Zum Hauptinhalt springen

Die Noten der FCZ-SpielerVom Rückhalt bis zum armen Hund

Mit einem 3:3 gegen Thun gehen die Zürcher in die kurze Sommerpause. 44 Spieler haben sie in den letzten zwölf Monaten eingesetzt – nicht alle sind so gut gewesen wie Yanick Brecher und Benjamin Kololli.

Als der FCZ in die Saison ging, verstand er sich als Spitzenclub. Ein 4. Platz sollte es sein. Davon ist er weit entfernt. Wenigstens einen Rekord hat er doch aufgestellt: Er setzte 44 Spieler ein – das sind mehr als jeder Club sonst seit 1933 und viel zu viele, um gleich alle zu benoten.

Yanick Brecher – Note 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.