Zum Hauptinhalt springen

Bildstrecke: Schattenseiten der Street Parade

Bis am Sonntagmorgen behandelten die Sanitäter an der Street Parade 444 Personen – viele wegen Alkohol und Drogen. Drei Männer erlitten schwere Kopfverletzungen, ein Mann musste reanimiert werden.

Die Stadtpolizei Zürich verhaftete 23 Personen und konfiszierte unter anderem 700 falsche Ecstasy.
Die Stadtpolizei Zürich verhaftete 23 Personen und konfiszierte unter anderem 700 falsche Ecstasy.
Keystone
1 / 1

An der diesjährigen Street Parade erlitten drei Personen erhebliche Kopfverletzungen – in zwei Fällen waren die Betroffenen in tätliche Auseinandersetzungen verwickelt. Gleich nach dem Beginn der Parade wurde ein 31-jähriger Deutscher beim Opernhaus niedergeschlagen, zwei Stunden später gerieten zwei Gruppen junger Männer aneinander. Ein 19-jähriger Schweizer wurde durch einen Faustschlag verletzt und musste mit Kopfverletzungen ins Spital.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.