Zum Hauptinhalt springen

US-PräsidentschaftswahlenUmfrage sieht Joe Biden vor Donald Trump

Obwohl Joe Biden seinen Wahlkampf wegen der Coronakrise auf Eis legen musste, baut er seinen Vorsprung auf Amtsinhaber Donald Trump weiter aus.

Baut seinen Vorsprung auf Donald Trump aus: Joe Biden. (Archivbild)
Baut seinen Vorsprung auf Donald Trump aus: Joe Biden. (Archivbild)
Keystone/AP/Matt Rourke

Der demokratische Präsidentschaftsbewerber Joe Biden hat seinen Vorsprung gegenüber US-Präsident Donald Trump bei den registrierten Wählern stillschweigend ausgebaut. Obwohl das sich schnell ausbreitende Coronavirus die Kampagne des ehemaligen Vizepräsidenten so gut wie aus dem Blickfeld der Wähler gedrängt hat, liegt er in einer am Dienstag veröffentlichen Reuters/Ipsos-Meinungsumfrage vor Trump.

Die Umfrage unter mehr als 1100 amerikanischen Erwachsenen ergab, dass 46 Prozent der registrierten Wähler sagten, sie würden Biden unterstützen, wenn er bei der Wahl am 3. November gegen Trump antreten würde, während 40 Prozent angaben, sie würden für Trump stimmen. In einer ähnlichen Umfrage Anfang März lag Biden statt jetzt sechs nur ein Prozent vor dem Amtsinhaber.

Während Trump täglich im Fernsehen über das Virus berichtet, musste Biden Spendenaktionen und andere Wahlkampfveranstaltungen einstellen und viele Bundesstaaten haben ihre Nominierungswettbewerbe verschoben.