Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Unnötige Atombomben auf Japan

Nach dem Abwurf der Atombombe auf Hiroshima am Vormittag des 6. August 1945 ragte ein 13 Kilometer hoher Atompilz in die Atmosphäre. Binnen Sekunden hatten eine verheerende Druckwelle und ein Feuerball von 6000 Grad Celsius über 80 Prozent der Hafenstadt auf der Insel Honschu zerstört.
1 / 16

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin