Zum Hauptinhalt springen

Ein Professor gegen Lohnexzesse und Kriminalität

Das Wahlmobil von Redaktion Tamedia machte in Lenzburg bei Martin Killias halt. Der Aargauer Rechtsprofessor und SP-Nationalratskandidat stellte sich dem 60-Sekunden-Test.

«Auch öffentliche Sicherheit muss man schützen»: SP-Nationalratskandidat Martin Killias. (Video: Jan Derrer)

Im selben Jahr wie Christoph Kolumbus Amerika entdeckte, brannte die Stadt Lenzburg beinahe bis auf ihre Grundfesten nieder. Nur fünfzehn Häuser blieben vom Feuersturm unversehrt. Eines davon wird heute von Martin Killias bewohnt. Er ist Professor für Strafrecht und Kriminologie an der Uni Zürich. Auf dem Weg zum zweiten Stock seiner Altstadtwohnung zeigt das langjährige Mitglied der sozialdemokratischen Partei auf einen Balken, der als Folge des mittelalterlichen Brandes immer noch geschwärzt ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.