Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vorstoss in kleinen Schritten

Der neue Mercedes-Benz EQA basiert auf dem bekannten GLA mit Verbrennungsmotor – das ist dem Elektro-SUV anzusehen.
Details wie die durchgehenden LED-Bänder vorn und hinten heben den EQA optisch vom GLA ab.
Später im Jahr folgen Varianten mit bis 200 kW Leistung, mit Allradantrieb oder mit über 500 Kilometer Reichweite.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin