Zum Hauptinhalt springen

Hohe Einbussen für AngestellteSwiss macht Druck auf Swissport-Löhne

Nachdem sie mit Steuergeld gerettet wurde, spart die Fluggesellschaft an allen Ecken und Enden: Zuerst müssen die Beschäftigten des Bodenabfertigers dran glauben.

Die Schwächsten triffts am schlimmsten: Die Swissport-Belegschaft geht harten Zeiten entgegen.
Die Schwächsten triffts am schlimmsten: Die Swissport-Belegschaft geht harten Zeiten entgegen.
Keystone/Gaetan Bally)

Die tiefe Krise der Luftfahrt vernichtet in der Schweiz nicht bloss Tausende Jobs, sondern sie beschert auch vielen, die ihren Job behalten dürfen, prekärere Arbeitsbedingungen. So verlangt der Bodenabfertiger Swissport von rund 2500 Angestellten am Flughafen Zürich eine freiwillige Lohneinbusse von deutlich über zehn Prozent, wie diese Zeitung erfahren hat. Einsteiger bei Swissport verdienen jetzt schon weniger als 4000 Franken brutto.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.