Zum Hauptinhalt springen

Leuchtturmprojekt im JuraTiefschlag für die Geothermie

Das Verfahren für die geothermische Erschliessung, wie es im Jura vorgesehen ist, wird in einem Stollen im Bedrettotal kleinmassstäblich getestet.

Gutes Konzept

Noch bin ich optimistisch, dass es mit der Tiefengeothermie in der Schweiz entweder im Jura oder sonst wo weitergehen wird.»

Peter Meier, Geschäftsführer Geo-Energie Suisse

Einziges Leuchtturmprojekt

28 Kommentare
    Hannes H. Müller

    Geothermie kostet pro kWh mehr als 10x soviel wie Kernkraft. Wer kann es sich leisten, 10x soviel für den Strom zu bezahlen?