Zum Hauptinhalt springen

Dow Jones auf HöchstwertTrump prahlt – doch der Börsenrekord ist eine Ohrfeige für ihn

An einer eigens einberufenen, ultrakurzen Pressekonferenz lobt sich der Präsident für die 30’000 Index-Punkte. In Wahrheit liegen die Gründe anderswo.

Donald Trump lobt seine Regierung für den neuen Börsenrekord: Für nur rund eine Minute trat am Dienstag der scheidende US-Präsident deshalb vor die Medien.
Donald Trump lobt seine Regierung für den neuen Börsenrekord: Für nur rund eine Minute trat am Dienstag der scheidende US-Präsident deshalb vor die Medien.
Foto: Hannah McKay (Reuters)

Zum ersten Mal in der Geschichte der US-Börse hat Dienstag der Dow-Jones-Index die Marke von 30’000 Punkten geknackt. Das ist beeindruckend, besonders angesichts einer Wirtschaftslage, die sich wegen der Corona-Epidemie in einer Jahrhundertkrise befindet. Der Dow-Jones-Index ist zwar nicht der wichtigste Börsenindex der USA – der S&P500 gibt ein deutlich besseres Bild der Börsenkurse von US-Unternehmen – aber er ist der älteste Index und geniesst schon deshalb besondere Beachtung. Ausserdem hat auch der S&P500 gestern ein Allzeithoch erreicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.