Zum Hauptinhalt springen

Sport und George FloydUnd plötzlich sind sie politisch

Selten haben sich Sportler so pointiert gegeben wie nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd. Hat bei ihnen ein Umdenken stattgefunden? Nicht unbedingt.

Gladbachs Marcus Thuram trifft am Wochenende und macht den Kniefall. Später schrieb er auf Instagram: «Gemeinsam kommen wir voran. Gemeinsam verändern wir etwas.»
Gladbachs Marcus Thuram trifft am Wochenende und macht den Kniefall. Später schrieb er auf Instagram: «Gemeinsam kommen wir voran. Gemeinsam verändern wir etwas.»
Foto: Martin Meisner (Getty Images)

Der Videoclip von Coco Gauff fährt ein. Ein dunkelhäutiger Mann nach dem anderen wird auf Bildern eingeblendet, alle durch Polizeigewalt umgekommen. «Bin ich die Nächste?», fragt Gauff. Die Amerikanerin ist 16, spielt gewöhnlich Tennis und macht das so gut, dass sie als neues Wunderkind gilt. Gauff hat nach dem Tod von George Floyd ein Video geteilt, das mit dem Satz endet: «Ich nutze meine Stimme. Wirst du deine benutzen?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.