Zum Hauptinhalt springen

Einmal tief durchatmen

Donald Trump als mächtigster Mann der Welt: Der Schock ist gross. Aber es könnte alles auch viel besser kommen als befürchtet.

Von vielen wird er deutlich negativer wahrgenommen als etwa die sympathischen Obamas: Donald Trump. Foto: Lucas Jackson (Reuters)
Von vielen wird er deutlich negativer wahrgenommen als etwa die sympathischen Obamas: Donald Trump. Foto: Lucas Jackson (Reuters)

Was ist los mit Amerika? Die Wirtschaft läuft acht Jahre nach der Finanzkrise wieder rund, die Arbeitslosigkeit ist so tief wie selten, und seit dem 11. September 2001 gab es keine grossen Anschläge auf US-Territorium mehr. Und jetzt dies: Donald Trump, ein Baulöwe mit Pöbeltalent, hat es geschafft, zuerst das rechte und dann auch noch das linke Polit-Establishment vernichtend zu schlagen und Präsident des mächtigsten Landes der Welt zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.