Zum Hauptinhalt springen

Honda X-ADV SUV-Scooter 2.0

Mit der mutigen Kreuzung von Rollerkomfort mit Töffdynamik und Offroad-Attitüde hat Honda ein innovatives Konzept aufgelegt, das ankommt. Damit das so bleibt, gibts ein grosses Update für den X-ADV.

Fürs kleine Abenteuer zwischendurch: Das Honda-Cross-over X-ADV deckt ein breites Zweiradspektrum ab.
Fürs kleine Abenteuer zwischendurch: Das Honda-Cross-over X-ADV deckt ein breites Zweiradspektrum ab.
Foto: Honda

Der Geländescooter X-ADV hat europaweit viel mehr Fans gefunden, als die Japaner selbst erwartet hatten. Jetzt verfeinern die Japaner ihre Idee des SUV-Scooters, und der X-ADV 2021 bietet mehr Motor, Elektronik und Ausstattung als bisher. Erkennbar an einer deutlich verschärften Optik mit schnittigeren Formen und neuen Tagfahrlichtleisten, aber auch an feinen Details wie dem kleinen beleuchteten X-ADV-Schriftzug hinter den Leuchten.

Als Mittelding zwischen Roller und Motorrad zeigt der Honda einen hohen Mitteltunnel, der zum Aufsteigen analog zum Motorrad zwingt – also mit über die Sitzbank geschwungenem Bein. Die Füsse ruhen auf Trittbrettern, die gerne breiter ausfallen könnten, dafür lassen sie sich auch entspannt gegen den Bug lehnen. Rollerartige Gemütlichkeit mag indes nicht aufkommen, dafür bietet die straff gepolsterte Sitzbank in 82 Zentimetern Höhe zusammen mit dem breiten Lenker und leichter Vorlage eine ergonomisch perfekte Haltung, was dem guten Gefühl fürs Landstrassensurfen zuträglich ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.