Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kundgebungen in US-StädtenTrump droht weiteren Einsatz von Bundespolizisten

Kein Pardon: Donald Trump verteidigt sein Vorgehen bei Antirassismus-Demonstrationen.

Einsatzkräfte tragen keine Namensschilder

SDA

33 Kommentare
Sortieren nach:
    Fab Hofmann

    Wie gehabt, Trump im ewigen Wahlkampfmodus... jetzt 107 Tage vor der Wahl, spielt er klar auf den Mann/die Frau - sprich: auf die radikal-linken demokratischen Gouverneure*innen. Wenn die den Laden bei den BLM-Protesten nicht im Griff haben, dann gibt es Mittel, hier rigoros einen sehr guten Job zu machen - in jeder Stadt, wo dieses linksversiffte Pack an der Macht ist.

    Das sollen die Amis beurteilen, ob sie solche faschistoide Tendenzen wirklich gutheissen und für weitere 4 Jahre etablieren wollen - als Europäer hab ich da eher Besorgnis: die SA ist noch nicht so lange her.

    Trump, der verkappte Diktator - der dauernd probiert, dieses Mussolini-Lächeln mit vorgeschobenen Kinn zu imitieren (er hält dabei z.B. eine Bibel in die Kamera o.ä.) ... ist es nicht einfach zu offensichtlich, wie dieser Mann tickt?