Rausch

Das Zürcher Opernhaus eröffnet seine Saison mit «Die Gezeichneten» von Franz Schreker. Die Interpreten versuchen, das schwierige Stück zuzuspitzen – und flachen es eher ab. Mehr...

Ein bisschen Russland im Wallis

Das Verbier Festival hat guten Grund, seine 25. Ausgabe zu feiern: Valery Gergiev hat seinen ersten Auftritt als Chefdirigent, die Stars kommen wie eh und je. Mehr...

Das Böse liegt so nah

Sex & Crime & schöne Musik: Das bietet Monteverdis «L’incoronazione di Poppea». Am Zürcher Opernhaus kommen noch entfesselte Sänger dazu und ein Regisseur, der sie einzusetzen weiss. Mehr...

Abschied mit Anstand

Tonhalle-Chefdirigent Lionel Bringuier gab sein letztes Konzert in der Tonhalle Maag. Damit findet eine schwierige Zeit ihr Ende. Mehr...

Wie Zürich früher klang

Das Tonhalle-Orchester feiert sein 150-Jahr-Jubiläum mit einer CD-Box mit Aufnahmen aus seiner Vergangenheit: eine spannende, klug geplante, oft überraschende musikalische Zeitreise. Mehr...

Königlicher Zickenkrieg

Diana Damrau gibt am Zürcher Opernhaus ein fulminantes Rollendebüt als Titelheldin in Donizettis «Maria Stuarda». Aber auch die übrigen Sänger bieten weit mehr als nur eine Belcanto-Show. Mehr...

Wenn Bachs Musik erzählt und tanzt

Der Berner Cellist Thomas Demenga spielt Bachs Suiten für Violoncello solo: auf CD und im Zürcher Kaufleuten. Mehr...

Eine Musik mit Charme und Melancholie

Zwei Orpheum-Stipendiaten entdecken den deutschen Komponisten Franz Danzi neu. Und präsentieren sich nächsten Montag im Zürcher Kaufleuten. Mehr...

Endlich verstehen wir die Butterfly

Regisseur Ted Huffman zeigt Giacomo Puccinis «Madama Butterfly» am Zürcher Opernhaus so, wie das Stück einst gedacht war: Als tödliches amouröses Missverständnis zwischen Amerika und Japan. Mehr...

Zuerst die Revolution, dann das Galadinner

Anna Netrebko und ihr Gatte Yusif Eyvazov eröffneten mit der Premiere von «Andrea Chénier» die Saison an der Mailänder Scala. Es gab ein paar Buhrufe. Mehr...

Ein glücklicher Tenor

Der Albaner Saimir Pirgu mag eigentlich keine unsympathischen Opernfiguren. In Zürich gibt er nun trotzdem erstmals den Pinkerton in Puccinis «Madama Butterfly». Mehr...

Das Tonhalle-Provisorium soll bleiben

Seit zwei Monaten gibt es die Tonhalle Maag. Nun wird darüber verhandelt, wie man sie auch nach dem Ende der Tonhalle-Renovation erhalten kann. Mehr...

Weil alles so gut ist

Schrille und schräge Kapitalismuskritik: Sebastian Baumgarten zeigt das Songspiel «Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny» von Bertolt Brecht und Kurt Weill am Zürcher Opernhaus. Mehr...

Ein Saal mit Charakter

Das Tonhalle-Provisorium wurde eröffnet. Vieles ist grossartig – anderes kann es noch werden. Mehr...

«Es kann alles ganz anders herauskommen»

Interview Paavo Järvi, der künftige Chefdirigent des Zürcher Tonhalle-Orchesters, startet die Zusammenarbeit schon jetzt – in Zürich und auf einer Asientournee. Mehr...

«Ich arbeite nicht daran, besser zu sein als andere»

SonntagsZeitung Ganz oben ankommen? Nur das nicht! Die Cellistin Sol Gabetta, dieses Jahr Artiste étoile am Lucerne Festival, braucht die Luft nach oben, um sich weiterzuentwickeln Mehr...

«Wir sind nicht entspannt»

Der Zürcher Opernhaus-Intendant Andreas Homoki und Generalmusikdirektor Fabio Luisi proben derzeit Verdis «La forza del destino». Mehr...

«Oper ist Hochleistungssport»

Interview Die Sopranistin Diana Damrau wird im Zürcher Opernhaus demnächst als Titelheldin in Donizettis Oper «Maria Stuarda» hingerichtet. Mehr...

«Wichtig ist, dass man im Kopf frei ist»

Interview Die iranische Flötistin Firouzeh Navai lebt in der Schweiz. In ihrer Heimat hat sie den Tehran Flute Choir gegründet, der nun in Zürich seinen ersten europäischen Auftritt hat. Mehr...

