Zum Hauptinhalt springen

Wahlkampf in Israel«Terrorunterstützer» sollen Netanyahu nun den Sieg sichern

Könnte einen arabischen Bewerber auf einen vorderen Likud-Listenplatz setzen: Der israelische Premier Benjamin Netanyahu.

Den arabischen Wählern Betrug unterstellt

Bei den vierten Wahlen innert knapp zwei Jahren droht es knapp zu werden: Proteste gegen Netanyahu in Jerusalem.

Vertreter der arabischen Israelis reagierten mit Wut oder auch Spott auf Netanyahus Wende.

3 Kommentare
    Peter Sieber

    Netanyahu, die "Friedenstaube" Israels, in Tat und Wahrheit ein korrupter Opportunist wie sein noch-Schutzherr in der weissen Villa.