Zum Hauptinhalt springen

Wahlmobil: Eine Frau will den Kapitalismus überwinden

Das Redaktion Tamedia-Wahlmobil fährt zu seinem zweiten Etappenziel. Vor der Kamera präsentiert sich Linda Bär, Nationalratskandidatin für die Zürcher Jungsozialisten.

«Wir sind schon etwas privilegiert, hier zu wohnen»: Linda Bär, SP Zürich. (Video: Jan Derrer)

Steil steigen die Quartierstrassen oberhalb des Hottingerplatzes in Zürich an. Die Gegend ist ruhig, herrschaftliche, etwas heruntergekommene Mehrfamilienhäuser prägen das Bild. In einem von ihnen wohnt Linda Bär, Gemeinderätin und Nationalratskandidatin für die junge SP. Zusammen mit einer Kollegin und einem Kollegen hat sie sich im Parterre des Hauses eine gemütliche WG eingerichtet. Jede der Mitbewohnerinnen hat ein Zimmer, in der Stube stehen Couch und Fernseher. Auf dem Esstisch liegen Flugblätter der Zürcher Jungpolitikerin, in der Ecke steht ein Blumenstrauss, den sie vom Parteikollegen Patrick Angele erhalten hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.