Zum Hauptinhalt springen

Frage des Tages: Braucht der Wolf mehr Schutz?

Der Wolf kann sich künftig in der Schweiz nicht mehr so frei bewegen wie auch schon. National- und Ständerat haben seinen Schutz gelockert. Was meinen Sie? Stimmen Sie am Ende des Artikels darüber ab, ob der Wolf mehr Schutz braucht.

Künftig vor Jägern nicht mehr sicher: Junger Wolf sucht bei seiner Mutter Schutz.
Künftig vor Jägern nicht mehr sicher: Junger Wolf sucht bei seiner Mutter Schutz.
Keystone

Nach dem Ständerat hat sich auch der Nationalrat dafür ausgesprochen, den Schutz des Wolfes zu lockern. Er hat eine Motion an den Bundesrat überwiesen, die verlangt, dass der Wolf in Zukunft wieder gejagt werden darf.

Dazu soll der Bund in einem ersten Schritt das europäische Übereinkommen zum Schutz von Wildtieren, die sogenannte Berner Konvention, kündigen. In einem zweiten Schritt soll die Schweiz dem Übereinkommen wieder beitreten, dabei aber einen Vorbehalt zum Schutz des Wolfes anmelden.

Verklärt oder gehasst

Vergeblich wehrte sich Bundesrat Moritz Leuenberger in der emotionalen Debatte gegen die Motion. Die Debatte zeige einmal mehr, wie der Wolf die Gefühle aufwallen lasse und breite kulturelle Gräben öffne, sagte der Umweltminister. Auf der einen Seite werde der Wolf verklärt und auf der anderen gehasst.

Der Bundesrat sei damit einverstanden, den Schutzstatus des Wolfes zu lockern und eine Regulierung der Wolfsbestände zuzulassen. Das müsse aber in Zusammenarbeit mit den anderen Vertragsstaaten geschehen. Was nicht in Frage komme, sei ein Austritt aus der Berner Konvention und die Ausrottung des Wolfes in der Schweiz. Der Wolf sei eine Bereicherung für die Natur. Artenvielfalt sei wichtig.

Der Nationalrat liess sich davon nicht überzeugen. Mit 92 zu 79 Stimmen bei 10 Enthaltungen hiess er die Motion aus dem Ständerat gut.

SDA/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch