Zum Hauptinhalt springen

Die besten Stromspar-Tipps

Kochherd, Waschmaschine oder Beleuchtung: Wie man im Haushalt den Stromverbrauch reduziert.

Bewusst brutzeln: Verwendet man eine Isolierpfanne, kann man mit wenig Wasser und bei niedriger Temperatur kochen.
Bewusst brutzeln: Verwendet man eine Isolierpfanne, kann man mit wenig Wasser und bei niedriger Temperatur kochen.
Keystone

Backofen

  • Bei fast allem Gebäck und allen Braten kann auf das Vorheizen verzichtet werden.
  • Wenn die Back- oder Bratzeit länger als ca. 40 Minuten dauert, kann der Backofen 10 Minuten vor Ende der Gardauer abgeschaltet werden, um die Nachwärme zu nutzen.
  • Beim Umluftbackofen mehrere Ebenen gleichzeitig nutzen.

Beleuchtung

  • Leuchte nicht unnötig brennen lassen, wenn möglich ausschalten.
  • Wenn möglich Leuchtstofflampen (auch Fluoreszenzlampe, in der Umgangssprache «Neonröhre» genannt) oder Energiesparlampen einsetzen. Diese Art von Lampen braucht bei gleicher Lichtstärke 5-mal weniger Strom und hält 15-mal länger als herkömmliche Glühlampen.

Elektroboiler

  • Wasser auf maximal 60 °C erwärmen. Einhand- oder Thermostat-Mischbatterien einbauen, denn diese machen das Mischen von Kalt- und Warmwasser überflüssig.
  • Beim Mischen von Hand zuerst das warme Wasser laufen lassen und das kalte dazumischen.
  • Duschen statt baden: Der Warmwasserverbrauch ist 4- bis 5-mal geringer.
  • Bei längerer Abwesenheit Boiler ausschalten. Boiler je nach Härtegrad des Wassers regelmässig entkalken, im Durchschnitt etwa alle vier bis fünf Jahre.

Geschirrspüler

  • Das Fassungsvermögen der Maschine möglichst gut ausnützen, d. h. erst spülen, wenn das Gerät gefüllt ist. Vorspülen unter fliessendem Wasser vermeiden.
  • Für leicht verschmutztes Geschirr Sparprogramm verwenden.
  • Kleine Geschirrmengen von Hand abwaschen, nicht unter laufendem Wasserhahn.

Kochherd

  • Isolierpfanne verwenden, denn damit kann mit wenig Wasser und bei niedriger Temperatur gekocht werden.
  • Für Kochgut mit langer Gardauer den Dampfkochtopf benutzen.
  • Die Durchmesser von Pfanne und Kochplatte sollten übereinstimmen.
  • Kochplatte rechtzeitig von der Ankochstufe auf die Fortkochstufe schalten; Restwärme der Platte ausnützen.
  • Wenn möglich mit Deckel auf der Pfanne kochen.
  • Nur ebene Kochplatten benützen.

Kühlgeräte

  • Richtige Lagertemperatur einstellen (Temperatur im Kühlschrank: 5 bis 7 °C; Temperatur im Tiefkühler: –18 °C).
  • Gerätetür nicht unnötig lange offen lassen oder für jeden Gegenstand extra öffnen; ein gutes Ordnungssystem erleichtert die Orientierung.
  • Türe gut schliessen.
  • Keine warme Speisen in den Kühlschrank stellen.
  • Die Lüftungsschlitze müssen frei bleiben.
  • Gefriergeräte und Kühlschränke ohne automatische Abtauung regelmässig abtauen (Gebrauchsanweisung beachten).
  • Tiefkühler an möglichst kühlem Standort aufstellen.

Stand-by-Stromverbrauch

  • Geräte wie TV, HiFi-Anlagen, Computer, Kaffeemaschinen und dergleichen wenn möglich immer ganz ausschalten. So vermeiden Sie den Stand-by-Stromverbrauch. Dieser macht bereits einige Prozent Ihres gesamten Stromverbrauchs aus.

Waschmaschine

  • Kochwäsche mit 60 °C statt mit 95 °C waschen. Um einer Vergrauung der Weisswäsche entgegenzuwirken, kann diese ab und zu mit 95 °C gewaschen werden.
  • Bei wenig verschmutzter und wenig getragener Wäsche auf das Vorwaschen verzichten.
  • Das Fassungsvermögen der Maschine möglichst ausnützen.

Wäschetrockner

  • Die Wäsche wenn möglich im Freien trocknen, vor allem grossflächige Stücke wie Bettüberwürfe und Leintücher.
  • Wäsche möglichst gut schleudern (mind. 1'400 Umdrehungen pro Minute) oder separate Wäscheschleuder benutzen.
  • Tumbler möglichst gut füllen; trotzdem versuchen, leichte und schwere Gewebearten zu sortieren.
  • Luftfilter des Tumblers nach jedem Trocknungsgang reinigen, um Brandgefahr zu verhindern.

Quelle: EWZ

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch