Zum Hauptinhalt springen

BFS-Zahlen zur «Teleheimarbeit»Vor Corona arbeiteten nur drei Prozent im Homeoffice

Bis zum Lockdown vor anderthalb Monaten waren Arbeitnehmer, die mehr als die Hälfte ihrer Arbeitszeit in Teleheimarbeit absolvierten, noch Exoten.

Servieren und bauen kann man nicht von zu Hause aus

SDA

8 Kommentare
    Markus moser

    Ich arbeite schon seit 10-15 Jahre (seit es schnelles Internet gibt) Remote und "on the Road" und habe frage mich warum unser Firmen flexibleres Arbeiten erst jetzt entdecken? Ist für mich schlicht unverständlich. Wäre doch für alle besser mehr von zuhause aus zu arbeiten. An alle Firmen nutzt diese mehr! Geld sparen, weniger Verkehr, höhere Produktivität. 1x Woche gemeinsames Treffen genügt.