Zum Hauptinhalt springen

Präsenzprüfung an der ZHAWStudierende sollen in Prüfungssäle – für eine Onlineprüfung

An der Zürcher Hochschule sind Prüfungen vor Ort geplant, die auch zu Hause gelöst werden könnten. Aufgrund der unklaren Situation herrscht nun Verunsicherung.

Vorlesungssaal der ZHAW, in einer Zeit, in der noch keine Maskenpflicht galt.
Vorlesungssaal der ZHAW, in einer Zeit, in der noch keine Maskenpflicht galt.
Foto: Keystone

In knapp zwei Wochen finden an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) die Modulendprüfungen statt. Für 13000 Studierende ein Termin, der über ihre berufliche Zukunft entscheidet. Aber nicht nur deswegen ist an der grössten Deutschschweizer Fachhochschule die Nervosität spürbar: Viele der Prüfungen sollen vor Ort stattfindentrotz anhaltend hoher Corona-Fallzahlen.

Professorinnen und Professoren werden derweil von ihren Vorgesetzten angewiesen, sich auf den Präsenzmodus vorzubereiten. Dies geht aus einem internen Schreiben des Departements School of Engineering hervor, das dieser Zeitung vorliegt. Man sei der «eindeutigen Überzeugung», dass die Prüfungen vor Ort durchgeführt werden sollen, steht in dem Schreiben. Dozierende seien nicht befugt, jetzt schon auf online umzustellen. Die Haltung ist neu: Im letzten Sommersemester wurden noch sämtliche ZHAW-Prüfungen online abgehalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.