Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Studie der CSTourismus in Schweizer Städten von Pandemie am stärksten betroffen

Die Coronavirus-Pandemie wird den Tourismus in den grossen Schweizer Städten am härtesten treffen. Dies geht aus einer Studie der Credit Suisse hervor.
Mit den nächsten Lockerungen am 8. Juni könnte auch der Tourismus in der Schweiz wieder ins Rollen kommen. Da globale Reisen aber noch immer stark eingeschränkt seien, werde man weiter auf ausländische Gäste verzichten müssen
Diese Regionen (im Bild: Tessin) hingen weniger von ausländischen Gästen ab und würden diesen Sommer wohl noch stärker im Fokus der inländischen Reisenden stehen.
1 / 8

Asiaten fehlen

Höheres Konkursrisiko

SDA

9 Kommentare
    Joerg Bucher

    Am still spiegelnden Teich. Schroff und steil das Gefels. 'Helvetiorum. Fidei. Ac.

    Virtuti.' Und der sterbende Held. Kolossaler Loewe, mit versteinertem Zwinkern : 'Wir sind wieder etwas unter uns !'.....