Zum Hauptinhalt springen

Bürohr – Wirtschaftsnews der WocheSwiss bringt mit Sprüngli den Gästen die Swissness bereits an Bord

Das «Bürohr» der SonntagsZeitung ist eine Institution. Gerüchte, Possen, Erfolgsmeldungen: Hier lesen Sie, was abseits der grossen Schlagzeilen in der Wirtschaft passiert.

Werden bald an Bord der Swiss serviert – für einen Aufpreis: Luxemburgerli der Confiserie Sprüngli.
Werden bald an Bord der Swiss serviert – für einen Aufpreis: Luxemburgerli der Confiserie Sprüngli.
Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Gratis-Sandwiches von der Swiss sind passé

Ab dem 30. März zahlen Flug­gäste von Swiss in der Economy Class für ihre Verpflegung. Ein neues Konzept ist das nicht, auch bei anderen Traditionsairlines wie British Airways hat man sich inzwischen von den Gratis-Sandwiches verabschiedet. Jetzt ist bekannt, wer die Mahlzeiten herstellen wird: Man freue sich, die Confiserie Sprüngli als Partner gewonnen zu haben, so Swiss-Kommerzchef Tamur Goudarzi Pour in einer Mitteilung. Birchermüesli, Sandwiches oder Luxemburgerli – Swiss Saveurs heisst das Angebot. Es soll den Gästen die Swissness schon an Bord schmackhaft machen. Ebenfalls sehr schweizerisch: die Preise. Für das kleine Müesli müssen die Flug­gäste 7.50 Franken zahlen. Welcome to Switzerland!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.