Zum Hauptinhalt springen

Überraschender Corona-PlanMaurer wollte vorsichtiger öffnen als Berset

Der SVP-Finanzminister hat im Bundesrat einen eigenen Vorschlag für das Lockdown-Ende präsentiert. Restaurants wollte Maurer erst einen Monat später öffnen als jetzt seine Partei.

Wer ist hier der Bremser? Gesundheitsminister Alain Berset (SP) und Finanzminister Ueli Maurer (SVP).
Wer ist hier der Bremser? Gesundheitsminister Alain Berset (SP) und Finanzminister Ueli Maurer (SVP).
Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Ist Alain Berset (SP) der Lockdown-Verlängerer in der Landesregierung – unterstützt von einer Mehrheit der anderen Bundesräte? Und wäre Ueli Maurer (SVP) der Öffnungsturbo – wenn Berset und die anderen Bundesräte ihn bloss machen lassen würden? Dieses Bild über die angebliche Rollenverteilung im Bundesrat zeichnet die SVP seit Wochen. Doch dieses Bild wird jetzt stark relativiert.

Denn was bisher nicht bekannt war: Im Februar hat das Departement von Ueli Maurer einen eigenen Plan für den Ausstieg aus dem Lockdown ausgearbeitet. Darin schlägt Maurer eine deutlich langsamere Öffnung vor, als sie seine Partei jetzt im Parlament durchdrücken will. Das erfuhr diese Zeitung aus sehr zuverlässigen, bundesratsnahen Quellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.