Zum Hauptinhalt springen

Veranstalter in der Krise Viele Events werden nicht überleben

Vor der Krise gab es eine Flut von Events. Alles konnte nicht gross genug sein. Jetzt ist alles anders.

Einer von vielen Events, die dieses Jahr abgesagt werden mussten: Der Opernball in Zürich.
Einer von vielen Events, die dieses Jahr abgesagt werden mussten: Der Opernball in Zürich.
Foto: Urs Jaudas 

Die Eventbranche war als erste von den Zwangsmassnahmen des Bundes betroffen. Der Bundesrat erliess am 28. Februar ein Verbot für Grossveranstaltungen ab 1000 Personen. Dann drückte er die Grenze immer weiter nach unten, bis er Events am 20. März komplett verboten hat. Seither duldet der Bund nur noch Ansammlungen von maximal fünf Personen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.