«Wir machen es uns zu kompliziert»

Interview Deniz Uzun ist Ronja Räubertochter in der neuen Kinderoper am Opernhaus. Die Mezzosopranistin findet es ein Leichtes, als Erwachsene ein Mädchen darzustellen. Mehr...

«Wir müssen hier vorsichtiger sein als in der Tonhalle»

Interview Konzertmeisterin Julia Becker erzählt, wie es war, in der Tonhalle Maag das Eröffnungskonzert zu spielen. Mehr...

«Es ist nicht leicht, es war nie leicht»

Die tunesische Sängerin Emel Mathlouthi hat die Revolution in ihrer Heimat mit ihren Liedern mitgeprägt. Sie ist stolz darauf. Und mag diese Lieder trotzdem nicht mehr singen. Mehr...

«Ich bin das Stück»

Interview Patricia Kopatchinskaja gehört zu den gefragtesten Geigerinnen – trotz und wegen ihrer Eigenwilligkeit. Derzeit spielt sie am Lucerne Festival. Mehr...

«Ich weiss, ich lebe gefährlich»

Interview Die 19-jährige Negin Khpalwak dirigiert das afghanische Women’s Orchestra Zohra. In ihrer Heimat wird sie dafür mit dem Tod bedroht. Mehr...

«Man lernt packen in dem Job»

Interview Die Sopranistin Regula Mühlemann und der Tenor Mauro Peter sind die derzeit erfolgreichsten Schweizer Opern-Exporte. Im Gespräch erzählen sie, wie sie dazu wurden. Mehr...

«Ich wollte nie der hehre Künstler auf dem Sockel sein»

Interview Thomas Quasthoff wurde als klassischer Sänger berühmt. Jetzt kommt er mit einer Jazzband nach Zürich. Mehr...

«Ich werde in jedem Konzert reden»

Interview Der Stargeiger Daniel Hope hat das Zürcher Kammerorchester schon als Kind kennen gelernt. Nun übernimmt er als erster Nichtdirigent die künstlerische Leitung des Ensembles. Mehr...

«Klarheit ist gut, dann kann man die Zukunft anpacken»

Interview Wie weiter in der Tonhalle? Intendantin Ilona Schmiel verrät, was man zum jetzigen Zeitpunkt sagen kann. Mehr...

«Genies lügen nicht»

Die 28-jährige georgische Pianistin Khatia Buniatishvili hat sich mit ihren radikal persönlichen Interpretationen ganz nach oben gespielt. Nun geht sie mit dem Orchestre de Paris auf Schweiz-Tournee. Mehr...

Die Verlobten werden vergessen, der Regisseur nicht

Vor der Zürcher Premiere von Mozarts «Così fan tutte» ging es vor allem um den Hausarrest von Kirill Serebrennikov. Nun darf man seine Inszenierung feiern. Mehr...

Wenn nur die Ideen reisen dürfen

Seit 2017 sitzt der russische Regisseur Kirill Serebrennikov in Moskau im Hausarrest. Dennoch inszeniert er derzeit im Zürcher Opernhaus Mozarts «Così fan tutte» – per Videobotschaften. Mehr...

Die Musik spielt in China

Reportage Nirgends boomt die klassische Musik so sehr wie im Reich der Mitte. Das hat auch das Lucerne Festival Orchestra erlebt. Mehr...

Er rückt die Oper ins rechte Licht

Porträt Seit 2012 ist der Franzose Franck Evin künstlerischer Leiter der Beleuchtung am Zürcher Opernhaus. Dabei hätte er eigentlich Pianist werden wollen. Mehr...

Starke Frauen, trottelige Männer

Reportage Die Schweizer Operettenszene blüht – auch in Hombrechtikon, wo derzeit mit viel Hingabe und Können für die 25. Premiere geprobt wird. Mehr...

Lernen von Venezuela

132 Kinder und Jugendliche mit 26 Nationalitäten proben derzeit für ein Konzert beim Lucerne Festival. Dahinter steckt eine soziale Bewegung, die in Südamerika ihren Anfang nahm. Mehr...

Sänger an die Macht!

Jan Lauwers, der belgische Theatermann und Gründer der kultigen Needcompany, gibt bei den Salzburger Festspielen sein starkes Debüt als Opernregisseur. Und spaltet damit das Publikum. Mehr...

Wien? Kein Problem!

Porträt Philippe Jordan, der gefragteste Schweizer Dirigent, kommt wieder einmal nach Zürich. Mehr...

Dieser Schweizer Dirigent macht die Opernszene hellhörig

Jung, ambitioniert – und seit kurzem im Besitz des International Opera Award. Lorenzo Viotti feiert Erfolge in ganz Europa. Mehr...

