Zum Hauptinhalt springen

«Wenn man schaut, wer alles in der Wandelhalle herumwirbelt...»

Economiesuisse finanziert bürgerlichen Politikern ein Wahlkampftraining – und lobbyiert kräftig im Bundeshaus. Beschädigt das die Demokratie? Direktor Pascal Gentinetta im Gespräch.

Olivia Kühni

Herr Gentinetta, niemand lobbyiert im Bundeshaus kräftiger als die Wirtschaft. Kontrollieren Sie die Schweizer Politik?

Wir sind nicht die Entscheidungsträger, wir liefern Argumente. Es ist unser Auftrag, unsere Positionen einzubringen. Das machen wir genauso wie Bauern, Gewerkschafter oder Umweltorganisationen auch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen