Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vorwürfe wegen repräsentativer Umfragen Tamedia und SRF sehen keine Manipulationsgefahr bei Umfragen

Eine Person füllt den Stimmzettel für die Volksabstimmung vom 28. November 2021 aus. (Gestellte Aufnahme).

Tamedia-Hinweis an Publikum

SDA

78 Kommentare
Sortieren nach:
    Markus Werder

    Das Vertrauen in die Medienlandschaft diesbezüglich ist bei mir weg , ja wir werden klar manipuliert oder auch es wird zumindest ständig versucht . Ohne Medienwissenschaft studiert zu haben gibt die Art und Weise der Platzierung , Abfolge von Nachrichten in

    " eindeutig gut" und "eindeutig böse" klar Aufschluss was der Konsument zumindest im Unterbewussten verbinden soll .