Zum Hauptinhalt springen

Grüne ärgern sich über Grafik in Wahlbroschüre

Die Grünen werden in den offiziellen Wahlunterlagen der Bundeskanzlei als konservativste Partei der Schweiz dargestellt. Die Korrektheit der Abbildung wird von Politologen infrage gestellt.

Diese Torte sorgte für Zündstoff: Die Darstellung in der Wahlbroschüre sollte das Stimmverhalten der Parlamentarier abbilden.
Diese Torte sorgte für Zündstoff: Die Darstellung in der Wahlbroschüre sollte das Stimmverhalten der Parlamentarier abbilden.
Forschungsstelle Sotomo

Da staunte Ueli Leuenberger nicht schlecht. Als der Präsident der Grünen das Bundesbüchlein zu den Wahlen 2011 anschaute, stolperte er über die abgebildete Parteiengrafik: «Wir werden dort als konservativste Partei der Schweiz dargestellt. Das Bild, das den Stimmbürgern hier gezeigt wird, stimmt nicht», enerviert sich Leuenberger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.