Zum Hauptinhalt springen

«Backstage-Cam»: Mohn hat «Lust auf mehr»

Ausstieg aus der Atomenergie, EU-Beitritt und Stimmabgabe: In der dritten Woche von «Backstage-Cam» stehen bei Sabrina Mohn gewichtige Themen an. Für eine Kaffeepause im Bundeshaus bleibt dennoch Zeit.

Lucienne-Camille Vaudan
Wahlkampf mit dem iPad: Sabrina Mohn, CVP-Nationalratskandidatin Basel-Land (Video: zvg. Bearbeitung: lcv).

Seit drei Wochen ist die Baslerin mit der «Backstage-Cam» unterwegs. Bisher hatte sie bereits Plakate und Brötchen verteilt, doch diemal gehts um die Wurst: In einer Podiumsdiskussion muss sie ihre Position zu den Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU darlegen und während der Ständerat den Austieg aus der Atomenergie beschliesst, ist Sabrina Mohn am Ort des Geschehens: In der Wandelhalle des Bundeshauses: «Der Besuch im Bundeshaus machte Lust auf mehr», sagt die Nationalratskandidatin. Aber der Weg zum Briefkasten war für Mohn wohl das bedeutungsvollste Ereignis der vergangenen Woche: Sie warf ihren Wahlzettel ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen