Zum Hauptinhalt springen

Initiativen gegen tiefe LöhneUmverteilung, ganz konkret

Die Zürcher Mindestlohninitiativen stellen allen Konsumentinnen eine einfache Frage. Was zählt mehr, das eigene oder das fremde Portemonnaie?

Wenn es nach der linken Allianz geht, sollen auch Menschen in Tieflohnbranchen mindestens 4000 Franken im Monat bekommen.
Wenn es nach der linken Allianz geht, sollen auch Menschen in Tieflohnbranchen mindestens 4000 Franken im Monat bekommen.
Foto: Reto Oeschger

Stellen Sie sich vor: Beruflich waschen Sie Pfannen ab, fünf Tage die Woche. Sie strengen sich an, leben bescheiden. Ende Monat bleibt trotzdem zu wenig Geld, um für Ihre Familie frisches Gemüse zu kaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.