Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Krach bei den RepublikanernTrump beschimpft McConnell und fordert dessen Absetzung

Auf Konfrontationskurs: Der ehemalige US-Präsident Donald Trump und der ehemalige Mehrheitsführer im Senat, Mitch McConnell.

McConnell gibt Trump Mitschuld

Nach dem Freispruch im Impeachment-Verfahren drohen ihm nun Zivilklagen: Donald Trump in Texas.

SDA/fal

119 Kommentare
Sortieren nach:
    Luisa Haltner

    Trump ist wirklich der beste Wahlhelfer für die Demokraten! Jetzt eben berichtet CNN, dass die Republikaner das Hilfspaket von Biden unterstützen wollen, nachdem sein Auftritt an der CNN Town Hall in Milwaukee so umwerfend gut war. Der Unterschied - so alle Medien einhellig - zum vorherigen Präsidenten sei so eklatant und ein Unterschied wie Tag und Nacht. Endlich wieder Würde im WH.

    Biden kennt den Laden wie kaum jemand: Im House, dann im Senat, dann Vizepräsident. Der kennt den Bau und er ist ein Fuchs, schlau genug, die besten Leute an den richtigen Stellen zu platzieren. (Eine schwarze Generalin liess er erst nach dem Impeachment akkreditieren!!) ;-)

    Beispiel: Eine Frage zu Trump beantwortet Biden: "Die letzten vie Jahre wurde nur über diesen Mann gesprochen. Die nächsten vier Jahre wird über das amerikanische Volk gespreochen."

    Zudem - und das muss man wissen - kann der Präsident nicht allein über Infrastruktur-Projekte entscheiden. Das gehört in die States und wird von Senatoren eingebracht. Das ermöglicht Rep-Senatoren lokal und Projekte vor Ort (zum Stimmenfang!) einzubringen. Budget-Fragen sind nach oben offen... D.h.: Beide Seiten haben Vorteile!! Und Trump dürfte sich anstrengen müssen.

    Ausserdem sind die Reps zerstritten bezügl. der künftigen Marschrichtung. Es sei allerdings eine Minderheit (man schätzt ca. 10), die Richtung Trump marschieren wollten und davon sicher 3, die umkippen könnten Richtung Kooperation mit Biden.