Der Wille ist das Wichtigste

Die Mezzosopranistin Vesselina Kasarova war einst Stammgast im Zürcher Opernhaus – und hat sich in den letzten Jahren neu erfunden. Mehr...

Ein ganz normales Ausnahmetalent

Video Der 14-jährige Anatol Toth macht als Geiger und Schachspieler Furore. Nun wurde er für die renommierte Menuhin Competition ausgewählt – als einziger Schweizer in der Junior-Sektion. Mehr...

Betrunken an der Probe? Fünf Franken Busse!

Vor 150 Jahren wurde nach mehreren Anläufen die Tonhalle-Gesellschaft gegründet – und damit das erste ständige Zürcher Orchester. Es war der Beginn des modernen Konzertbetriebs in der Stadt Zürich. Mehr...

Ein Dorf lebt auf

Der Wakkerpreis 2018 geht ausnahmsweise nicht an eine Gemeinde, sondern an die Veranstalter des Kulturfestivals Origen. Diese geben dem kleinen Bündner Dorf Riom eine neue Perspektive. Mehr...

Proben heisst auch umschreiben

Der Zürcher Oboist und Komponist Matthias Arter gehört zu den vielseitigsten Schweizer Musikern. Nun bringt er ein Stück zur Uraufführung, in dem Helvetia und Europa aneinandergeraten. Mehr...

Die amputierte Michelle Hunziker

TA-Journalisten präsentieren ihr liebstes Sommerbild. Heute: Das Paparazzo-Foto. Mehr...

Nein, ich will keine Knöpfchen drücken!

Glosse Die Feedback-Hysterie ist eine Zumutung. Mehr...

Wahnsinn, diese Schönheit!

Glosse Eine nackte, tätowierte Frau lädt uns ein zu den Festspielen Zürich – sie beginnen morgen. Was kommt da auf uns zu? Mehr...

Die schönste aller Schaumschlägereien

Das Zürcher Opernhaus ist zu Gast im Theater Winterthur: mit Mozart, der Regisseurin Tatjana Gürbaca und enorm spielfreudigen Nachwuchssängern. Mehr...

Die Grosszügigkeit der Pianistin

Wenn Martha Argerich in Zürich auftritt, ist der Saal rappelvoll. Zu Recht. Mehr...

Die Party, die Einsamkeit

David Zinman ist wieder da – und dirigiert in der Tonhalle Maag ein Programm, das an seine Zürcher Anfänge zurückführt. Mehr...

Strandläufer am Meer der Ewigkeit

Düster, rätselhaft – und immer wieder berückend schön: Das war die Uraufführung von Heinz Holligers «Lunea» im Zürcher Opernhaus. Mehr...

Mit der Goldwaage im Kopf

Heinz Holliger ist der meistgefragte Schweizer Komponist. Derzeit probt er im Zürcher Opernhaus die Aufführung von «Lunea». Mehr...

Königliches Fest für die Königin der Koloraturen

Edita Gruberova feierte im Zürcher Opernhaus ihr 50-Jahr-Bühnenjubiläum. Mehr...

Ein Trauma namens Neptun

Video Mozarts Oper «Idomeneo» gilt als kaum inszenierbar. Die neue Zürcher Produktion überzeugt vor allem musikalisch. Mehr...

Mozart in Zeiten von #MeToo

Analyse Wie feministisch kann oder soll die Oper sein? Ist eine Kunst, in der so viele Protagonistinnen übel enden, nicht frauenfeindlich? Eine Betrachtung. Mehr...

Wir ecken an

Glosse Derzeit werden wieder überall Eröffnungsreden für die neue Kultursaison gehalten. Wir zeigen, wie das geht. Mehr...

Grausame Blockbuster des 19. Jahrhunderts

Das Zürcher Kunsthaus zeigt unter dem Titel «Cantastorie» knallbunte Plakate süditalienischer Puppentheater. Mehr...

Das Paradies in der Unterwelt

John Eliot Gardiner macht auf seiner Monteverdi-Tour beim Lucerne Festival halt. Auch mit einem fast zu schönen «Orfeo». Mehr...

Schelm trifft Übermensch

Zur Eröffnung des Lucerne Festival dirigierte Riccardo Chailly gestern drei Werke von Richard Strauss. Und schlug damit neue Wege ein. Mehr...

Die wasserfeste Oper

Die Zigeuner erklettern sich ihre Freiheit, und die Schmuggler kommen im Boot: Die Seebühne ist auch in dieser Saison der Star der Festspiele in Bregenz. Mehr...

Apokalypse auf dem Julier

Auch in der Schweiz hat die Saison der Klassik-Festivals begonnen – in den Bergen ebenso wie am Wasser. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.