Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Verhütungspille: Schwerbehinderte soll Pharmakonzern entschädigen

In den USA hat Bayer in Vergleichen über eine Milliarde Dollar bezahlt: Verhütungspille Yasmin in einer Verpackungsanlage in Berlin. (Archiv)

«Kein reiner Schweizer Fall mehr»

SDA/ami